Homestudio in Raum mit Dachschräge

  • Ersteller unifaun
  • Erstellt am
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.267
Kekse
4.571
Ort
Breuna
Wir werden in ein paar Wochen ein neues Haus beziehen, in dem ich mir im Dachgeschoss einen Raum für Homerecording/Musikmachen einrichten möchte.

Vorerst wird der Raum zusätzlich auch als Gästezimmer mitgenutzt (Bild 1),

Bild 1.jpg

später dann aber nur noch für Übungs-/Recordingzwecke (Bild 2).

Bild 2.jpg

Dort sollen Vocals, Gitarren, E-Gitarren und ggf. Bass, dazu E-Drum und Keys per VSTi Spur für Spur aufgenommen und gemischt werden.

Das Besondere: wie zu vermuten, hat der Raum nach unten (Ri Norden) eine Dachschräge.

Ich habe mal die unterzubringenden Möbel eingezeichnet.

Dass der Raum vor allem bei der anfänglichen Doppelnutzung nicht optimal ist, ist mir schon klar, aber nicht zu ändern.

Was kann man unter den gegeben Umständen optimieren?

Die gerade Ausrichtng der Monitore ist zeichentechnisch bedingt!
 
Eigenschaft
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.267
Kekse
4.571
Ort
Breuna
Hier ist auch noch ein Querschnitt:

Dachstudio Querschnitt.jpg

Links (die Wand mit der Schräge) ist auf den beiden Grundrissen unten zu sehen, die raumhohe Wand rechts im Plan entsprechend oben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nerezza
Nerezza
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
Ach, das ist Deine Seite? Find ich großartig, was Du da zusammengetragen hast :great:

@Unifaun: Monitore und Schreibtisch unten, aufgrund der Symmetrie. Das Schlagzeug würde ich eher an die obere Wand stellen. Links und rechts vom Schreibtisch dann Absorber. Evtl. musst Du auch mit der Schrägen was machen. Die wird den Schall der Boxen ja auch relativ unschön zurück zum Abhörplatz reflektieren. Stichwort Erstrelfektion. In Sachen Bass Fallen wirst Du wahrscheinlich ähnlich wie ich kreativ werden müssen. Super Chunks in alle vier Ecken wird ja net gehen.

Grüße
Nerezza
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.267
Kekse
4.571
Ort
Breuna
@Nerezza: Mit "unten" meinst du die Schrägseite? Wie viel Abstand zur Wand sollten denn die Monis besitzen?

Der in ThomasT's Artikel empfohlene geringe Abstand zur Wand dürfte aufgrund der Wandhöhe ja eher schwierig werden.

Das Schlagzeug ist ein E-Drum, akustisch hat das ja keinerlei Relevanz.

Während Phase 1 habe ich wegen des großen Sofas eh keine Wahl, aber dann!!!!
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Nur mal als Idee, ohne dass ich was über Effektivität sagen kann:

Durch die Schräge müssen die Monitore ca. 1m von der Wand weg, wenn man denn an die Schräge stellen will.
Damit hätte man davor 1m Platz für eine Bassfalle.
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.267
Kekse
4.571
Ort
Breuna
Ich will den Studiotisch mit Monis in Phase 2 am besten dahin stellen, wo es am meisten Sinn macht.

Die Schräge ist soundtechnisch problematisch, das ist mir schon klar.

Früher hätte ich mir in den Bereich der Schräge eine Gesangskabine bauen wollen und den Rest (6,3 m²) als Regie/Abhöre genutzt.

Mittlerweile bin ich vom Nutzen einer Kabine für Hobbyrecorder nicht mehr so überzeugt, so dass ich lieber einen Multifunktionsraum für Aufnahme/Gesangsprobe/Mischen bevorzuge.

Ich werde auf jeden Fall in Phase 2 beide Seiten austesten, in Phase 1 werde ich mir Absorber für die Seiten basteln evtl. auch noch mehr, dazu 2 Stellwände für die Aufnahme.

Erst einmal Danke.

Weitere Fragen werden sich im Laufe der Zeit noch ergeben.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben