hoch singende Bassisten (Sänger!)

von Rudz, 10.02.08.

  1. Rudz

    Rudz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 10.02.08   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach Bassisten im Pop/Rock-Bereich, die ihren Tonumfang (D-f') nach oben hin in ihren Songs gekonnt maximal ausreizen, so dass die Tessitura ihrer Lieder eher im Bereich von Baritönern liegt (ohne aber deren für Bassisten nicht erreichbare höchsten Töne zu verwenden).

    Da ich mich als Bassist ganz gut in meinem Umfang bewegen kann, erhoffe ich mir dadurch Anregungen für meinen Pop/Rock-Gesang, der ja doch von Tenören und Baritönern dominiert wird (Widersprüche bitte mit Gegenbeispielen belegen).

    Würde mich über Tipps sehr freuen
    Danke und Gruß
    Rudz
     
  2. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 10.02.08   #2
    Ich würde dir Bill Medley (ehem. Righteous Brothers) empfehlen!
    bekannte Lieder: "I've had the Time of my Life" (mit Jennifer Warnes)
    oder "You've lost that loving Feeling", außerdem hat er "He ain't heavy, he's my brother" nachgesungen.
    Es ist aber leider unmöglich, Noten von seinen Solo-Nummern zu bekommen. Solltest du's trotzdem schaffen, sag mir bitte wie ;)

    Empfehlenswert sind aber auch Lieder von Cole Porter, wie zB.:
    "Begin the Beguine", "So in love", "Ev'ry Time we say goodbye",...
    (Ich empfehle dir die CD "Sam Ramey on Broadway - So in Love" von Samuel Ramey.)

    Außerdem könntest du dir folgende Lieder aus Musicals ansehen (zB Youtube):
    "Some enchanted Evening" aus "South Pacific" (Hier suchst du am besten nach Brian Mitchell Stokes)
    "The impossible Dream" aus "Man of La Mancha" (Nach Samuel Ramey suchen)
    "Stars" aus "Les Miserable" (unbedingt Philip Quast suchen)
    "Ol' Man River" aus "Show Boat" (Hier empfehle ich wieder Samuel Ramey)
     
  3. GoatMolestor

    GoatMolestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.02.08   #3
    Hm, Vortex von Dimmu Borgir singt relativ hoch mit
     
  4. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 10.02.08   #4
    Habe zwar von Musiktheorie und Tonlagen nicht viel Ahnung, aber die Brüder hier singen ziemlich hoch:

    Sting von The Police
    Geddy Lee von Rush
    Paul McCartney
     
  5. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 10.02.08   #5
    Just For Info:
    Bass-Sänger nicht singende Bassgitarre-Instrumentalisten... ;):)
     
  6. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 10.02.08   #6
    Asche auf mein Haupt!
    Sorry, das habe ich wirklich nicht bedacht und auch nicht darauf geachtet welches Forum das hier ist. Bin einfach über den Button "Neue Beiträge" hier reingerutscht.
     
  7. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 15.02.08   #7
    Moin,

    der Sänger von den Crash Test Dummies ist ein Bass, da gibts ein paar schöne Lieder dabei.

    Gruß,

    SingSangSung
     
  8. Rudz

    Rudz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 24.03.08   #8
    Hallo holyman,

    erst mal sorry dass ich meinen eigenen Beitrag nicht verfolge. Die Benachrichtigung war ausgeschaltet, und ich dachte es gibt wie in einem anderen Forum keine Antworten...

    Bill Medley: Sehr guter Tip entsprechend meinen "Anforderungen" (trotz mindestens einem fis'). Allerdings ist die Tessitura so hoch (und zu hoch für mich, leider), dass ich ihn eher als (tiefen, falls überhaupt) Bariton einschätzen würde - jedenfalls mit schönen Tiefen.

    Cole Porter (falls er das überhaupt war;-): Scheint durch gute Technik wirklich alles rauszuholen an Höhen was geht - indem er super Falsett reinmischt.

    Danke an SingSangSung: Crash Test Dummies kannte ich schon - bleibt immer brav in seinem Fach, zumindest in den Songs die ich kenne. Schönes Schnarregister im übrigen - deshalb kann er sich auch in dieser Tiefe durchsetzen.

    Trotz der guten Beispiele ist die Auswahl an Bassisten im Rock/Pop nicht allzu üppig. Hat da jemand eine "wissentschaftliche" Begründung dafür?

    Danke und Gruß
    Rudz
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 24.03.08   #9
    Es existieren zwar ein paar kratzige Aufnahmen, auf denen Cole Porter seine Songs selbst singt, aber seine technischen Fähigkeiten als Sänger waren eher rudimentär und dienten wohl eher Demozwecken, wie hier zu hören ist:

    http://www.amazon.com/Cole-Sings-Porter/dp/B000001SFU ... nach weiter unten scrollen - da sind dann samples.

    ... von einem hoch singendem Bass kann da wohl nicht die Rede sein:

    Denke, es geht beim Beispiel eher darum, wie seine Songs kompositorisch angelegt sind...

    ..
     
  10. Rudz

    Rudz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 24.03.08   #10
    Danke Antipasti,

    war definitv nicht Cole Porter bei youtube - schade, der war nämlich gut. Auf Amazon bin ich gar nicht gekommen.

    Jedenfalls sieht's weiterhin dünn aus mit Bassistem im Rock/Pop - frustierend!

    Gruß
    Rudz
     
  11. erdbeer-shisha

    erdbeer-shisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Sauerland oder einfach: Dort, wo andere Leute Urla
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 24.03.08   #11
  12. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 25.03.08   #12
    Rrrrichtig *g*
    Songs, wie So in Love, Ev'ry Time We Say Goodbye, Begin the Beguine, Night and Day sind traumhafte Songs und für jeden Bass singbar... Genauso wie viele Songs von Sondheim oder Hammerstein...
     
  13. Rudz

    Rudz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 30.03.08   #13
    Hi,

    die Tips ja auch gut und passend. Mir ging's halt mehr darum, Bassisten in ihrem Grenzbereich zu hören (vor allem von der Tessitura her), weil ich mir da irgendwie Klangideen von erhoffe. Es gibt auch viele gute Tenor-Lieder, die man als Bassist in entsprechender Tonart singen kann.

    @erdbeer-sisha - Ich schätze mal dann ist Dein Fach ALT.
    Bei "Bittersweet" werden g's "gehalten" - da wird's dann sehr dünn für mich.

    Summer Wine - kenn ich natürlich. Ist Bass in seiner Tessitura, finde ich.

    Jedenfall Danke
    Rudz
     
  14. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 30.03.08   #14
    Wenn dich das wirklich interessiert, dann solltest du dir eher folgendes anhören (Beides aus der Oper "Faust" von Charles Gounod):

    George London - Le Veau D'Or: http://www.youtube.com/watch?v=CB0mEN7VEYA
    Samuel Ramey - Vous Qui Faites L'Endormie: http://www.youtube.com/watch?v=ST_NBgJqlyA

    Im Pop/Rock wirst du kaum einen Bass (außer vielleicht wirklich Bill Medley) erleben, der tatsächlich an seine Grenzen geht.
    Apropos: In manchen Fällen (und vor allem im Pop/Rock) kann man Bass und Bass-Bariton oder Bariton und Bass-Bariton oder Tenor und Bariton kaum trennen. Bill Medley ist so ein Fall, weil er nicht klassisch singt sondern eher beltet. Beim Belten ist die Tessitur, würde ich sagen, etwas höher als in der Klassik.
     
  15. erdbeer-shisha

    erdbeer-shisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Sauerland oder einfach: Dort, wo andere Leute Urla
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 31.03.08   #15
    Ich bin dramatischer Sopran :D
    Aber die tiefen springen auch, hab fast 4 Oktaven Stimmumfang, ein Tönchen fehlt noch,aber das pack ich auch noch irgendwann,hab ich mir vorgenommen.

    Dieses "g" hab ich nicht bedacht,das dürfte für Bassisten schwer werden.

    LG, Claudia
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.03.08   #16
    hmm ich hab von stimme nicht sonderlich ahnung,

    eventuell aber der bassist von robert randolph, der macht zwar hauptsächlich backings aber oftmals ist er alleine zu hören (I need more love)
     
  17. rockrulez

    rockrulez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    29.12.10
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 23.07.08   #17
    Timm Lindemann von Rammstein singt in "Stirb nicht vor mir" teilweise recht hoch für sein Stimmfach, ich weiß, Rammstein ist vielleicht nicht gerade rock/pop, aber dies ist einer ihrer softeren songs..
    -> http://youtube.com/watch?v=IB8gVc4xij0

    Auch Peter Steele von Type O Negative singt ab und zu relativ hoch obwohl er ein bass ist.
    ->http://youtube.com/watch?v=4ntvORezIQ4
     
  18. Laudian

    Laudian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    4.07.10
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #18
  19. Butze

    Butze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #19
    Im Zusammenhang mit Cole Porter -> Frank Sinatra singt einiges aus seiner Feder.
     
  20. restricted

    restricted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #20
    mal ein kleiner einwurf:
    ist es denn im pop/rock berecih üblich jemanden in eine schublade von wegen bass/barriton/tenor zu stecken? im klassischen oder choralen ja, aber so?

    wenn ich in meinem chor sitze bin ich kopflich immer auf bass eingestellt. ich könnte in der umgebung auch niemals im tenor-bereich singen. als "solist" in meiner band bin ich aber weit davon entfernt mich zu kategorisieren .anmerkung: sich selbst einzuordnen ist schwer bis unmöglich meiner meinung nach
     
Die Seite wird geladen...

mapping