Hilfe und Beratung Bass-Funkanlage

von gitarrenstar, 08.08.07.

  1. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
  2. tobmän

    tobmän Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 10.08.07   #3
    Wie immer stellt sich dir Frage nach dem Warum/Wozu erstmal vor der Frage nach dem Was.

    Wozu brauchst du Funk? Weil deine Bühnen so groß sind? Weil du nicht übers Kabel fliegen willst? Weil du auf der Bühne einen großen Bewegungsdrang verspürst?


    Prinzipiell ist ein Kabel dem Funk möglichst vorzuziehen. Es ist einfach zuhandhaben, klingt besser, weniger fehleranfällig und leichter zu ersetzten. Außerdem auch deutlich billiger.

    Ist ein Kabel nicht möglich aufgrund der äußeren Umstände so sollte man sich überlegen welche Anforderungen man an den Funk hat:

    *Sind noch mehr Funkstrecken im Einsatz? IEM, Mikros usw.
    *Spielt man oft in für Funk problematischen Räumen
    *Ist die Anlage und der Bass so gut, dass man mögliche Soundverluste durch den Funk zum tragen kommen?
    *Wie geht man mit dem Sender um?
    *Wo wird der Empfänger platziert?

    Tendenziell würde ich eher zu Funkstrrecken der gehoberen Preisklassen raten. Einfach aufgrund der Zuverlässigkeit, der vorhandenen freien Frequenzwahl und natürlich auch wegen dem Klang. Sollte das finanziell nicht drin sein würde ich raten die Entscheidung pro/kontra Funk nochmal zu überdenken.

    Egal für welche Strecke du dich entscheidest:

    Ein Kabel und Ersatzbatterien auf der Bühne in Griffweite sind Pflicht.
     
  4. Nymi

    Nymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Leer
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    83
    Erstellt: 10.08.07   #4
    Ich stimme Boerx voll zu: wenn Funk, dann guten (und somit teuren)!

    Gerade beim Baß kommen Pegel vor, die von allen günstigen Funken arg beschnitten werden. Damit geht Dir jede Menge Dynamik flöten...
    Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob alle günstigen Funken im anmelde- und gebührenfreien Frequenzbereich (meines Wissens nach 863 bis 865 MHz) arbeiten; wenn nicht, kommen eben auch noch laufende Gebühren auf Dich zu.

    Allerdings hat dieser Frequenzbereich einen großen Nachteil: auf den Bändern funkt (eben wegen der Gebührenfreiheit) auch noch alles mögliche andere 'rum; ob das bei einem Auftritt so toll ist, wenn man z.B. die Ansagen der Security über die Baßanlage bekommt...? :D
     
  5. gitarrenstar

    gitarrenstar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 10.08.07   #5
    Danke für die Infos, habt mich überzeugt, ich bleibe beim guten alten Kabel!

    Gruss Goeran
     
Die Seite wird geladen...

mapping