Hohe Saiten klingen "aggressiv"

von bizzy49565, 02.08.07.

  1. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 02.08.07   #1
    Hey!
    Ich hab mir in meine Telecaster einen Humbucker eingebaut und den auf nen singlecoil geschaltet und jezz klingen die hohen saiten (G,b,e)
    verdammt aggressiv...
    also so sehr höhen lastig so, dass es schon fast im ohr weh tut :confused:
    woran kann das liegen?
    vlt weil ich die hälfte des tonabnehmers an hab die weiter zur bridge hin ist ?
    also humbucker umdrehen?

    danke für hilfe schonma im voraus :D
     
  2. Rich_Bich

    Rich_Bich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Winterthur, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Den PU umdrehen bringt vermutlich nicht so viel (geht das denn bei Deiner Tele?). Wie klingt der denn im Humbucker Betrieb? Was für einen PU hast Du denn rein gebaut? Ev. klingt der schon sehr höhentonreich und ist für eine Tele nicht besonders geeignet, oder Du hast die Lizen falsch verlötet.......
     
  3. visa

    visa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 02.08.07   #3
    aggressiv ist doch gut!!!!
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Gute Fragen.

    GEsplittete HBs klingen immer etwas dünner als echte SCs und damit in den Hochmitten etwas überbetont.

    Wenn's allerdings ganz krass ist, könnte tippe ich auch eher auf Verdrahtungsfehler. Eventuell ist ja statt des SC-Splittings der PU auf Phasenverdrehung geschaltet.

    Ist das definitv akustisch getestet (mit Münze oder Schraubenzieher an die Polschreiben geklopft)?

    Bzw. Welchen Abstand hat die geschaltete SC-Reihe jetzt zum Steg?
     
  5. bizzy49565

    bizzy49565 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 03.08.07   #5
    so .07 bis 1cm hat der abstand weil der mir echt zuviel dampf hatte.
    liegts daran?
    habs getestet, der teil, an dem die schrauben sind ist zur bridge hin und der ist an.
    umdrehen wäre möglich weil ich mir das passend gefräst habe und das ding dadrinne sozusagen "klemmt" und ich ne strat bridge anner klampfe hab.

    Der Humbucker ist von G&D oder sowas, ich weis nciht mehr genau.
    früher war er in einer les paul und eine kappe war drauf, die nehmen ja höhen weg oder?
    aber wenn ich das jezz wieder anbaue müsste ich ja alles wachsen :confused:

    und falsch angelötet wäre evt möglich.
    ich hatte einfach mal den Dimarzio bauplan dafür genommen und "gehofft" das die farben gleich sind *g*
    also es klingt alles sehr ordendlich nur die höhen beißen ziemlich.
    wenn ich laut mache und treble auch 6-7 habe und dann volle akkorde spiele (crunchig) dann beißts mir ins ohr :twisted:
     
  6. Rich_Bich

    Rich_Bich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Winterthur, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 06.08.07   #6
    Wohl eher nicht. Der PU Abstand macht nicht so viel aus, ausser Du hast ihn unmittelbar unter der Saite, da klirrt es nur noch weil die Saite uf den PU schlägt.

    Das kommt auf das Material an und kann ja auch ein gewünschter Effekt sein. Aber ev. hat G&D darum den PU sehr höhenlastig gewickelt damit es mit der Chromkappe wieder harmonisch klingt.

    Da könnte der Hund begraben sein. Bei DiMarzio ist der "heisse" Draht rot, bei Seymour Duncan schwarz. Hatte mal einen billig PU verbaut, bei dem war es der gelbe Draht. Am einfachten findest Du den "heissen" Draht mit einem Durchgangsprüfer. Diesen bekommst Du in jedem Bau und Hobby Markt für wenige Euro.
     
Die Seite wird geladen...

mapping