holz steht hervor o.O

von moerkedal, 06.04.07.

  1. moerkedal

    moerkedal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.07   #1
    hi

    also bei meiner mundharmonika steht vorne also da wo man durchpustet das holz, dass die durchpustoeffnungen (wie auch immer die heissen) trennt einwenig vor.
    aber was mich verwirrt
    es steht nicht ueberall vor
    sondern nur bei den tiefen toenen
    also die erste trennwand (tiefster ton) steht etwas vor
    die naechste steht nochmehr vor und dann faellt es langsam bis nr.7 ab

    ausserdem bin ich der meinung das es gestern beim spielen immer doller geworden ist
    und ueber nacht wieder etwas zurueckgegangen ist

    kann das sein?
    ist das normal?


    achja ich hab eine marine band (vor 2tagen bekommen)
     
  2. Philophant

    Philophant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    20.04.07
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 06.04.07   #2
    ja kann sein ;)

    war bei mir auch so. am besten mal aufschrauben und reinguggen. bei mir war nicht das ganze holz versiegelt. sieht man...

    darauf hin quellt das holz durch die sabbe auf die man da reinpustet, über nacht legt sich wieder n bischen aber ganz gut wirds wohl nimmer...

    da hilft nicht viel ausser: reklamieren! darf einfach nicht sein
    oder, was ich gemacht hab: (hab das mal in nem anderem forum gelesen) überstehendes abschleifen danach das ganze dingens mit mandelöl versiegeln, wieder zusammenschrauben und lustig weiterharpen.... ist nicht gan so schön wie wenns neu ist, funktioniert aber wieder prächtig.


    jetzt müssen sie sich entscheiden ;)
     
  3. moerkedal

    moerkedal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.07   #3
    mhh son mist

    naja werd ich wohl reklamieren :(
     
  4. Philophant

    Philophant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    20.04.07
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 06.04.07   #4
    viel erfolg!

    hab mal gelesen das der fehler normalerweise in der prduktion behoben sein sollte?!?

    und das wenn man sie vor dem ersten spielen erstmal mit dem mandelöl versiegelt nix mehr quellt... weiss leider beides nur aus zweiter hand von daher.... k.p. ob was dran ist

    nachdem ich meine "imprägniert" hatte is se zumindest nicht mehr gequollen. würd aber diesmal auch erst versuchen ne neue zu bekommen!

    also! schnell reparieren lassen und dann hupen was das zeg hält ;) greeds
     
  5. moerkedal

    moerkedal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.07   #5
    So hab heute eine email bekommen von harponline wo ich sie gekauft habe

    also es ist so das meine mundharmonika aus unversiegeltem birnenholz ist
    und das aufquellen normal ist

    aber er hat mir das angebot gemacht
    ihm die harp zurueck zu schicken damit er sie umbauen kann
    dann ist sie ergonomischer und quillt nicht mehr :)

    ist so eine custom version die auch verkauft wird

    ich soll nur das porto hin/zurueck bezahlen
     
  6. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 07.04.07   #6
    jap, die normale marineband ist nicht versiegelt. das holz quillt dabei immer beim spielen auf. von daher kommt ja noch diese legende vonwegen die harp in whiskey legen oder so, dadurch quillt das holz dann auch auf, die harp wird dichter und der to voller (DON'T DO!!!) wenn dus dann inne kiste tust bevor's trocken ist gehen die aufgequollen stege nich mehr ganz zurück. und das das im oberen bereich am stärksten ist liegt einfach daran, das du dich da ganz sicher spielerisch mehr aufhältst gelle?
    aber der timmler is ja doch en netter und nimmt die zurück/baut se dir um, würd ich auf jedenfall machen lassen mit so ner hobel haste halt kein spaß...
    derdaniel
     
  7. Satan666

    Satan666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.07   #7
    so sieht es bei mir aus. meint ihr ich sollte sie zurück geben, oder bringt das sowieso nichts? könnt ich sie auch eventuell umtauschen + zuzahlen für ne blues-harp?

    oder was meint ihr wäre am besten? ich hab sie erst seit 6-12-2007, also 3 tage und dann sieht die so aus... hakt auch beim spielen :/

    [​IMG]
     
  8. Domes

    Domes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    14.01.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #8
    Lieber Satan 666,
    Dass der Body deiner Harp bereits nach ein paar Tagen anfängt zu wachsen, ist natürlich ärgerlich, keine Frage. Aber du musst auch bedenken, was das für ein Kanzellenkörper ist.
    Der ist nämlich aus Holz , welches sich allgemein und immer hygroskopisch verhält. Das heißt, die Feuchtigkeit des Holzes verhält sich Proportional zur Feuchtigkeit der Umgebungsluft. Hast du also eine Harp mit einem Body, der nicht voll versiegelt ist, sowie übrigends die meisten Holzkörper aller Harphersteller, dann wird dieser immer wachsen, bzw. wieder schrumpfen, wenn du die Harp nachts irgendwo ablegst.
    Spieler, die sich für eine Harp mit einem Holzkanzellenkörper entscheiden, tun dies oft aus dem Grund, da das Holz einen angenehm warmen Klang und das Feeling mit diesen Körpern beim Spielen anders ist, als mit einem vergleichbaren Kunststoffkörper.
    Nehme ich nun jedoch einen Holzkörper und versiegle ihn komplett, habe ich eigentlich keinen Holzkörper mehr! Lacke sind gelöste Kunststoffe. Versiegle ich also meine Harp mit einem Lack, habe ich im eigentlichen Sinne keinen Holzbody mehr, sondern einen Kunststoffkörper. Somit sind auch die meisten Eigenschaften vom Holzkörper nicht mehr vorhanden. Natürlich verhält er sich nicht mehr hygroskopisch, was positiv ist.
    Jedoch kann man sich die aufwendige Arbeit des versiegelns dann sparen und gleich eine Harp mit einem Kunststoffkörper zulegen.
     
  9. klimpy

    klimpy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 14.03.08   #9
    Meine MarineBand deluxe habe ich ca. 1 Jahr und übe fasst täglich - sie sieht auch so gequollen aus -

    es stört mich aber nicht. Das liegt wohl an der Lippenhaltung.

    Dass die Töne voller und kräftiger klingen, kann an der Übung liegen - vielleicht auch etwas am Quellen, weil alles dichter wird.

    Spiele ein G - - - ein Superklang.:great:
     
  10. 493n7_or4n93

    493n7_or4n93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    563
    Erstellt: 03.04.08   #10
    dasselbe habe ich auch bei meiner marineband erlebt. Stört mich nicht...

    es gibt ausselbigem grund aj auch ne Marineband Deluxe von hohner, die abgerundete trennstege und einen vollversiegelten körper hat...
     
  11. klimpy

    klimpy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 14.04.08   #11
    Von der Marineband Deluxe von Hohner bin ich schlicht begeistert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping