Hit the road Jack - solo ?!

von GuitarRa, 26.05.07.

  1. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.05.07   #1
    Hey Leute,
    hab wiedermal ne frage xD
    also meine musik lehrerin (schulband) meinte
    gestern zu mir ich solle meinen gitarrenlehrer (den sie auch kennt)
    mal fragen ob er mir nicht irgendetwas zeigen kann was man
    solo- mäßig beim song Hit the Road Jack einbringen kann,
    damit es nicht so 'langweilig' klingt, da wir auch keine Trompeten ect. haben.
    Nur eine normale Bandbesetzung aus Gitarre,Bass,Gesang,Drum (und Piano).
    Da ich Dienstags Gitarrenuntericht habe , und Pfingsten kommt, dauert es noch
    bis ich ihn ma dazu fragen kann..

    Dachte mir ich kann mir bis dahin vll selber schon irgendwas beibrgingen ?!

    Nur weiß ich gar nicht wie ich da ran gehe ... kann mir einer tipps dazu geben ?

    Das lied hit the road jack werden die meisten kennen ;)


    mfg
    GuitarRa
     
  2. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 26.05.07   #2
    Als erstes solltest du herausfinden in welcher tonart das Stück ist...

    Wenn du das weißt nimmst du dir einfach am besten mal die entsprechende Pentantonik und versuch über ein Backing drüberzusolieren (was ein wort xD)...

    Wenn du aber meintest wir sollen dir ein Solo zusammenbauen, dann wüsst ich gerne mal was du so alles kannst... Also welche techniken xD
     
  3. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.05.07   #3
    Joo , also in welcher Tonart, ich würde sagen A !
    Ich kenn mich da abe rnicht so aus , wir spielen das mit nur vier Akkorden,
    Am , G , F , E7 !

    Ihr müsst mir kein komplettes solo zusammenbauen, nur wenn ihrs wollt :D
    Also ich kann bending, hammering, pull off so die standart sahcne würde ich mal sagen.. :)

    mfg
    guitarRa
     
  4. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 26.05.07   #4
    :D:D:D
    Aber spielen kannst du es alleine? Oder brauchst du dann auch jemand der dir die Gitarre hält.:D:D:D
     
  5. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.05.07   #5
    wenn du oder wer anders das machen würde ? wäre perfekt .. dann noch wen der
    mir die töne greift und einen der sie anschlägt .. und ich ernte den ruhm xD

    nene das war ja nur so gesagt weil h4ppy-k gefragt hat ob mir hier ein solo geschrieben
    werden soll oder nur 'tipps geben' ;)
     
  6. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 27.05.07   #6
    Hi!
    Wenn ihr das Stück mit den genannten Akkorden spielt, dann nimm eine C-Dur-Pentatonik und evtl. auch noch eine C-Dur-Blues-Tonleiter. Damit kommt man in diesem Fall schon recht weit.
    Und falls Du ein Hör-/Sehbeispiel brauchst, unter http://www.karl-jürgen--klimke.de/Samstagmorgen Jam.html findet sich ein Stück, daß mit der Akkordfolge A5,G5,F5 und E5 gespielt wurde, und darüber wurde dann fleissig mit einer Akustik drübergenudelt. Vielleicht hilft Dir das ein bißchen weiter.
    Firefox und Quicktime7 ist für das Video übrigens Pflicht.
     
  7. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.05.07   #7

    mh ja , kann mit eventuell wer sagen wo ich solch eine pentatonik oder den blues tonleiter finde ?! Ich kenne den nämlich noch nicht :o ..

    mfg
    guitarRa
     
  8. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 28.05.07   #8
  9. folkie #12 &35

    folkie #12 &35 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    26.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #9
    Hm da bietet sich doch eigentlich ne A-Moll Pentatonik oder die Bluestonleiter in A-Moll mehr an, so rein vom Klang her find ich:great:, ansonsten auch noch mal mit verschiedenen Modi rumprobieren passend wärn da Dorisch oder auch Phrygisch, und natürlich wenn du schon beim Blues bist auch Mixolydisch.
     
  10. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 30.05.07   #10
    @ folkie #12 &35:
    ähem - ich glaube da hat jemand was falsch verstanden!
    Es hat schon seinen Grund, das ich von einer C-Dur-Pentatonik bzw. der C-Dur-Blues-Tonleiter gesprochen habe. Den verrate ich aber nicht! Nur, bekanntlich haben die beiden genannten Tonleitern genau die gleichen Töne wie die A-Moll-Pentatonik bzw. die A-Moll-Blues-Tonleiter, bis auf einen kleinen, aber feinen Unterschied (siehe oben).
    Und nebenbei, welche dorische, phrygische oder mixolydische Tonleiter soll denn passen? "Hit the road Jack" ist - wenn ich mich nicht sehr täusche - im Original parallel harmonisiert, also z.B. A,G,F und E (Dur, nix Moll)!
    Und damit eben auch nix Blues, woll?;)
     
  11. folkie #12 &35

    folkie #12 &35 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    26.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.07   #11
    Nein! hab ich ganz und gar nicht falsch verstanden, ich mein ja nich das ne C-Dur-Tonleiter oder die Pentatonik in C-Dur gar nich geht, gemeint war von meiner Seite eher das ich die A-Moll-Pentatonik oder Bluestonleiter in diesem Fall bevorzugen würde vom Klang her, ok? Mir ist sehr wohl klar das C-Dur die parallele Molltonart A-Moll hat:great: Aber der andere anfangston macht eben schon was aus vom KLangfeeling her:screwy:
    Die Progression sieht bei diesem Titel folgendermaßen aus: A-MOLL:eek:, G-Dur, F-Dur, E-Dur!!! So ich habs mal eingespielt dann hörst du unter anderem die Verwendung des dorischen, mixolydischen und phrygischen Modes der C-Dur Tonleiter, auch die C-Dur Tonleiter an sich und die A-Moll und die Bluestonleiter in A-Moll sind drinn.;)

    Ja ja die Qualität lässt zu wünschen übrig und das Timing ist stellenweise noch sehr verbesserungswürdig aber is ja auch nur zur Anschauung hm Anhörung? gedacht.:cool:
     

    Anhänge:

  12. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 01.06.07   #12
    Hi!
    Vielleicht könntest Du gütigerweise die Datei nochmal in einem anderen Format hochladen? Ich hätte es mir zu gerne angehört, aber erst ein zip-File und danach dann eine wma-Datei war meinem Rechner und mir jetzt doch zu viel.
    Ein MP3 würde ja schon reichen!

    Nebenbei: merkste was?

    A-Moll- oder C-Dur-Pent beginnt richtigerweise nur mit einem anderen Grundton, und dann ist es nur noch eine Frage des Tempos (der eigenen Fingerfertigkeit) wie man an die Sache herangeht.

    Und natürlich funktioniert auch eine stinknormale C-Dur-Tonleiter wunderbar, wenn man etwas schneller spielen kann und weiß, auf welchen Tönen man am besten stehen bleiben kann. Oktaven wären auch noch eine Möglichkeit, während (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) Modi hier nicht die beste Lösung darstellen. Aber das muss eigentlich jeder für sich selbst herausfinden.

    Ich habe über die Jahre aber gelernt, daß ich nicht immer das spielen muß, was man machen könnte, sondern versuche mit immer einfacheren Lösungen zum bestmöglichen Ergebnis zu kommen. Die meisten Zuhörer interessiert es nicht, ob ich mir gerade einen abpfriemele oder nur ganz langsam durch eine Pentatonik gehe. Ich sweepe zwar notfalls auch auf der Akustik, oder kann auch mal etwas schneller spielen, wenn es unbedingt sein muß (passiert eigentlich nur im Unterricht, wenn jemand meint, daß graue Haare naturgemäß auch ein geringes Tempo verursachen).

    Live oder wenn irgendeine Aufnahme gemacht wird, halt ich mich an die Devise "weniger ist mehr" und versuche songdienlich zu arbeiten. Vielleicht hat das etwas mit den grauen Haaren zu tun, aber es bringt jedenfalls den größeren Applaus. Höher, schneller, weiter ist noch nie meins gewesen. Und deswegen ist die Beherrschung verschiedener Spieltechniken für mich nur Mittel zum Zweck. Heißt im Klartext: ich will kein Techniker sein, sondern ich versuche seit etlichen Jahren Musik zu machen (was mir auch immer besser gelingt).
    Ach ja, gute Nacht!;)
     
  13. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 01.06.07   #13
    heißt solo dass du einfach nur ein solo in dem stück spielen sollst oder sollst du das die ganze zeit nebenbei mitdudeln??
    das wär wichtig zu wissen. wenns einfach ein solo sein soll was du so mitdudelst brauchst du dir ja nix specualiges auszudenken.
    ansonsten improvisier einfach zur aufnahme und finde raus was solotechnisch gut klingt.
    mfg
     
  14. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.06.07   #14
    mh es soll ein solo sein welches nicht die ganze zeit nebenhergedudelt wird..
    und wenn ich das selber probieren könnte was passt und sich gut anhört, dann hätte ich
    hier nich im ''anfänger forum'' gefragt :D
     
  15. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 04.06.07   #15
    hm okay. das muss dann also nichts sein wo die zuschauer sagen "boah geiles solo" versuch einfach dir auf grundlage von tonleiter/pentatonik zwei licks auszudenken. eins für die strophe und eins für den ref. dann sollte das doch eig passen.
    greetz
     
  16. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.06.07   #16
    mh nein .. ich spiele das lied ja ganz normal mit .. also wenn dann muss es
    etwas sein was nach dem 2ten refrain oder so kommt .. halt irgendwo dazwischen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping