Homerecording/Bandprobe - Mikro & Co...

von f0rce, 25.09.05.

  1. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 25.09.05   #1
    Jou folgendes. Ich nehm zuhause gern mal n bisschen was auf, nur hört sich das mit nem PC Mikro für 2,95 EUR ziemlich bescheiden an.
    Also such ich jetzt ein Mikro für Gesang und E/Westerngitarre. Irngtwie scheint die ganze welt sich nur um das Shure 57 (oder 58?) zu drehen :rolleyes:
    und ich denke (zumindest schließe ich aus dem was ich hier bisher gelesen hab) das ich noch n preamp oder sowat bräuchte.

    das soll dann quasi von dem mikro aus in des preamp/schaltgedudels und von da aus in den mikroeingang von meinem motherboard. kann man so einen vernünftigen realitätsnahen klang erwarten?

    und es wär ganz toll wenn man besagtes mikro/preampgedödels auch im proberaum benutzen könnte (ich bin zwar "hauptberuflich" gitarrist in der band in der ich im moment spiele, aber es kündigen sich wieder mal einige metalprojekte an wo ich dann singe.)

    ich hab bereits 2 mikros die nicht wirklich toll sind (waren auch nicht allzuteuer)
    das eine mikro sieht toll aus, das andere ist schön schwer. und die verpackung war super.... aber das wars auch schon ;>


    dankeshen!

    *edit*
    mein wunsch wär noch das ihr mir was empfehlt was im erschwinglichen rahmen bleibt und was IHR auch schon erprobt habt. reviews nachschwätzen mag toll sein hilft mir aber nicht sonderlich weiter <:
     
  2. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 25.09.05   #2
    Als erstes mal ,den Mikroeingang deines Boards kannst du schlicht und einfach vergessen ,da kommt nichts vernünftiges und schon gar nix natürliches raus .Da ich nicht weiss wieviel du investieren willst ,nehm ich mal an günstig soll es sein .Die beste Variante ist ein günstiges kleines Mischpult sowas http://www.music-town.de/cgi-bin/mtshop/front/shop_main.cgi?func=det&wkid=89863011864&rub1=PA&rub2=Analoge+Mischpulte,+Behringer&artnr=7060&pn=&partnr=04.103.00073 oder sowas http://www.music-town.de/cgi-bin/mtshop/front/shop_main.cgi?func=det&wkid=89863011864&rub1=PA&rub2=Analoge+Mischpulte,+Behringer&artnr=7057&pn=&partnr=04.103.00069 . Den 1622 hab ich selbst und bin absolut zufrieden damit ,für den Preis absolut zu empfehlen ,das Effektgerät was drin ist ist recht brauchbar und er bietet jede Menge Anschlussmöglichkeiten wenn es irgendwann doch mal etwas mehr wird . Damit kannst du dann in den Line-Eingang deines Motherboards ,nicht in den Mikroeingang .Das gibt dann schonmal ein recht gutes Ergebnis .Als Gesangsmikro wenn es preiswert sein soll und dennoch gut , http://www.music-town.de/cgi-bin/mt...ennheiser&artnr=7415&pn=0&partnr=04.105.00523
    Ein recht natürlicher und auch durchsetzungsfähiger Klang ,recht robust ist es auch ,aber Mikros sind halt Geschmackssache ,da ist am besten antesten ,mir gefällt es für so zwischendurch Sachen. Zu Instrumenten Mikros kann ich nix sagen ,weil meine A-Gittarren nehme ich wenn ich aufnehme immer mit der Grossmembrane ab ,ansonsten direkt in die PA . Ich hätte dir die links gerne vom Musik-Service reingestellt ,aber da geht grad die Seite nicht auf ,Einfach guggen ,vielleicht wirds da noch ein bisschen billiger .
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 26.09.05   #3
    Also, das was Du brauchst, ist erst mal tatsächlich ein Preamp für das Mikro. Wenn es billig sein soll, kannst Du auch tatsächlich ein kleines Behringer Pult dafür nehmen. Als Mikrofon kommt am besten ein Großmembraner wie das Studio Projekts B1 in betracht. Für Vocals gut, geht auch am Amp und für die Akkustikgitarre (wenn Du es professionell machen würdest, wäre es für alles jeweils eigene Mikros z.B. 2 Kleinmembrankondensatoren für die A-Gitarre, SM57 und Großembrankondensor für Amp).
     
  4. f0rce

    f0rce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 26.09.05   #4
    uh ich glaub mit 2 mikros könnt ich mich auch zufrieden geben, aber keine 3 oder 4 :>

    dachte so preislich sollte sich das bis 300 euro ansiedeln
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 27.09.05   #5
    Für den Einstieg das B1 und den TB 101, damit bist Du erst mal gut ausgestattet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping