Hoher Seitenverschleiß?

von Illmatic2006, 18.08.08.

  1. Illmatic2006

    Illmatic2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    22.05.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hi,

    ich hab mir vor etwas längerem mal eine Gebrauchte Ibanez - Talman Westerngitarre gekauft. Die hab ich recht günstig bekommen, das sie an der außenseite ne Delle hatte.
    Ich spiele noch nicht all zu lange Gitarre ( ~ etwas über ein Jahr) und ich hab echt das Gefühl das meine Gitarre die Seiten sehr schnell verschleißt.
    Bei meiner E-gitarre kann ich zum Vergleich die Gitarrensaiten problemlos länger draufhaben und sie hören sich immer noch gut an. Bei meiner Western - Gitarre ist das anders.
    Ich hatte Anfangs recht schwer zu bespielende Saiten drauf (Stärke 12), bei denen ich aber von Anfang an nicht sehr begeistert vom Klang war.
    Dann hatte ich mir recht günstige weichere (Stärke 10 glaub ich)und hoch klingende Saiten geholt (phosphor zusatz). Die hatte Anfangs nen super klang, der dann aber wieder super dumpf wurde.
    Nun hab ich die empfehlung von meinem Gitarrenlehrer bekommen, mir elixir Saiten zu holen. Da hab ich mir jetzt welche in Stärke 11 geholt. Die klangen am Anfang noch super genial, jetzt, nach etwa 3-4 Wochen hat der Klang schon nachgelassen ist zwar nichtmehr wie am Anfang aber ich hab das Gefühl, das er immernoch besser ist als auf den anderen Saiten, die ich bisher drauf hatte. Die Saiten haben jedoch schon flecken :( obwohl sie sich noch super Glatt und gut anfühlen.
    Ich habe auch das Gefühl das die Saiten wenn ich sie mehr als eine Woche draufhaben ziemlich hart werden.
    Kann es an der Gitarre liegen das ich um einen guten Klang zu haben, so oft die Saiten wechseln muss und das diese so schnell verhärten?

    Ich hatte mir auch mal überlegt mein Griffbrett mit irgendwas einzureiben, weil es immer sehr schnell ziemlich schmutzig wird. Könnt ihr mir da was empfehlen und ist das normal?
    Ich hab irgendwie auch da das Gefühl, dass es an der Gitarre liegt :(.
    Ich hoffe der Text ist verständlich :)

    Gruß Illmatic
     
  2. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 18.08.08   #2
    Nein, an der Gitarre liegt es sicherlich nicht (Ausnahme: mechanische Beschädigungen durch Kante(n) bei den Bundstäbchen).

    Die Lebensdauer von Saiten ist abhängig von der Häufigkeit des Spielens, der Reinigung der Saiten und Hände bzw. Finger und der Intensität und Aggressivität des Handschweißes bzw. der Atmosphäre wo die Gitarre gelagert wird.

    Elixir-Saiten gehören was Klanghaltbarkeit und Lebensdauer betrifft sicherlich zu den besten Saiten. Die Verwendung von fastfret nach dem Spielen kann die Lebensdauer von Saiten deutlich verlängern.

    Ich wechsle die Saiten alle 4 - 8 Wochen.

    Eine deutliche Änderung des Klanges von neuen Saiten ist in den ersten 2 - 3 Tagen auch normal und ist vermutlich auch nicht vermeidbar - dann Halten sie aber den Klang mehrere Wochen.

    Dunlop Lemon oil ; DAndrea Lemon oil

    Eine Reinigung und Konservierung mit Lemonoil (sparsame Dosierung) bei jedem Saitenwechsel sollte ausreichen und zwischendurch nur mit Tuch unter den Saiten trocken reinigen.
     
  3. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 18.08.08   #3
    @richelle mon belle :)

    ... die Öle, was hats denn da auf sich? :D
    ...beide sind OK

    ich hab auch beide, das Dunlop ist wegen dem Applikator OK, aber den Zweck erfülen beide gut!

    Fast Fret, Lemon Oil, Saitenkurbel, und ne Politur... das kann man schon brauchen! Hält ja auch ewig!!!

    ... mal wieder ein sachlich und fachlich sehr guter Beitrag, wie immer!!

    Du kennst dich aus!! Liebe Grüße... MAD
     
  4. Illmatic2006

    Illmatic2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    22.05.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #4
    Okay danke dir so weit :)
    Fast Fret habe ich mir schon seit geraumer Zeit gekauft, jedoch habe ich das immer in unregelmäßigen Abständen auf die Saiten getan und wenn, dann immer vor dem Spielen. Ich werds mal ab jetzt nach jedem Bespielen drauf machen.
    Diesbezüglich hab ich noch ne Frage:
    Meist wird bei mir auch der Hals ein wenig feucht durch Fast Fret ist das weiter schlimm? und muss ich den Gitarrenhals immer sofort abtrocknen wenn das passiert ?
    Und behandelst du deine Bundstäbe auch nach jedem Saitenwechsel z.B. mit Stahlwolle?
     
  5. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 18.08.08   #5
    Also fastfret zusätzlich vor dem Spielen verwenden ist auch in Ordnung, aber ich denke um die Lebensdauer der Saiten zu verlängern ist die Verwendung nach dem Spielen effizienter bzw. wichtiger (da man ja Schweißrückstände die eine salzhaltige Lösung mit verschiedenen Säuren sind und sonstige Verunreinigungen entfernt vermindert man auch das Risiko, dass diese Stoffe die Saiten angreifen).

    Ich denke wenn von fastfret das Griffbrett auch ein wenig feucht wird ist das grundsätzlich kein Problem (da ja die Zusammensetzung von fastfret eine ähnliche wie lemonoil ist). Vorstellbar wäre aber, dass Staub bzw. leichte Teilchen aus der Umgebungsatmosphäre leichter haften bleiben (falls die Gitarre offen stehen bleibt).

    Aber wenn man mit fastfret nur leicht über jede Saite gleitet sollte eigentlich das Griffbrett nicht berührt werden?

    Bei beiden Produkten (lemon oil und fastfret) wäre ich der Meinung, dass es besser ist diese sehr oft und mit sehr geringer Dosierung zu verwenden als weniger oft mit hoher Dosierung.

    Nein. Das mache ich vielleicht alle 2-4 Jahre einmal und dann damit auch das Griffbrett. Dabei sollte man aber aufpassen bei Gitarren mit Tonabnehmer, dass kein feiner Stahlwollenstaub in das Korpusinnere durchs Schall-Loch gelangt - also abdecken. Feinheitsgrad sollte 000 oder 0000 sein.
    Ich verwende meistens so eine kleine Raute von Stahlwolle für eine Schleifmaschine (natürlich mit der Hand und mit sehr geringem Druck).
     
  6. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 18.08.08   #6

    ...ich bin zwar nicht die Richelle, aber ich geb mir auch Mühe :rolleyes:

    Nein, du brauchst dir keine gedanken machen, das tut dem Griffbrett nix!!!

    Mit Stahlwolle würde ich nur rangehen wenn die Bündchen ab Werk riefig sind, oder wenn sie derbe Spielspuren haben und oxidiert, versifft sind...

    Ansonsten tut es eine Ölpolitur mit einem Lappen, selbst das ist anstrengend - aber absolut ausreichend!!

    Heisst, Bundstäbchen soweit OK beim Saitenwechsel nix zu tun, eher das Grifbrett reinigen/ölen, die Gitarre polieren und neue Saiten aufziehen.

    Kein großes Ding, auch kein großer Akt, das dauert ca. 20 Minuten und alles ist wieder wie neu!! Weniger ist mehr, solange keine überstehenden Bündchen etc. einem hier den "Ölwechsel" versauern... ists schnell erledigt und man hat wieder lange Spass!

    PS: Die Ölung ist nicht unbedingt bei jedem Saitenwechsel erforderlich, sondern halt wenn es trocken erscheint... genau so wie bei deinen Händen, die nach Pflege rufen...

    1-2 Mal pro Jahr reicht, öfters schadet alerdings auch nicht.... ich gebe ihnen auch mal ab und zu diese Pflege, auch wenn Saiten drauf sind... hab halt viele Gitarren und kaputtpflegen kann man sie kaum... wenn man sich an die Spielregeln hält!
     
  7. Illmatic2006

    Illmatic2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    22.05.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.08   #7
    ich hab mir vorgestern sone all-in- one Lösung geholt.
    Öl für Griffbrett, Saiten und den Körper.
    War ein wenig problematisch den Körper zu polieren, da meien Gitarre voll mit Aufklebern ist, aber das schwarz sieht schon viel schwärzer aus :twisted:.
     
  8. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.08.08   #8
    was solln das fürn Mittel sein :confused:
     
  9. Illmatic2006

    Illmatic2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    22.05.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.08   #9
  10. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.08.08   #10
    So im soundland, also quasie bei mir um die Ecke :D

    ...scheint ja tatsächlich für alles verwendbar zu sein :cool:

    nnnnn Gruß :great:
     
  11. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 22.08.08   #11
  12. Illmatic2006

    Illmatic2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    22.05.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.08   #12
    wenn ich Zeit habe kann ich mal ein wenig was darüber erzählen, aber ich hab meien Gitarre halt nur gestern vorm Schlafengehen damit eingerieben und bin bisher noch nict groß zum spielen gekommen.
    Der Typ beim Soundland wollte mir erst son Mittel für 4€ geben, dann hab ich nochmal nachgehakt und dann ist nen anderer Mitarbeiter gekommen und hat von dem Zeug geschwärmt.
    Btw. wohnst du in der Nähe vom Soundland in Fellbach?
     
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.08.08   #13
    jaaaaaa
     
Die Seite wird geladen...

mapping