Hughes & Kettner SIlver Edition extrem leise und lasch?

von Lou, 30.08.06.

  1. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 30.08.06   #1
    Hi,

    als ich nach einem neuem Amp gefragt habe hat man mir, nachdem ich meine Zufriedenheit mit meinem Hughes & Kettner Blue Edition R-30 aussprach und nach der Bitte einen Amp für guten fetzigen High-Gain und Punk-Rock zu haben den H&K Silver Edition vorgeschlagen.

    Gesagt, getan. ich habe den Verstärker hier gebraucht erstanden und musste erstmal mit erschrecken feststellen, dass der Verstärker eine ganze Ecke leiser ist als der Blue Rdition R-30. Also wirklich nicht unbedeutend!

    Naja, soweit so gut (schlecht). Da knall ich mal die Verzerrung rein und was hör ich da? Eine SEHR lasche Zerre. Also von High-Gain will ich gar nicht anfangen aber der kommt nicht mal bis Punk-Rock... Da muss doch irgendwas verkehrt sein?
    Mit dem Warp Factor davor kann man natürlich genug Lautstärke im Zerr-Kanal holen aber dann hab ich halt einen pösen New-Metal Sound aber wieder nicht das was ich hauptsächlich brauche.

    Wenn ihr jetzt den SE als wirklich guten Zerrer in Erinnerung habt poste ich mal ein paar Aufnahmen.

    Könnt ihr mir sagen was da los ist?

    Ich bin drauf und dran den wieder zu verkaufen und meinen R-30 auch und mir dann einen Blue Edition R-60 zu holen (muss upgraden um ein bisschen mehr Power zu haben wegen Band)
    In diesem Sinne: Kann einer was zum H&K Tour Reverb sagen? (Ob er im Lead-Kanal so gut klingt wie der Blue Edition R-30)
     
  2. DeadnightWarrior

    DeadnightWarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #2
    Hab den Tour Reverb und find ihn nicht sonderlich gut...also gerade die Zerre gefällt mir überhaupt nicht...hab deswegen ein Korg AX 3000 davor um einigermaßen meinen gewünschten Sound zu erreichen.Und durchsetzen tut er sich im Bandgeüfge trotz hoher Lautstärke überhaupt nicht.
    Wie wärs mit dem Peavey Valveking? KAnn man bei Ebay relativ günstig ersteigern und soll ziemlich gut sein.
     
  3. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.09.06   #3
    Hat sonst noch jemand ne meinung zu dem Teil?

    Werd ich wohl fast nochmal nen thread eröffnen müssen bzw. in dem anderen weiter machen mit rumfragen zwecks amp.
     
  4. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Ich hab ihn schon lange und bin noch immer recht zufrieden damit aber das letzte was er ist, ist ein High Gain-Amp. Generell würde ich sagen, dass der Lead Channel einen nicht umhaut. Wenn Du den Clean-Channel ganz aufdrehst, hast du einen ziemlich guten Crunch-Sound aber das ist auch das beste, was der Amp kann. Ohne Effektgerät kriegst Du da keinen guten Zerrsound raus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping