hohe Töne und laut singen

von essence, 20.07.06.

  1. essence

    essence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    3.12.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.06   #1
    Alsooo....ich singe im Moment sehr oft das Lied 'too little too late' von JoJo und so am Ende beim Refrain, wird dann halt laut gesungen oder sogar geschrien (kA^^) .
    Mein Problem ist halt wenn ich das dann nachsingen möchte, ist meine Stimme total schief und das klappt halt nicht so ganz^^ Wie sollte ich denn am besten daran arbeiten?

    Genauso hab ich Probleme mit hohen Tönen.

    Vielleicht kennt ja jemand das Lied und kann mir genauer helfen.Das Lied ist neu und noch kaum bekannt.
    Ich danke schon mal im vorraus.
     
  2. pegasus1678

    pegasus1678 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.06   #2
    Huhu Essence,

    sorry, ich bin selber noch ganz neu. Hab leider keinen Plan :-(.

    Drücke dir die Daumen das es doch noch klappt.

    LG Jeanny.
     
  3. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 20.07.06   #3
    Hallööle Essencia,

    entschuldige mich vielmals, bin jetzt grad ma verpeilt, spiele nur Gitarre :o.

    Ich wünsche dir dennoch, dass es eines Tages doch noch klappen könnte. :great:

    Best regards, Aphex. :D
    __________________
    Stirb!


    Nimm Gesangsunterricht.
    Ließ die Tutorials im Gesangsunterforum durch, dadurch wir dir Einiges klarer, hier etwa.
    Nichts laut, laut ist nie angesagt. Versuch das mal leise zu "simulieren", das Ende. Jojo will ihr Goldkehlchen auch behalten.
    Schief singen, keine Töne halten können: Übung. Auch auf allen Instrumenten, die du ungelernt in die Hand nimmst das selbe - da macht Stimme keine Ausnahme.
    Hohe Töne: Erzeugst du diese mit Kopfsimme, Bruststimme? So mit Druck im Hals hoch kann ich auch keine Töne halten. Deine Grenzen sind angeboren, du kannst sie noch mit Training modifizieren...
    Also momentan wird deine Stimme unkontrollierbar, wenn sie in ihre momentanen Extrembereiche kommt - shouten, hoch singen. Abhilfe schafft ein hohes Maß an kontrollierter Übung.
     
  4. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 21.07.06   #4
    moin kapitän essence,

    vergib mir, denn ich bin nur maler,

    ich bin mir sicher, alles wird vorzüglich verlaufen und gut werden.

    aber ich hab gehört, dass man den mund ziemlich weit aufreißen sollte beim singen generell. vielleicht hilft das auch beim treffen höher töne.
     
  5. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 21.07.06   #5
    moin käptn essence,

    ich bitte um verzeihung für den doppelpost.

    dieser war keine absicht.
     
  6. Mauspat

    Mauspat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.06   #6
    Ui, also so viel Ahnung hab ich auch nicht.
    Aber ich würde sagen das hat erstens was mit der Atmung zu tun, dann sollte man nicht pressen, wozu man bei hohen Tönen oft neigt, dann gähnen (also der Weiche Gaumen geht nach oben, Gaumensegel klappt hoch), und ich bin mir sicher es hat was mit der Stütze zu tun (also Atmung).
    Klingt alles recht einfach wie ich das hier so beschreib, ist es aber nicht wenn man's noch nicht kann (so wie ich) :-D Eine exakte Anleitung kann ich dir hier auch nicht liefern, aber ich hoffe ich konnte wenigstens ein kleines bisschen helfen.
    MfG Patrick
     
  7. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 21.07.06   #7
    hoch singen und shouten (eigentlich singen im Allgemeinen, aber hier besonders) sind reine Übungssachen. Da musst du dir lieder vornehmen, die hoch gesungen werden und/oder geshouted werden. Die übst du dann jeden Tag und nach und nach wirst du merken, dass es dir immer leichter fällt und du die Töne kontrolliert triffst. Ich habe zum üben oft Sachen von den Ärzten genommen, weil Farin Urlaub teilweise sehr hoch singt. Darüberhinaus habe ich auch viel zu Muff Potter geübt, da der Sänger echt pervers hoch singt, und dabei auch noch Shoutet. Da gibts es aber noch zig andere Bands, die sich mindestens genausogut dafür eigenen. Am besten mischst du die Lieder.

    Das ist am Anfang echt hart, aber es lohnt sich.

    (*g* frag lieber nicht, wie lange ich geübt habe, um bei the Vines "Get Free" den Zwischenpart zu singen, wo der nur am - extrem kontrolliert - Schreien ist und sich das anhört wie eine krass verzerrte Gitarre, zumal ich dabei noch Bass spiele).
     
  8. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 21.07.06   #8
    erst ma leise die töne treffen, und dann mehr und mehr druck dahinter geben. wichtig ist das der hals offen bleibt und so der druck aus dem bauch kommt.
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 22.07.06   #9
    Darf ich einfach mal das Haupt-Stichwort für Lautstärke in der Höhe nennen: eine saubere Maskenresonanz. Der Ton sollte im Stirn- und vor allem im Nasenbereich ausschwingen, damit erreichst Du Lautstärke, ganz egal in welcher Gesangsrichtung.
    Was - wie in meiner Signature genannt - auch eine sehr große Rolle spielt, ist das Stützen. Dann den Kehlkopf tief hängen (wie beim Gähnen) und entspannt bleiben.
    Das sind so die Haupt-Technik-Tricks beim hoch singen. Was Du nie tun darfst ist pressen, oder gar den Hals schräg oder zurück legen um die hohen Töne zu erzwingen.

    Grüße

    Ice
     
Die Seite wird geladen...

mapping