Hohner cdur Lieblinge 32ton die richtige für Anfang?

von Gummel, 25.12.05.

  1. Gummel

    Gummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 25.12.05   #1
    ich hätte mal ne frage, da ich noch nicht einmal mundharmonika gespielt habe stellt sich mir die frage, ob die Hohner (oktav?) Mundharmonika ("unsere lieblinge" 6195/32 C), die ich hier habe, die richtige für den anfang, also zum lernen, ist. ich hoffe mal ich bin im richtigen forum gelandet....
    habe schon ein wenig gegoogled und musste feststellen, dass doch diatonische mundharmonikas häufiger als ein anfängerinstrument erwähnt werden. kann ich mit der oktav trotzdem anfangen oder ist das unschaffbar?
     
  2. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 26.12.05   #2
    Ehrlichgesagt glaube ich nicht, dass es ne gute Idee wäre, mit der Harp anzufangen, weil's dafür recht wenig Literatur gibt für so einen Exoten, aber was für Musik willst du denn damit eigentlich spielen? Da nen Blues rauszukriegen könnt hart werden, hol dir lieber ne normale 10-Kanal Richter-Muha, Lee Oskar Major Diatonic(NICHT die Melody Maker, die ist anders gestimmt) oder Hohner Pro-Harp MS oder Special 20 kann ich empfehlen, alle so um 25 Euronen zu haben.
    Viel Spaß beim Harpen!
    ciao
    rudi
     
  3. Gummel

    Gummel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 26.12.05   #3
    mittlerweile habe ich schon ein wenig drauf rumgespielt, die iss halt in c-dur und man kann da eigentlich die meisten weihnachtslieder ganz gut druf spielen, die tonleiter kriege ich ganz gut hin. da ich da ja auch schon drauf rumgespielt habe, kann man sie sicherlich auch nicht mehr zurückgeben oder? ich werde mir später dann mal andere harps anschaun....
     
  4. wiener oktav

    wiener oktav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #4
    auch ich lerne auf einer Wiener Oktav 24 von Hohner und auf einer Echo 48 von Hohner seit drei Monaten. Ich find es wirklich schade, dass man hier niemanden finden kann um Tips zu bekommen. ich will ausschließlich Volksmusik und alte Schlager spielen lernen, und deshalb auch diese Instrumente. Ich werde fast ein bißchen neidisch, wenn ich sehe wie Ihr Euch gegnseitig helfen könnt. Aber wie auch meine Signatur schon sagt "es ist nicht aller Tage Abend" so hoffe ich, dass mir vielleicht doch jemand bitte beantworten kann, welche Spieltechniken ich auf meinen Mundharmonikas möglich sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping