hughes&kettner warp7112 vs marshall mg100dfx

von freakygitplayer, 11.10.04.

  1. freakygitplayer

    freakygitplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    143
    Erstellt: 11.10.04   #1
    sers,
    um es gleich zu sagen habe ich den h&k bereits.
    ich würde aber trotzdem gern wissen was ihr über die beiden amps denkt.
    ich habe nämlich einfach auf den clean sound geachtet, da ich für die dist
    und weitere effekte das boss me-50 habe.
    für den h&k hab ich mich entschieden, da er sehr viel billiger war, und ich ihn
    mir auf h&k.de angehört hab und den clean sound recht überzeugend fand.
    doch was denkt ihr nun darüber?
    :rock:
    thanks
     
  2. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 11.10.04   #2
    Was magst du jetzt hören? Dass du eine falsche Wahl getroffen hast und lieber den Marshall hättest nehmen sollen? Ich kenne den H&K net, hatte aber mal den 100DFX. Der clean is halt clean wie sau, bei Transistoramps eigentlich üblig, dass sie sehr steril und clean klingen. Ich hab immer den Overdrive Channel zweckentfremdet und aus dem einen Cleankanal gezaubert, da im ersten Kanal der Crunchmodus noch am meisten hergibt. So oder so, viel Gefallen wirst du auf Dauer leider nicht mit beiden Amps haben :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping