Harley Benton Harp Set

von Pete79, 29.11.06.

  1. Pete79

    Pete79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #1
    Hallo zusammen.Hab vor ein paar tagen angefangen harp zu lernen...Hab ne C hohner(big river harp)eine Lee Oskar Major Diatonic in D und eine Hohner Blues HArp in G..jetzt hab ich mir überlegt mir ein set zu kaufen wo alle tonarten drin sind und da bin ich über das hier gestolpert..

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_blues_harp_set.htm

    taugen die dinger was??

    Ach ja und dann hätt ich noch ne frage...Gibts nen Unterschied zwischen einer Big River Harp und einer Blues Harp???


    Greetz Pete
     
  2. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp HCA

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Geseke
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 29.11.06   #2
    Ich kenne das Harpset von Harley Benton nicht, habe allerdings schon einige andere ähnliche Sets verschiedener Hersteller getestet: In aller Regel ist das Beste (und einzig verwertbare) daran der Koffer. Wobei ich zugeben muss, dass ich auf Gigs immer einen solchen Billigkoffer in Griffweite habe - aber nur für den Fall, dass mir mal mitten im Stück das (gute) Instrument den Löffel abgibt und ich blitzschnell Ersatz brauche. Ansonsten bin ich, was die Qualität dieser "All-inclusice"-Pakete angeht, eher skeptisch.

    Der Hauptunterschied zwischen Big-River-Harp und Blues-Harp besteht darin, das die eine einen Kunststoffkanzellenkörper hat und die andere einen aus Holz - aber das weißt du ja selber...:cool: ! Was Ton, Lautstärke, Spielbarkeit usw. angeht, wirst du dazu ebensoviele Meinungen wie Beiträge zu kriegen können - deshalb enthalte ich mich im Großen und Ganzen. Nur soviel: Ich ziehe die Big-River-Harp der Blues-Harp (ganz subjektiv) vor; spiele aber sowieso eher die Lee Oskars und Hohner Special 20.

    Gruß
    Matz
     
  3. Pete79

    Pete79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #3
    Vielen dank für die Antwort...dann isses wahrscheinlich vernünftiger wenn ich n bisschen mehr ausgebe und mir nen Satz Lee Oskars oder Hohner kaufe...

    Ach ja, kannst du mir vielleicht auch ein gutes Lehrbuch empfehlen??alles was ich bis
    jetzt weiß hab ich ausm internet...und es gibt so viele bücher das ich wirklich nich weiß
    welches was taugt und womit ich am anfang gut bedient bin...:)


    Mfg Pete
     
  4. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp HCA

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Geseke
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 30.11.06   #4
    Das mit dem "bisschen mehr ausgeben" und dafür was Besseres zu kaufen halte ich für die richtige Idee. Wie gesagt bevorzuge ich selbst die Lee Oskar Harps (Major Diatonic für Dur und Natural Minor für Moll) - die Dinger liegen im Preis etwas unter der Hohner, sind blitzsauber verarbeitet, ab Werk sehr gut gestimmt und besonders leicht zu benden (zumindest für mich). Außerdem haben sie einen schönen, vollen, wenn auch vielleicht nicht den allerlautesten Ton. Hol dir aber ruhig noch ein paar andere Meinungen ein - andere Spieler werden dir aus ebenso guten Gründen andere Harps empfehlen. Das Ganze geht dann natürlich weiter und hört bei der Auswahl eines Amps und eines oder meherer Mikros noch lange nicht auf....:confused:

    Bei der Empfehlung von Büchern tue ich mich ein bisschen schwer, weil ich selbst hauptsächlich in Eigenregie, durch "Abkupfern" und auch Tipps wirklich guter Spieler gelernt habe. Allerdings sollte sich in meinem Keller noch das Buch "Rock Blues Country Harp" von Voggenreiter (eins von den "Standard-Werken") rumwälzen - zwar sicher reichlich angestaubt aber ansonsten bestimmt noch gut zu brauchen. Das gibt's auch heute noch (inklusive einer CD mit Hörbeispielen) für ca. 20 € (z. B. bei Musik-Produktiv). Falls du Interesse hast, kann ich ja mal nachsehen, ob ich es finde. Würde ich dir für kleines Geld plus Porto (sprechen wir dann mal drüber) zuschicken - ich bin allerdings nicht sicher, ob da eine CD bei war (was für Anfänger sicher nicht schlecht ist). Kannst ja mal überlegen....

    Ansonsten kann ich dir für alles, was die Harp angeht, das "Jack-Black-Forum" (http://www.jack-black.de/) wärmstens empfehlen. Da ist von Anfängerfragen über Musiktheorie bis zu erweiterten Equipment-Diskussionen wiklich für jeden Harper was dabei:great:

    Gruß
    Matz
     
  5. Pete79

    Pete79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.06   #5
    Servus:)
    Also da ich ja auch ne Lee Oskar und 2 Hohner besitze(und noch keinen großen Unterschied auser das kanzellenkörper festgestellt hab) bin ich mir noch unschlüssig was ich denn jetzt nehmen soll..aber ich glaub des is auch momentan egal weil jetzt lern ichs einfach mal auf den dreien...:) und informier mich noch ein bisschen und dann werd ich schon zu nem entschluss kommen..

    ach ja, an dem buch (thx schonmal)hätt ich interesse, wenn du es den findest würd ichs mit sicherheit dankend nehmen..brauchs mir nur zu sagen was du dafür haben willst..

    und danke für den tipp mit jack-black...is wirklich n gutes forum...da werd ich mich jetzt mal reinlesen...

    Greetz Pete
     
  6. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp HCA

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Geseke
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 01.12.06   #6
    ...ich schau heute mal nach und melde mich dann wieder per PN...
     
  7. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 03.04.07   #7
    Hm, mal wieder ausgegraben das Ding...

    hat mittlerweile jemand von euch nochmal Erfahrungen mit den Harley Benton Dingern gemacht? Also ich hab schon nen paar Instrumente dieser Marken (allerdings Gitarren und nen Bass... :D) und bin sehr zufrieden. Will jetz einem Kumpel diesen komplettkoffer schenken. Wenn die Dinger mittlere Qualität haben, ist ja alles in Ordnung. Ist das eurer Meinung nach drin?

    Vielen Dank
     
  8. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 03.04.07   #8
    NEIN!!! die haben nicht mal unterste quallität, in diesem zusammenhang den Begiff qualität überhaupt in den Mund zu nehmen wäre sträflich! DEFINITIV!
    du würdest doch deinem kumpel auch keinen bass schenken der soviel kostet wie sonst ein satz saiten....
    derdaniel
     
  9. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 04.04.07   #9
    Tja, leider wurden sie von Thomann heut morgen schon versand, obwohl da "nicht auf Lager verfügbar" und " Voraussichtlicher Liefertermin 15.05.07" stand, komische Welt...

    Werd dann mal die Impressionen meines Kumpels weitergeben, bis dahin viel Spass beim harpen... :D
     
  10. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 04.04.07   #10
    ja. die harps sind echt nicht die besten. aber besser, als keine in entsprechender tonart allemal. aber jede harp eines anerkannten herstellers (Hohner, Lee Oskar, Seydel, Suzuki, Hering) ist meilenweit besser. mein favourit ist die hering vintage harp. sehr geil bespielbar, recht schwer, recht laut. und sehr schön bassig auch in den tiefen Löchern. klingt meiner meinung nach auch schöner als die hohner bluesharp (das ist der einzige echte Vergleich den ich hab)
     
Die Seite wird geladen...

mapping