Hörvergleich Neumann KM184 vs Oktava MK012

Hinter welchen Aufnahmen verbirgt sich das Neumann KM184 ?

  • Git Strum 1

    Stimmen: 4 44,4%
  • Git Strum 2

    Stimmen: 5 55,6%
  • Git Pick 1

    Stimmen: 2 22,2%
  • Git Pick 2

    Stimmen: 7 77,8%
  • Sprache 1

    Stimmen: 6 66,7%
  • Sprache 2

    Stimmen: 3 33,3%

  • Umfrageteilnehmer
    9
  • Umfrage geschlossen .
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.206
Kekse
7.170
Ort
Köln
Hey,
der Postbote hat mir heute mein Oktava MK012 Stereopärchen (Paar 299€) gebracht und ich dachte, ich lass die Mikros mal gegen meine Neumänner KM184 (Paar 1145€) antreten. Eingespielt wurden:
Git Strumming: Beide Mikrofone auf einer Stereoschiene direkt nebeneinander/übereinander; Abstand Gitarre - Mikrofone: 50cm zum 12. Bund der Gitarre; direkt ins RME Fireface UC; Gleicher Eingangspegel, gleiches Kabel; Lautstärke per Normalisierung angeglichen.
Git Strum 1
Git Strum 2

Dasselbe mit Picking:
Git Pick 1
Git Pick 2

und Sprache (hier sind die Mikrofone nicht über, sondern nebeneinander. Sonst wie oben):
Sprache 1
Sprache 2

Viel Spaß beim Vergleichen. Die Auflösung gibt es, wenn ich's nicht vergesse am Sonntag. Ich habe eine Umfrage gestartet. Damit es etwas übersichtlicher wird, geht es in der Umfrage darum, die Neumänner aus den Beispielen rauszuhören.

Unabhängig davon, was mit dem teureren Mikrofon aufgenommen wurde, darf natürlich gerne diskutiert werden, was denn besser klingt.

Wer meint, er hört bei .wav den größeren Unterschied:
https://dl.dropbox.com/u/8632428/Oktava MK012 vs Neumann KM184.zip
 

Anhänge

  • Neumann KM184 - Oktava MK012 Shootout 1.JPG
    Neumann KM184 - Oktava MK012 Shootout 1.JPG
    128,3 KB · Aufrufe: 762
  • Neumann KM184 - Oktava MK012 Shootout 2.JPG
    Neumann KM184 - Oktava MK012 Shootout 2.JPG
    106,3 KB · Aufrufe: 608
  • Neumann KM184 - Oktava MK012.JPG
    Neumann KM184 - Oktava MK012.JPG
    156 KB · Aufrufe: 728
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.206
Kekse
7.170
Ort
Köln
71 Klicks, aber nur 1 Teilnehmer an der Umfrage und keine Diskussion, was läuft falsch?
 
Thompsen
Thompsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Registriert
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Eigentlich ist der Post sehr interessant und ich war auch der 1. Teilnehmer :D Hab keine Diskussion angefangen, weil mich interessiert hat, wie andere abstimmen. Aber dann mach ich mal doch den Anfang.

Da ich die Oktavas selber besitze, hab ich geschaut, welche Spuren nach ihnen klingen und dann ausgeschlossen. Die Oktavas klingen für mich mehr röntgenmäßig und hab einen leichten Mittenboost bzw. sind nicht so ausgeprägt in den Tiefen/Höhen. Die Spuren, wo ich denke, dass die KM184er verwendet wurden klangen einfach HiFi mäßiger und räumlicher.
 
D
dkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
31.03.07
Beiträge
441
Kekse
833
Und ich bin Teilnehmer #2, besitze aber weder Oktavas noch Neumänner (nur ein Paar Rode NT5). Interessanterweise habe ich identisch wie Thompson abgestimmt, mit ähnlichen Überlegungen - HiFi-mäßiger Klang müssten die Neumänner sein.
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.206
Kekse
7.170
Ort
Köln
Unabhängig davon, was was ist. Welche Ergebnisse gefallen euch wo besser?
 
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Hi rusher,

finde solche Tests immer toll - danke fürs reinstellen! :)
Vor allem, der hier ist schön direkt vergleichbar - gleicher Raum, gleicher Take usw...

Und ja - ich hab mir die Waves runtergeladen :D (Übrigens, die Git Pick 2 ist da noch nicht normalisiert.) Hatte vor 'ner Weile mal (nur für mich) einen kleinen Blind-Hörtest gemacht mit einem FLAC-File, welches ich in eine "gute" mp3 (192 oder 156 kBit/s?) und in ein Vorbis mit gleicher Bitrate konvertiert habe. Ergebnis war, dass beide komprimierten Formate eine leichte Höhenanhebung hatten - vielleicht um zu überdecken, dass ganz hohe Töne fehlen? Wobei das Vorbis-File definitiv näher am Original war. Aber das hier nur am Rande.

Wie auch immer, ich meine, einen mehr oder weniger deutlichen Unterschied zwischen den Mikros zu hören. Bin mir fast sicher, dass ich sie zumindest jedes mal richtig unterscheiden konnte. Oder die Blamage kommt dann halt bei der Auflösung :D
Hatte mir zuerst den Klang vorgenommen, dann noch Kopfhörer auf und auf die Auflösung geachtet. Das hat mich etwas verwirrt: Beim Klang hab ich bei einem Mikro eine vermeintliche Höhenanhebung wahrgenommen - zumindest im Vergleich zum andern, welches dann etwas "müde" klang. Es mag der Direktvergleich gewesen sein, der mir das Mikro (welches auch im Bass etwas präsenter war) schon eher unnatürlich erscheinen ließ, während ich das andere als "runder" empfand. Da hätt ich jetzt drauf getippt, dass letzteres das Neumännchen sei. Jedoch hatte jeweils das Mikro mit den stärkeren Höhen auch eine bessere Auflösung, imo... was wiederum für das Neumann spricht. Und während ich grade schreibe, fällt mir ein dass ich mal hier irgendwo gelesen hab, das Oktava sei nur in den Mitten stark...

...tja, ich geh mal Kreuzchen setzen und schau am Sonntag, wo ich lag ;)

MfG, livebox

€ meint: interessant, dass zumindest bisher alle 3 beteiligten bei den letzten beiden Takes gleich liegen...
 
Don Onkelai
Don Onkelai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.20
Registriert
11.10.10
Beiträge
515
Kekse
674
Ort
Dortmund
Ich finde den Unterschied marginal, einmal klingt es minimal weniger brilliant. Aber das gibt es ja auch bei Mikros in ähnlicher Preislage. Für 1/4 des Neumann Preises ist das hinnehmbar. Vielleicht lag ich aber auch völlig falsch...
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.206
Kekse
7.170
Ort
Köln
Ich persönlich finde den Unterschied beim Picking sehr deutlich hörbar. Klar weiß ich, was ich aufgenommen habe. Ich habe aber für mich auch den Blindtest gemacht und nach der Aufnahme nicht angehört, sondern direkt normalisiert, exportiert und per "zufällig abspielen" gehört welches für mich am besten klang. Beim Picking höre ich einen deutlichen Unterschied, auch einen solchen, den ich für mich in "besser" und "schlechter" gliedern würde. Hier hat man bei einem Mikrofon den Eindruck, einige Töne würden komplett verschluckt werden. Auch beim Stumming ist der Unterschied definitiv da, allerdings nicht so krass, wie beim Picking. Bei der Sprache kann ich für mich keinen Sieger festmachen. Die Unterschiede sind viel kleiner und hier ist es für mich auch absolut Geschmackssache, welches als besser empfunden wird.

Und ja - ich hab mir die Waves runtergeladen :D
Wenn ich die Möglichkeit habe, höre ich auch lieber waves. Ich meinte nur, dass - wenn man den Unterschied nicht in den mp3s hört - ihn auch in den waves nicht hören wird... Aber nachdem ich eine Rückmeldung (nicht im Board sondern extern) erhalten habe, dass das ja nur mit waves vernünftig hörbar wäre, stelle ich die hier halt rein. Es soll am Ende keiner sagen, wenn er die waves gehabt hätte, hätte er die Differenzen gehört.
 
Executed
Executed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.21
Registriert
06.11.07
Beiträge
1.969
Kekse
5.032
Ort
München
Aber nachdem ich eine Rückmeldung (nicht im Board sondern extern) erhalten habe, dass das ja nur mit waves vernünftig hörbar wäre, stelle ich die hier halt rein. Es soll am Ende keiner sagen, wenn er die waves gehabt hätte, hätte er die Differenzen gehört.

Das war ja wohl ich auf facebook.. :rolleyes:
War aber gar nicht so böse gemeint, wie du es jetzt darstellst. Ich bin selber immer der Meinung, dass die meisten (mir eingeschlossen) es nicht schaffen 320kbps mp3s von wavs zu unterscheiden. (Siehe Hier) ;)

Ich habe mir nur gedacht, dass bei so einem Vergleich die wavs trotzdem nicht schaden können.

Hab mir das .zip schon runtergeladen und es liegt im Downloadfolder, hatte nur bisher noch keine Zeit es anzuhören. Morgen eventuell.


Grüße
Daniel
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.206
Kekse
7.170
Ort
Köln
Das Neumann KM184 versteckt sich hinter: Strum 1, Picking 1 und Sprache 2.

Beim Picking ist für mich das Neumann ganz klar das bessere Mikrofon. Das Oktava verschluckt schon einiges. Beim Strumming ists etwas schwerer, da ist mir allerdings das Mittenloch vom Oktava auch ein wenig zu groß. Bei der Sprache ists für mich unentschieden. Das Oktava füllt untenrum für mich ein wenig mehr. Dafür gefallen mir die natürlicheren Höhen vom Neumann besser.
 
Thompsen
Thompsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Registriert
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Wow, ich hab genau das Gegenteil gestimmt und ich muss sagen, auch jetzt beim weiteren Hören gefallen mir Strum 2 und Pick 2 deutlich besser. Bei der Sprache nehmen sie sich nicht viel.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.238
Kekse
47.870
Gratulation - dann sind wir wenigstens 2 :D
ich glaube mich zu erinnern, dass mir die Gitarren beim allerersten Hören bei Mic 1 höher aufgelöst erschienen
beim 'Detail-Hören' verliert man dann ob der Wiederholungen leicht den Faden
vermutlich fand ich das 'unten auftragen' dann stimmiger

cheers, Tom
 
whaip
whaip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.01.09
Beiträge
785
Kekse
5.837
Ort
Saarland
Ein schöner Test, schade, dass so wenige mtigemacht haben.
Hab ihn auch erst zuspät entdeckt.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben