[Hörprobe zum 2ten] Stimme zumutbar?

von sickness, 25.12.05.

  1. sickness

    sickness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #1
    Heyho!
    ich hatte mal wieder die möglichkeit meinen "Gesang", in einer Qualität die eigentlich gar nicht mal so zum kotzen ist,aufzunehmen. Hab diesen Song früher schon mal hier reingepflanzt aber in einer leider extrem miesen qualität und da konnte man wirklich nichts zur Stimme sagen.
    Jetzt sollte das problem gelöst sein und ihr hört jetzt meine Stimme relativ klar... aber jo, öhm klingts auch einigermassen ok? Oder soll ich diesen "Job" an den Nagel hängen? Der ganze Gitarrenpart hab ich voll verhunzt und es sind auch kleinere Ausdrucksfehler drin, auch den Text hab ich fast verhängt... aber jo, es geht ja um die Stimme. ;)


    klick!
     
  2. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 29.12.05   #2
    :confused: Komisch, keine Antworten?

    Auf alle Fälle zumutbar! Auf gar keinen Fall den Job an den Nagel hängen!!!
    Das klingt ganz cool und paßt gut zur Musik. Etwas nasal - aber das kann eventuell auch noch an der Aufnahme liegen. Falls nicht, dann solltest Du mal versuchen, den gesungenen Ton nach "vorne" in Richtung Schneidezähne zu bringen und ihn nicht in Rachen/Nasenraum "versacken" zu lassen. Aber wie gesagt, daß kann auch ein Effekt der Aufnahme sein.

    Weiter so; ausbaufähig!!!

    LG
    Elisa
     
  3. sickness

    sickness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #3
    Wow, eine Antwort, ich danke dir! :)

    So wie es aussieht sing ich wirklich "nasal", aber wie gewöhne ich mir das richtig ab? Hab ehrlich gesagt keinen Plan wie ich meinen Ton nach "vorne" bringen soll ... Nase zu halten?
     
  4. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 04.01.06   #4
    Neeeeeeeee, nicht die Nase zuhalten. :rolleyes:
    Ich kann Dir anhand der Soundprobe nicht sagen, ob der Stimmsitz das Problem ist, oder ob Deine Stimme einen nasalen Touch hat.
    Du kannst nur ausprobieren, ob sich am Klang was ändert, wenn Du Folgendes austestest:
    Versuch mal den Ton zu Deinen Schneidezähnen zu bringen.
    Versuch den Ton in die Stirn zu singen. Leg einen Finger auf die Stirn oberhalb der Nase. Da soll der Ton hin.
    Denk dir den Ton in die Weite - das kann man mit einer Armbewegung unterstützen, als wolltest Du die Welt einladen.
    Es gibt viele Resonanzräume im Kopf, die man ansprechen kann.
    Wenn ein Ton nasal klingt, liegt das häufig daran, daß nicht alle genutz werden, oder der Ton zu weit hinten im Rachenraum liegt.

    Probier einfach mal aus, was sich ändert, wenn du den Ton versuchst im Kopf zu "verschieben".

    LG
    Elisa
     
  5. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 05.01.06   #5
    Du kannst auch mal folgendes versuchen: Du kneiffst die Augen zusammen und ziehst die Backen so hoch, dass du ganz doll grinst, so wie ein dicker zufriedener lachender Buddha (die Darstellung des Buddha ist ein anderes Thema, aber belassen wir es einmal bei der klischeehaften Darstellung, die du in jedem Chinarestaurant oder im Duftstäbchen- und Esoterikbedarf-Shop findest:great: ):

    Das Ganze sieht dann ungefährt so aus: ":D"

    Wenn du dir diese Gesicht aufgesetzt hast, dann singst du dort in die Maske hinein, indem du mit diesem Gesicht deine Töne, am besten eine kleine Übung (Quinte rauf und runter) singst und dir dabei mit dem Daumen und Mittelfinger immer an der Nasenspitze zupfst. Hört sich dämlich an (und lass dich dabei nicht erwischen oder beoachten ;)), aber es hilft, den Ton nach vorne in die Maske zu bekommen. Immer Grinsen und fleißig zupfen beim Singen. Nicht vergessen, ist gar nicht so einfach wie es klingt ...
     
  6. sickness

    sickness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #6
    oha! Ok danke, werde das mal versuchen, mal schauen was dabei rauskommt.

    Was ich noch fragen wollte, kann es nicht sein das eine Nasale Stimme evtl. besser zum Lied/zur musikrichtung passen würde als eine normale, klare Stimme?
    Ich nehme mal an wenn ich dieses Nasale zeugs wegbringe hört sich meine Stimme leicht höher, klarer an, aber ob das noch zu Punkrock passt weiss ich nicht :)
    (man sagt ja meistens bei Punk ist der gesang eh nebensächlich, hauptsache di mukke rockt) :rolleyes:
     
  7. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.01.06   #7
    Zuerst einmal solltest du (technisch) so gut singen wie es geht. Dazu gehört es auch, Resonanzräume freizumachen und / bzw. sie zu nutzen. Dann erst solltest du sehen, welches Material adäquat für die Stimme ist. D. h. man sucht nicht die Stimme nach der Musik aus, die man persönlich gerne mag und machen will, sondern man sucht die Musik, die man machen kann nach der Stimme aus.

    Insofern stellt sich die Frage danach, ob das ggf. passen könnte (für Punk) eigentlich gar nicht. Das zumindest ist meine Erfahrung und die einiger Bekannter von mir. Es geht meistens schrecklich nach hinten los, wenn Leute etwas singen wollen, was sie von vornherein nicht singen können.
     
  8. sickness

    sickness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #8
    Aber wenn der "Nasale" Gesang bei den Leuten besser ankommt als der "richtige"?
    Naja, werd bei der nächsten Bandprobe mal gezielt auf meinen Gesang achten und die Rhytmusgitarre mal in der ecke lassen. Mal schauen ob ich mit Euren Tipps dieses problem beheben kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping