Hughes&Kettner Special Ed.Blue 15R

von Basssistus, 12.03.06.

  1. Basssistus

    Basssistus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #1
    Hallo

    Habt ihr schon mal diesen Combo getestet oder Meinungen darüber gehört?
    HG&K behauptet dass er fett klingen soll bin aber natürlich (wie immer:rolleyes: ) kritisch.
    Ich brauche einen Amp dieser Preisklasse und ca.15W nur für zuhause.
    Stil:Metal mit fettem Sound!
    Was sind eigentlich DIE typischen Metal Verstärker/Combos?

    DANKE!
     
  2. ...andi

    ...andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Eschenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #2
    der gain diese kleinen brüllwürfels reicht meiner meinung nach nicht für metal.
    ich habe ihn ne zeitlang gehabt, damit kriegst super rocksounds hin, danach is aber ende gelände beim gain =)
    die typischen metalamps sind z.B. die Rectifier Serie von Mesa, der 6505 von Peavey, Screamer, Fire- und Powerball von Engl...

    Edit: Achso, hab ganz vergessn ne Moralpredigt zu halten, benutz die sufu =)
     
  3. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 12.03.06   #3
    der verstärker an sich is ganz gut...aber über ne hardrock zerre wirste nich kommen...also für metal würd ich dann n treter dazukaufen, aber das wär ja auch nich sinn der sache. guck dir doch mal den microcube oder nen vox ad15 an. mit den models biste da denk ich mal viel flexibler.
     
  4. Dom15

    Dom15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 12.03.06   #4
    Also ich hab den 30er von H&K und bin ganz zufrieden... aber metal kannste darüber nicht spielen.. eher nur rock.
     
  5. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 12.03.06   #5
    wie viel Geld willst du den ausgeben?bzw wie viel hast du zur verfügung?

    du könntest dir zb: http://www.musik-service.de/vox-da-15-guitar-amp-prx395754485de.aspx und http://www.musik-service.de/Digitech-DF-7-Distortion-Factory-Pedal-prx395752068de.aspx kaufen und wärst sehr flexibel mit der Verzerrung

    ansonsten sind die line 6 Verstärker mit den Insane-Modus für Metal geeignet: http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Line-6-Spider-II-15-Combo-prx395743386de.aspx
     
  6. Basssistus

    Basssistus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #6
    Ich will nicht viel mehr als 200€ ausgeben , diese Preisklasse aber voll ausnützen.
    Welcher VOX Combo is jetzt besser für mich geeignet , der AD-15 oder der DA15?
     
  7. hohoho

    hohoho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    479
    Erstellt: 12.03.06   #7
    also ich hab den H&K Edition Blue 15R zusammen mit einem Digitech Metal Master und muss sagen, dass man damit einige wirklich gute Zerren hinbekommt ( man muss halt nur etwas am EQ und am Volume der Gitarre rumspielen ).
    Clean klingt der Amp an sich sowieso richtig gut und mit dem Zerrpedal hast du dann auch nen Footswitch, denn der Footswich Anschluß ist bei H&K erst ab der 30W Version eingebaut.

    Wenn du willst, kann ich dir ja mal was aufnehmen ( aber ich warn dich schonmal vor, spiel noch nicht so lange :D )
     
  8. Basssistus

    Basssistus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #8
    Hab mich jetzt nochmal umgesehen und mich für den Roland Cube 15 entschieden.
    Der hat sogar zwei eigene "Kanäle" für Metal( Metal, Metalstack) und noch 2 weitere (Overdrive und Distorsion).
    Praktisch is er auch noch , mit einigen Aus-/Eingängen.
    Falls das Teil ein Sch.... sein sollte teilt es mir bitte noch rechtzeitig mit.
    Denk aber nicht dass ich da einen Fehler mache , hab den Combo zwar noch nicht getestet aber schon mal flüchtig gesehen (ins Auge gesprungen :-) ) und der scheint recht gut verarbeitet zu sein.
     
  9. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 12.03.06   #9
    Falls du anspielen fährst,würd ich den dennoch mal mit den line 6 Produkt vergleichen http://www.musik-service.de/Gitarren...5743386de.aspx
    der hat nähmlich auch metal und insane kanal,wie ichs oben extra geschrieben habe.

    Boss ist dennoch eine gute Wahl
     
  10. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 12.03.06   #10
    Spiel zwar die 60er Version vom H&K, aber denke die unterscheiden sich vom Grundsound her nicht so viel!
    Kann alle anderen bisher bestätigen das die Zerre (wenn man sie dann mag) für Rock Sachen wirklich gut klingt, aber Metal ist da in weiter ferne...dem könnte man allerdings duch 'nen Treter Abhilfe schaffen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping