HK Audio Soundhouse One vs. DAP Soundmate I MKII vs. LD Systems Dave 12+

miges
miges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.17
Registriert
27.04.09
Beiträge
27
Kekse
43
Für unsere Rockband (Voc, 2 Git, Bass, Drums) suchen wir eine transportable PA
(PA muss für jede Probe transportiert und im Probenraum aufgebaut werden) für
Proben und kleine Gigs.
Meine Vorauswahl hat folgendes ergeben:
- HK Audio Soundhouse One (ca. 765, Euro)
- DAP Audio Soundmate I MK-II (ca. 799 Euro)
- LD Systems Dave 12+ (ca. 699 Euro)
Preislich ist nicht (viel) mehr drin.
Welches System ist klanglich und vom Handling her am brauchbarsten?
Gruß, Miges
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
miges
miges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.17
Registriert
27.04.09
Beiträge
27
Kekse
43
Vielleicht antwortet jemand, wenn ich den Fragebogen ausfülle :)

1.) Anwendung
a) Musikart: Rock

[ ] Konserve
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[X] Livemusik (Band/Orchester) oder [X] Proberaum:

Stil: Rock

Bandbesetzung/Abnahmewünsche:
2x Voc, 2x Git, Bass, evtl. Drums

b) Größe und Location der Veranstaltungen:

[X] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute

Proberaum:
[X]genaue Abmessung (falls bekannt): ca. 75 qm

obige Angaben für [X] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:

[X] komplettes Front-System
[X] Mid/High-Speaker
[X] Subwoofer
Monitore vorhanden: 2x akt. und 1x InEar

d) Aktiv/passiv

[X] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal/was will der von mir?

2.) Budget

erwünscht: 700 - 800 Euro
absol. Maximum: 900 Euro

3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

1x Mischpult Behringer MX8000 (wird ersetzt durch Rackmischer, z.B. Phonic)
1x dbx 166XL Kompressor
1x tc electronic M350 Multieffekt
(alles soll in einem Winkelrack unterkommen, wegen Transport)

4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollt halt zum Proben reichen
[X] sollt klingen
[ ] sollt exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[X] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!

6.) Mischpult ist vorhanden, hier geht's um die PA

7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte:
vorhanden (s.o.)

8.) Sonstiges/Bemerkungen:

- PA, Mischpult und Effekte müssen für jede Probe superleicht/-schnell
auf-/abbaubar und transportabel sein!
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.646
Kekse
145.387
Hallo miges,

ich habe Deinen Thread mal in die Proberaum-Abteilung verschoben...

Habt Ihr für die Gitarren und den Bass keine Instrumenten-Verstärker? Gerade für den Proberaum und bei kleinen Gigs macht es dann eigentlich keinen Sinn, sie über die PA laufen zu lassen - genau wie die Drums.
Daher würde ich eher in Richtung zweier brauchbarer Aktivboxen als "Gesangsanlage" tendieren, z. B. http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-400-prx395744978de.aspx. Hierbei ist nämlich im Gegensatz zu den oben verlinkten 2.1-Systemen die Erweiterbarkeit (z. B. bei größeren Gigs Subwoofer dazuleihen oder -kaufen) möglich.
 
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.827
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Welches System ist klanglich und vom Handling her am brauchbarsten?

Vom Handling her unterscheiden sich die Systeme kaum, die Dap und die die LD habe ich auch schonmal aufgebaut.

Vom Sound her kenne ich die Dap Soundmate Easy und die LD Dave 10 im direkten Vergleich, dabei hat die Dap imho klar gewonnen. Möglicherweise lässt sich das auf die größere Version übertragen.


Aber: Diese Anlagen würde ich für DJ Anwendungen im kleinen Rahmen nehmen, nicht aber für Proberaum-/Livebeschallung.

Für den Probenraum reichen i.d.R. 2 Aktive Boxen (Suchmaschiene füttern). Für live stellt man einen oder 2 Subs drunter, die man sich entweder leiht oder auch kauft.

Was sind denn für Monitore vorhanden?
 
miges
miges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.17
Registriert
27.04.09
Beiträge
27
Kekse
43
Was sind denn für Monitore vorhanden?

Die zwei Monitore von Omintronic sind ziemlich grausam.
Mein InEar von LD Systems (MEI 100) ist aber ganz brauchbar.
Für den Proberaum ist das Monitoring aber erstmal nicht so wichtig, oder?
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.646
Kekse
145.387
Hallo miges,

ich würde eher sagen: Monitorboxen im Proberaum können überflüssig werden, wenn die Gesangs-Boxen sinnvoll aufgestellt werden. Nicht umsonst verwendet man die Proberaum-Beschallung bei Gigs gerne zum Monitoring...
 
miges
miges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.17
Registriert
27.04.09
Beiträge
27
Kekse
43
Hallo miges,
Habt Ihr für die Gitarren und den Bass keine Instrumenten-Verstärker? Gerade für den Proberaum und bei kleinen Gigs macht es dann eigentlich keinen Sinn, sie über die PA laufen zu lassen - genau wie die Drums.
Daher würde ich eher in Richtung zweier brauchbarer Aktivboxen als "Gesangsanlage" tendieren, z. B. http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-400-prx395744978de.aspx. Hierbei ist nämlich im Gegensatz zu den oben verlinkten 2.1-Systemen die Erweiterbarkeit (z. B. bei größeren Gigs Subwoofer dazuleihen oder -kaufen) möglich.

Das leuchtet mir ein!
Aber unser Problem ist, dass jedesmal das ganze Equipment transportiert und auf-
und abgebaut werden muss. Die Bassanlage und die Combos für die Gitarren würden
wir uns gerne sparen. Es geht jedesmal viel Zeit verloren.
Aber wir sind für Alternativen offen.
Welcher Subwoofer würde denn zu den o.g. Boxen passen?
Könnten wenigstens zusätzlich die Gitarren darüber laufen?
Wie steht es denn mit diesen Boxen: http://www.musik-service.de/tapco-thump-th-15-prx395759310de.aspx ? Da blieben immerhin rund 400,- Euro für einen Sub.
Gibt es in dieser Preislage etwas Passendes oder muss man da tiefer in die Tasche greifen?
 
miges
miges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.17
Registriert
27.04.09
Beiträge
27
Kekse
43
die Tapco-Boxen sind OK (ich habe selbst eine davon), besitzen allerdings eine geringere Maximallautstärke als z. B. die dB Basic 400er.
Zudem ist die Auswahl bei brauchbaren Subwoofern in der 400-Euro-Klasse eher überschaubar (siehe: https://www.musiker-board.de/vb/boxen-amps/324939-pa-sub-gesucht-g-nstig-gut-deppensicher.html).

Na gut, dann spare ich eben noch ein bischen für den Subwoofer (oder braucht man da auch zwei?).
Wie wäre denn dieser: http://www.musik-service.de/db-technologies-sub-05-prx395756008de.aspx ?
Könnte ich den mit den Tapco-Boxen oder den Basic 400 (sinnvoll) kombinieren?
Wie ist das generell: Welche Topteile passen zu welchen Subwoofern?
 
C
CipoX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Ich sehe bei euch (noch) keinen Bedarf für einen Subwoofer.
Eine Gitarre kann man auch problemlos über Topteile spielen, solange ihr nicht übelstes abgedämpftes Drop D Gewitter macht (ein passender Preamp - etwa ein Line 6 Pod - vorausgesetzt).
Das einzige Instrument, das verstärkt werden muss und den Subwoofer benötigen würde, ist der Bass.
Daher macht es vom Aufwand her keinen Unterschied, ob ihr den Bassverstärker rumschleppt oder alternativ einen Subwoofer.

Das gesparte Geld könnt ihr in bessere Boxen stecken, zum Beispiel die hier http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Opera-Live-402-prx395751967de.aspx oder die hier (leider etwas über eurem Budget) http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-310-A-prx395751709de.aspx
Wenn dann die Gigs größer werden und das Schlagzeug abgenommen werden soll, könnt ihr Subwoofer dazukaufen.
 
miges
miges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.17
Registriert
27.04.09
Beiträge
27
Kekse
43

OK, ich verstehe. Keinen Subwoofer vorerst!
Aber ich würde noch gerne wissen, welcher Sub zu den o.g. Boxen passen würde, falls wir uns irgendwann einen passenden Sub zulegen wollen.
Für die RCF-Boxen käme wohl der http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-705-AS-prx395749850de.aspx in Frage. Leider aber weit jenseits unseres Budgets
für die nächsten fünf Jahre!
Sind die RCF-Teile wirklich so viel besser als die Opera oder die BASIC von db?
Würden eher die OPERA Live 402 oder die BASIC 400 in Frage kommen?
(Die BASIC 400 sind immerhin 1,5kg leichter ;) )
 
C
CipoX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Die RCF 310A klingt MEINER MEINUNG NACH deutlich besser, als die vergleichbaren Boxen von db.
Vom Klang her sind sich die Basic 400 und die Opera 402 (für meine Ohren natürlich) recht ähnlich mit leichten Vorteilen für die Opera, die auch ein klein wenig lauter kann.

Die beste Empfehlung, die ich dir geben kann, ist, in den nächsten größeren Laden zu fahren und die angesprochenen Boxen mal anzuhören. Deine Ohren können dir nämlich am besten sagen, welche Box am besten klingt und ob gegebenenfalls der Mehrpreis gerechtfertigt ist.
 
miges
miges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.17
Registriert
27.04.09
Beiträge
27
Kekse
43
Die RCF 310A klingt MEINER MEINUNG NACH deutlich besser, als die vergleichbaren Boxen von db.
Vom Klang her sind sich die Basic 400 und die Opera 402 (für meine Ohren natürlich) recht ähnlich mit leichten Vorteilen für die Opera, die auch ein klein wenig lauter kann.

Die beste Empfehlung, die ich dir geben kann, ist, in den nächsten größeren Laden zu fahren und die angesprochenen Boxen mal anzuhören. Deine Ohren können dir nämlich am besten sagen, welche Box am besten klingt und ob gegebenenfalls der Mehrpreis gerechtfertigt ist.

So, jetzt habe ich zugeschlagen! :D
Für 840,- Euro ein Paar neue RCF ART 310-A bestellt. Ende der Diskussion.
Vielen Dank für die tolle Hilfe, die Erklärungen und Tipps. :great:
Einen ersten Erfahrungsbericht werde ich dann in einigen Wochen nachliefern.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben