Hk - Anlage intelligent erweitern?

von kleiner_Krachmacher, 18.10.07.

  1. kleiner_Krachmacher

    kleiner_Krachmacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Hallo miteinander:_)

    Unsere Band stellt sich die Frage ob wir unsere bestehende Anlage erweitern sollen.

    Zur Zeit spielen wir über
    Boxen: 2x HK Audio PR:O 15 X
    Endstufe: Europower EP-2500


    Über die Boxen läuft Gesang, Keyboard, 2x Gitarre.
    Bass hat eigenen Amp
    Schlagzeug wird nicht abgenommen

    Wir spielen indoor vor ca. 80-100 Leuten Rock/Pop-Covers

    für größere Events wird auf jeden Fall komplette Licht und Tonanlage incl. Techniker gemietet.

    Kann man hier wirklich sinnvoll aufrüsten, sagen wir zum Beispiel mit einem Sub wie dem hier:
    HK Audio PR:O 18 S ( http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-PRO-18-S-prx395750907de.aspx)

    Der würde uns ca. 500 Euro kosten. Der Vorteil wäre dass wir dann auch Bass und Bassdrum abnehmen könnten.

    Kann die Endstufe sowohl die beiden Tops zusammen auf einem Kanal und den Sub auf der anderen Seite versorgen? Oder anders: auf einem Kanal nur 1 Top und auf dem anderen den Sub und das 2. Top?

    Abschließend noch die Frage: glaubt ihr dass die Soundverbesserung durch zusätzliche Abnahme der Bassdrum die Investition rechtfertigt?

    Schon mal vielen Dank für die Antworten in voraus:-)
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 19.10.07   #2
    Grundsätzlich ist ein Subwoofer zu empfehlen (ob jetzt genau der kann ich nicht sagen, da ich ihn nicht kenne).
    Und ihr werdet auf jeden Fall ein Aha-Erlebnis haben.
    NUR: mit dem Kauf eines Subs ist es nicht allein getan. Eine vernünftige und sinnvolle Abtrennung erfolgt AKTIV.
    D.h. ihr benötigt einen Amp für den Sub. In diesem Fall sogar einen Amp welcher im Monobridge-Mode noch mit 4 Ohm läuft - also keine Billig-Endstufe (oder als Alternative einen aktiven Sub). Notfalls gehts auch mit einem Amp wie vorgeschlagen - d.h. auf einer Seite die Tops parallel anschließen und auf der anderen Seite den Sub.
    Ihr fahrt dann halt komplett Mono - das ist dir bewusst?
    Desweiteren ist aber auf jeden Fall notwendig: eine aktive Frequenzweiche, damit der Sub sauber von den Tops getrennt werden kann (oder einen aktiven Sub, der hat die Frequenzweiche schon eingebaut).
    http://www.musik-service.de/Behringer-Super-X-Pro-CX-2310-prx395501056de.aspx

    Ich würde schon überlegen, einen aktiven Sub zu nehmen. Da könnt ihr Stereo in den Sub rein, der Sub läuft mono und die Tops werden wieder sauber in Stereo herausgeführt.
    http://www.musik-service.de/Lautspr...tage-Opera-61-18-Aktivbox-prx395501321de.aspx

    Ich würd dann aber schon den Bass und die Drums (wenigstens Bassdrum und Snare und evtl. 1x Overhead) abnehmen. Dann klingts auch vorne raus besser.

    Also wie gesagt: einfach "irgendwo" einen Sub dranhängen ist Banane - das Geld könnt ihr euch sparen. Da ist etwas mehr Aufwand gefordert.
     
  3. kleiner_Krachmacher

    kleiner_Krachmacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.10.07   #3
    Vielen Dank Harry,

    ich werde der Band den Vorschlag unterbreiten.
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.543
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 19.10.07   #4
    Moinsen!

    Der Sub passt auf alle Fälle zu den anderen HK 15er Sachen. Die Kombi habe ich so schon gesehen und gehört! Aber wie der Harry schon geschrieben hat, ganz so simpel wie ihr Euch das vorgestellt habt wird´s nicht!

    Euren Sound wird es aber auf alle Fälle aufwerten!:great:

    Wolle
     
  5. Drummi_71

    Drummi_71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #5
    also ich benutze das System für kleinere Live Gigs..... 2x Pro 15X mit den Pro 18 (auch 2Stück)
    Du brauchst dazu KEINE gesonderte Endstufe ! Die 18er Bäse haben eine Weiche mit eingebaut welche auch auf die 15er meiner Meinung nach gut abgestimmt sind. Als Endstufe benutze ich eine VC 2400 von HK welche das System auch gut verträgt ! Bei schwacheren Endstufen fehlt es bei den tiefen etwas an Kick.....

    Wie es nun aussieht wenn du das ganze mit nur einem Bass betreibst hab ich noch nicht getestet......... :-)
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.10.07   #6
    Zwischen einer VC2400 und einer EP-2500 liegen aber Welten.
    Die EP-2500 hat schon mit den Tops genug zu kämpfen,da nun auch noch die/den Subs anzuschliessen halte ich für keine gute Idee.
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.10.07   #7
    Einschränkung: es handelt sich um eine passive Weiche.
    Das sind Leistungsfresser ohne Ende. Ich kenne die HK-Subs nicht genau, ich vermute jedoch, dass es sich bei dieser "Weiche" nur um einen sog. Tiefpass handelt.
    D.h. der Sub blubbert bis sagen wir mal ca. 90 Hz und die angeschlossenen Topteile laufen trotzdem Fullrange - so ist das üblich.
    Leider nicht sehr effektiv und in keinster Weise im Ergebnis mit einer aktiven Trennung vergleichbar.

    ich kann dir versichern, dass EIN aktiv getrennter Sub deutlich mehr Druck bringt als zwei passiv angeschlossene Blubberbässchen.
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.10.07   #8
    Harry sein Einwand kommt da auch noch dazu.
    In Zeiten billiger aktiver FW/Controller würde ich auch kaum ein System passiv fahren.
     
  9. Drummi_71

    Drummi_71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #9
    also die Trennfrequenz liegt meines Wissens bei 150 Hz . Bei dem Amp muß ich allerdings Rockopa recht geben..... (hab ich leider nicht richtig gelesen !) Aber wenn du dir eh nen neuen Amp für nen Bass zulegen mußt ...... dann doch lieber gleich was amtliches.
    Wie gesagt....ich bin mit dem System so wie es ist zufrieden. Die Bässe machen durchaus ne gute Figur wenn genug "Saft" reinkommt. Allerdings muß ich zugestehen daß die Höhen etwas zu wünschen übrig lassen . Hier ist ne JBL MRX wesentlich transparenter im Klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping