HSH Wiring Pos. 3 Humbucker aktiv?

von MrMojoRisin666, 13.01.18 um 21:12 Uhr.

  1. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    202
    Erstellt: 13.01.18 um 21:12 Uhr   #1
    Hallo,

    mal wieder ne Wiring Frage. Habe heute meine erste HSH Gitarre verkabelt. Besser gesagt, einfach Pickups getauscht. Wiring gelassen, wie es war.

    Das Wiring der Cort X-11 ist auf der Webseite verklinkt. So ein Import 5-Way.

    http://www.cortguitars.com/uFiles//product/90/schematics/X-11.pdf

    Habe Seymour Duncan Pickups eingebaut. Auf deren Seite, wenn man sich das Wiring für meinen Fall anschaut, ist das so aufgebaut. Mit einem Fender Style 5-way Blade:

    https://docs.google.com/gview?embed...content/uploads/2016/05/HSH_5W_1VppSPL_1T.pdf

    So, meine Frage, beim Cort Wiring sind die Kabel für das Coil Split ja über das 5 Way Blade gelötet. Beim Duncan Wiring direkt am Push-Pull Poti.

    Ich mache nach dem Löten vor dem Saiten aufziehen einen Funktionstest, in dem ich mit dem Schraubendreher gegen die Magnete der Pickups klopfe, um zu hören, ob alle funktionieren und alles richtig verkabelt wurde.

    Mir ist aufgefallen, dass in Mittelstellung, wo eigentlich nur der Single Coil aktiv sein sollte, die beiden Humbucker gesplittet hörbar sind, also ein Coil aktiv. Zwar lang nicht so laut, wie wenn sie wirklich gewählt sind, aber hörbar.

    A) Ist das normal.

    B) Wenn nicht, woran kann das liegen. Minderwertiges 5-way Blade? Falsche Verkabelung? Cort Schaltung vs Duncan Schaltung?

    Bei allen anderen Postitionen sind die nicht aktiven Pickups mucksmäuschenstill, nur eben in Mittelstellung nicht. Denke mal, man wird es nicht großartig hören, da sie schon ne Ecke leiser sind, als der Single Coil, aber irgendwie stört mich das, wenn es nicht normal ist.

    Danke und Grüße
     
  2. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    202
    Erstellt: 15.01.18 um 08:41 Uhr   #2
    Kann mir keiner sagen, ob die zwei Schaltpläne ein unterschiedliches Ergebnis liefern oder ob sie nur unterschiedlich aufgebaut sind, aber das Gleiche tun.

    Außerdem hab ich noch festgestellt, dass in Pos. 2 und 4, wo die Humbucker gesplittet und mit dem Single Coil zusammen geschaltet sind, der Ton wesentlcih leiser ist. Gut, denke das ist norml, da ja die Humbucker nur nohc mit der Hälfte des Ausgangsleistung arbeiten, oder?
    Was ich aber nicht normal finde, dass Pos 2 wesentlich lauter als Pos 4 ist. Pos 1 3 und 5 habe ich angepasst, die sind auf gleicher Laustärke. Sollte dann nicht Pos 2 und 4 auch gleich laut sein?

    Der Schalter knackt auch ein bisschen beim Schalten.
     
  3. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    2.920
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    15.158
    Erstellt: 15.01.18 um 11:00 Uhr   #3
    Das Ganze klingt ziemlich verwirrend. Wenn die PUs "nur" 1:1 getauscht wurden. Sollte doch alle schick sein, wenn sich da kein Fehler eingeschlichen hat. Der wäre dann zu suchen. Das ist als Ferndiagnose nicht zu machen.
    Wenn jetzt auch Schalterkomponenten getauscht wurden, ist die Frage ist die Frage ober der Rest noch zusammenpasst. Ich habe kürzlich einen Fußschalter getauscht und statt des erwarteten An-Aus hat der neuer Schalter An-Aus-Aus-An-An-..... geschaltet. Leider hatte ich da vorher nicht durchgemessen.
    Wenn also das Duncan Diagramm genutzt werden soll, dann wäre zu prüfen, ob die Pinbelegung/Funktion beim Push/Pull Poti mit dem im Diagramm übereinstimmt.
    Ansonsten ist das Löten nach Zahlen.

    Es kann am Ende sogar so sein, dass der beschriebenen Funktionstest zu irrtümlichen Ergebnissen führt, weil hier schlicht der mittlere PU mikrophonisch reagiert.

    Aber so ohne die Schaltung vor Ort zu haben ist alles Kaffeesatzlesen.
     
  4. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    202
    Erstellt: 15.01.18 um 11:14 Uhr   #4
    Also ja, die PUs wurden 1:1 getauscht. Und klar, wenn ich das Duncan Diagram nutzen würde, würde ich kompolett neu verkabeln und mir auch nen neuen 5-Way einbauen, da der hörbar klackt.

    Einzeln klingen die Pickups ja gut. Split funktioniert, alles bestens. Was meinst du mit mikrophonisch. Ich kenn das nur, wenn ein PU nicht geschalten ist, ist der still, wenn ich mit Schraubedreher anklopfe. Kann es also auch normal sein, dass man bei den stillen PUs leicht was hört?

    Ich glaub am Ende bestell ich mir den 5-Way, 2 gute Potis und löt schnell alles komplett neu, dann weiß ich, was cih gemacht habe. Zwar wieder Arbeit, aber rumraten kostet im Endeffekt wahrscheinlich mehr Zeit.

    Aber hätte ja sein können, dass jemand sagt, ah ist doch klar, prüf das und das... oder so :D
     
  5. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    18.01.18
    Beiträge:
    2.920
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    15.158
    Erstellt: 15.01.18 um 11:23 Uhr   #5
    Mikrophonisch meint, dass das Berühren (oder Anziehen einer Schraubenzieherspitze) von Steg und Bridge PU sich über das Schaltbrett auf den mittleren PU überträgt und in Wirklichkeit der das Geräusch abgibt. (einfach Schallübertragung wie bei einem Mikro) ....muss aber auch nicht sein!
     
Die Seite wird geladen...

mapping mapping