hughes & kettner-vorstufe und marshall-amp??

von deeper_purple, 23.12.04.

  1. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 23.12.04   #1
    huhu..... hab ma ne question......

    besitze ne röhrenvorstufe, den hughes&kettner tubeman II, und nen schwulen ibanez-transistor-amp mit 25 watt (zum kotzen).....

    nun spiele ich mit dem gedanken mir den wundervollen marshall mg-100 dfx zuzulegen (ebenfalls transistor), aber ist das sinnvoll, weil die vorstufe will ich behalten...... geht das klar? verträgt sich ein röhrenpreamp und ein marshall transistor verstärker eigentlich, oder gibt es da irgendwelche einwände?

    danke für eure hilfe.........
     
  2. Hackl

    Hackl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.04   #2
    Hm... irgendwie ist mir dein Vorhaben nicht so ganz schlüssig. Du hast also einen Röhrenpreamp und willst Dir jetzt (den übrigens ganz und gar nicht "wundervollen") Marshall MG 100 holen, um quasi nur dessen Endstufe zu benutzen, also sprich: Tubeman als Preamp, Marshall als Poweramp ? Wenn Du das vorhast, würde ich mir stattdessen lieber ne gescheite Röhrenendstufe kaufen, denn ich glaube damit bist Du eindeutig besser bedient (Sound vom Marshall MG = nicht so das Wahre).
    Um allerdings deine Frage zu beantworten: Ja, es ist ohne weiteres möglich den Preamp mit einem "normalen" Amp zu benutzen, dafür gehst Du einfach mit dem Line Out des Preamps in den Poweramp In des Verstärkers und falls der sowas nicht hat, in den FX return. Damit umgehst Du die Vorstufe des Marshall und benutzt nur dessen Endstufe.

    Gruß,

    Hackl
     
  3. deeper_purple

    deeper_purple Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 23.12.04   #3
    jetzt ist mir deine aussage nicht ganz schlüssig...
    ich habe bei meinem alten ibanez verstärker den preamp wie nen bodentreter angeschlossen....... sollte ich das weiterhin tun? oder is das anders gedacht, oder wie?
     
  4. O.Z.

    O.Z. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Ostsee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.04   #4
    Hallo zusammen!
    Verbinde einfach den Tubeman mit dem Marshall-Input.Dann kannst Du im Clean-Kanal auch die 3-fach Klangregelung benutzen.
     
  5. deeper_purple

    deeper_purple Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 23.12.04   #5
    perfekt, so meinte ich das.... also besteht keine gefahr? gut:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping