Humbucker-Verkabelung entsprechend Guitar-Letter II: Welches Kabel ist welches?

von guitardoc, 09.10.07.

  1. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 09.10.07   #1
    Hallo Freunde,

    Ich bin mal wieder unschlüssig ob ich es richtig verstehe, daher lieber noch mal nachgefragt.
    Ich will meine Humbucker nach Onkel's Schema des Guitar-Letter II Seite 30 verkabeln. Wer den noch nicht kennt der guckt hier.

    Dort sehen wir an den Pickups folgende Drähte:
    gelb, braun, rot, schwarz und grau.

    Meine Humbucker haben folgenden Verdrahtungsplan:

    [​IMG]

    Wir sehen also:
    schwarz, weiß, grün und rot (dazu gibts noch den nicht dargestellten Silberdraht, das ist die Masse)

    Wenn ich also alles richtig interpretiere, dann gibt es folgende Entsprechung:

    Onkel: Gelb, Braun, Rot, Schwarz, Grau
    Doc: Schwarz, Weiß, Grün, Rot, Silber

    Seht ihr das auch so oder sind meine Humbucker irgendwie ein Sonderfall der Verdrahtung?

    Viele Grüße,

    Mirko
     
  2. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 09.10.07   #2
    Servus Doc,

    Grau= Silber, stimmt.

    Der Onkel verwendet folgende Kabelfarben, wenn ichs richtig sehe:

    "N - Spule", kaltes Ende: schwarz
    "N - Spule", heißes Ende: rot
    "S - Spule", kaltes Ende: gelb
    "S - Spule", heißes Ende: braun

    Bei GFS:

    "N -Spule", kaltes Ende: schwarz
    "N - Spule", heißes Ende: weiß
    "S - Spule", kaltes Ende: rot
    "S - Spule", heißes Ende: grün

    Deine Humbucker sind leider kein Sonderfall, sondern die Regel. Jeder Pickuphersteller verwendet andere Kabelfarben, so wie ihrerzeit im frühen Mittelalter jede Ritterburg ihre eigenen Wappenfarben hatte... Hat sich nicht viel geändert seitdem ;)

    Auf der Seymour Duncan - Seite gibts ne Übersicht über verschiedene Kabel-Farbcodes der verschiedenen Hersteller. Alle schwarz-weiß-rot-grün, alle anders belegt ... hmm ...

    Gruß Bernhard
     
  3. guitardoc

    guitardoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 09.10.07   #3
    Oh je... Na da hätte ich es ja völlig falsch verdrahtet... Also sind wir doch im Mittelalter... ;-)

    Ich hatte mich aber auch schon gewundert da ich an den Tri-Sound-Schaltern nicht die Farbkombinationen gefunden habe die ich vermutet hätte. Dachte aber dass sich das dann vielleicht durch die beiden On/On-Schalter irgendwie auflöst und ich es nur nicht verstehe - was ja auch sehr wahrscheinlich wäre... Gut dass ich gefragt habe!

    Danke für die Hilfe!!!

    Grüße,
    Mirko
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 09.10.07   #4
    In dem von Dir erwähnten Bild verwende ich die Farben des Aria Smooth Crash Humbuckers, wie er auf der PE-60BG eingesetzt wird.

    Hier eine generelle Übersicht:

    [​IMG]

    Im Normalfall verwende ich in meinen Schaltbildern die Farben von SD.

    Ulf
     
  5. guitardoc

    guitardoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 09.10.07   #5
    Hallo Ulf,

    OK, jetzt passt es zusammen! Jetzt macht auch die Schaltung Sinn...

    Danke!

    Mirko
     
  6. guitardoc

    guitardoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 09.10.07   #6
    Hallo Ulf,

    Allerdings bedeutet das aber auch, dass Anfang und Ende deiner Spulen genau anders herum liegen wie meine... Seltsam. Hat das einen Einfluss auf Verdrahtung und Klang?

    Viele Grüße,

    Mirko
     
  7. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 09.10.07   #7
    Es mag sein, daß das Bild des Tonabnehmers im Hinblick auf die Anschlüsse nicht ganz korrekt ist.

    Wichtig ist nur eines: Im Serien- oder Parallelbetrieb ist keine Brummen und es klingt "voll". Wenn nicht, sind die Spule gegenphasig verbunden. Dann muß man einfach zwei Anschlüsse tauschen.

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping