HILFE! welcher combo? morgen will ich mir einen kaufen!

von jotti, 04.01.05.

  1. jotti

    jotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #1
    hi!
    was haltet ihr von diesen combos? welcher ist besser?
    ich bin anfänger und frage mich ob es sinnvoll ist gleich einen sau teuren zu kaufen oder so billi wie möglich weil ich mir eh einen neuen kaufe wenn ich mehr ahnung davon hab.
    andererseits wärs natürlich nicht schlecht eine art mitte zu finden...
    kann ich mit diesen dingern dauerhaft zufrieden sein?

    http://www.netzmarkt.de/thomann/behringer_gm108_egitarrencombo_prodinfo.html

    http://www.netzmarkt.de/thomann/harley_benton_hb20g_prodinfo.html


    DANKE!
     
  2. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.01.05   #2
    wie wärs mit ausprobieren... in der preiskategorie wirst du wahrscheinlich nix überragendes finden... wenns etw. teurer sein kann und noch dazu brauchbare effekte haben soll, schau mal bei den kleinen vox-combos nach... die klingen nicht wie a blechdose :D (wobei ich damit nicht sagen will, dass deine oben genannten nicht gut sind... kenn sie ja nicht... )

    mfg guitargeorge
     
  3. Todesstern

    Todesstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #3
    Nenene lass mal schon die Finger von den Dingern damit wirst du keine Woche glücklich werden (meine Meinung), aber wenns einer von denen beiden sein muss würd ich dir doch eher zum Behringer raten, denn HArley Benton ist nur die Thomann billig Hausmarke, ich hab zwar noch keinen Harley Benton Amp gespielt, aber die Klampfen von denen kann man eigentlich grad in die Tonne treten......

    Es kommt drauf an was du damit machen willst und ob du vor hast noch länger Gitarre zu spielen...
    Ich denke das kann man nicht pauschalisieren......

    Aber wenn du nur nen Übungscombo willst dann würd ich dir den Roland Cube und den Line 6 Spider II 15 bzw. 30 ans herz legen denn mit denen wirst du nämlch auch noch in drei jahren spielen...

    Nur es sind halt "nur" Übungscombos und mehr als in der eigenen vier Wänden damit wie der Name schon sagt zu üben kannst du nicht damit anstellen dann musst du schon etwas mehr ausgeben so ab 300€ aufwärts


    EDIT: Scheiße war wohl jemand schneller
     
  4. danny77

    danny77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 04.01.05   #4
    dauerhaft wirst du mit sowas sicherlich nicht zufrieden sein, aber wenn du grade eben erst angefangen hast, giotarre zu spielen, ist das schon ok. wenn du direkt in einer band anfangen willst zu spielen, kannst du solche kisten jedoch vergessen, damit kommst du gegen kein schlagzeug an. ich an deiner stelle würde mich nach was gebrauchtem in der preisklasse um 100,- umkucken, vielleicht nen marshall G30r cd (ja, ich weiß daß der auch nicht grade toll klingt...) oder einem vergleichbaren modell kucken.
     
  5. Manuel

    Manuel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    610
    Erstellt: 04.01.05   #5
    Dauerhaft wirste mit den beiden nicht glücklich werden.

    Aber ich würde Todessterns Ausführungen sofort unterschreiben!
     
  6. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.01.05   #6
    Lass die Finger von den Amps. In letzter Zeit sind so viele günstige und verdammt gute Übungsverstärker auf den Markt geworfen worden, das solche kleinen Krächzer in meinen Augen eigentlich ihre Daseinsberechtigung verloren haben.

    Mein Rat: Kauf dir einen Roland Cube15 oder den Microcube. Ich würde eher noch zum Microcube raten, da der mir klanglich trotz des kleiners Speakers besser gefiel (rein subjektiv), aber vor allem weil der auch mit Batterien betieben werden kann. Früher oder später wirst Du das zu schätzen wissen, glaub mir.
    Wenns ein bischen mehr kosten darf, schau dir auch die Vox Valvetronics an, die haben auch einen sehr guten Ruf.

    Wer Schrott kauft, kauft zweimal. Und auch wenn Du irgendwann eh einen "richtigen" Amp hast, wird der vielleicht ab und zu im Proberaum deiner bis dahin gegründeten Band stehen. Einen guten Übungsamp kann man immer gebrauchen (und wenn er dann noch unterwegs mit Batterien funzt :great: )


    [edit] hey manuel, wir stehen direkt nebeneinander, und vertreten die selbe Meinung... ob das ein Zeichen ist :D

    N´ Bier? :great:
     
  7. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 04.01.05   #7
    hör auf wary und kaufe dir einen kleinen Roland oder Vox. Microcube, Cube 30 oder Vox AD15, da bekommst du was für dein Geld woran du länger Freude hast.
     
  8. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 05.01.05   #8
    Hi,

    in der Preisklasse und zum Anfang empfehl ich dir wärmstens den Peavey Blazer 158Pro, würd sogar sagen das der eienr der besten in dem Segment is, aber Rolands Cubes sind au nicht schlecht, aber nir zu digital!
     
  9. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 05.01.05   #9
    Kauf dir morgen bzw. heute mal lieber erst mal keinen Amp. Geh morgen mir deiner Gitarre in den Laden und probier erst mal ein paar Verstärker aus. Im unteren Preissegment (200 - 300 Euro) werden gerne empfohlen:

    Roland Cube 30
    Line 6 Spider II 30
    Hughes & Kettner Edition Blue 30
    Vox AD30VT
     
  10. Axel

    Axel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 05.01.05   #10
    Schau dich mal lieber bei Marshall oder H&K um! Wenn der Sound am Anfang nicht hinhaut verliert man auch schnell den Spaß am Spielen!
     
  11. northcraft

    northcraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    12
    Erstellt: 05.01.05   #11
    moin

    auch ich kann nur sagen: kauf dir auf keinen fall einen von den beiden amps
    wenn du mich fragen würdest: kauf dir nen line6 spider 2 mit 15 oder 30 watt; die sind digital, du hast ordentlich viele möglichkeiten, sie klingen für einen übungsamp sehr gut und du wirst sie wahrscheinlich auch noch später behalten und noch ne ganze weile glücklich mit einem von denen üben:great:
    einen übungsamp braucht jeder und die meisten behalten dafür gleich mal ihren erstlingskauf, jedenfalls ne weile, wenn es nicht absoluter schrott ist (alles was 15 watt oder ein bisschen mehr hat und nen8" speaker ist zum üben für den normalen durchschnittsmenschen schon in ordnung; auch auf längere sicht):great:
    wenn es kein digitaler sein darf, (aber ich hoffe, dass du noch nicht digitalamp- hasser auf grund von unbegründeten vorurteilen bist, noch bevor du überhaupt angefangen hast gitarre richtig zu spielen) dann empfehle ich dir nen kleinen marshall mg oder nen kleinen peavey aus der transtubeserie
    ich hab aber auch gehört, dass die kleinen vöxe nicht schlecht sein sollen;)

    mach'ts gut alle zusammen:)
     
  12. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 05.01.05   #12
    Mich wundert, dass noch keiner die Fender Frontman in den Raum geworfen hat. IMHO klingen die echt gut.
     
  13. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 05.01.05   #13
    also bei Übungsamps spricht in meinen Augen überhaupt nichts gegen Digitale. Dafür sind die meiner Meinung nach ja geradezu perfekt geiegnet, also viele gute/brauchbare Sounds bei kleiner Lautstärker rüberzubringen. Live sieht das wieder Anders aus.
     
  14. Mentally-ill

    Mentally-ill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    247
    Erstellt: 05.01.05   #14
    Also ich würde mir auch keinen Fender Frontman kaufen der is bei nem Freund von mir nach etwa 1-2 Monaten kaputt gegangen und den Sound von dem Teil find ich auch nicht gut aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

    Kauf dir lieber nen Warp7 von H/K
     
  15. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 05.01.05   #15
    ist das nicht ein 100 W Amp für 330 Euro? Oder gibt es davon kleinere Versionen für weniger Geld? Mal abgesehn davon, das die Qualität des Warp 7 nicht ganz unumstritten ist, hatte der Threadersteller nach kleinen Übungsamps für um dir 100 Euro gefragt
     
  16. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 05.01.05   #16
    ...Also wenn ich meinen Senf dazugeben darf tät ich auch sagen :schnapp dir deine gitarre und probier selber... Dieses ganz ganz billig "RundumSorglospaket"
    kostet dann doch viel Kohle,weil..-- du kaufst dann in nem vierteljahr nen besseren. Meine Übungscombo Ist ein Hughs& Kettner Silver Edition. Das Teil ist kein Röhrenverstärker sondern einTransistor... liefert deswegen nicht ganz so den "Brettsound". Aber er ist recht druckvoll und der Vorteil ist einfach das man schon bei sehr geringer Lautstärke nen Klang hat. Gut für die Nachbarn :D
    Was auch ok ist, das Cinchbuchsen für ne weitere Signalquelle dran sind ( CD-Player usw.) Da kann man dann ohne allzu großen Aufwand mitklampfen...
    Aber wie gesagt probier mal selber ein bisschen, jeder hier kennt halt meist nur die Sachen die auch daheim hat,und ob der Sound dann dein Geschmack ist...?
    Wenn du net selber im Laden spielen magst :eek: dann schnapp dir doch nen befreundeten Musiker und nimm den mit.....aber am besten keinen der in diesem Geschäft Provisionen erhält :D ...Rock on.....
     
  17. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 05.01.05   #17
    Ich möchte auch mal eine Tip abgeben, falls es nicht schon zu spät ist.

    http://www.netzmarkt.de/thomann/fender_frontman_15_prodinfo.html

    Der klingt sehr authentisch nach Fender. Hat n CD Eingan. Ist robust.
    Hab in sogar schon für Proben benutzt (wenn's nicht zu laut her ging).

    Ich glaub in der Preislage gibbet nix besseres. Auf jeden Fall mal antesten.
     
  18. ^^""""

    ^^"""" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 05.01.05   #18
    Antesten? Oder mal VOX AD 60 Watt 2x12! Rockz derbe!
     
  19. northcraft

    northcraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    12
    Erstellt: 05.01.05   #19
    nein!!!!!!!, bring den armen jungen doch nicht auf dumme gedanken!!!
    1. ist der warp 7 kein übungsamp
    und
    2. ist der warp 7 ein riesen schei**, für den sich h&k schämen sollten bei den geilen amps, die die sonst so in ihrer geschichte entwickelt haben

    bis denne:D
     
  20. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 05.01.05   #20
    :D Auf deinen Aufschrei zum Warp 7 hab ich nur gewartet :D

    Das gemeine am Warp 7 ist irgendwie, das der erstmal schon recht "fett" für einen Ahnungslosen beim ersten anspielen klingt. Das das dann aber auch mehr oder weniger das einzige ist was er kann... :twisted:

    Denn wat will der Anfänger an sich? Richtich, Powerchords kloppen, und das mit vieel Gain" :great:

    man sollte einigen auch mal erklären das es noch so viele andere Dinge gibt die man auf seiner Gitarre machen kann, bevor die ersten 3-Saitigen rauskommen :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping