Humbuckerkappen aus Plastik

Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
Hi, ich habe gestern auf meinen SD SH-10 und SH-6 schwarze Plastikkappen gesteckt (nicht extra befestigt, halten auch so).

Allerdings zerrt jetzt der Amp nicht mehr so wie früher bzw. nicht der Amp, denn es wird wohl an der Gitarre liegen. Ich hab die Kappen mit ein wenig Kraft raufgedrückt, hab ich dabei etwas beschädigt?

Der Klangunterschied ist übrigens ganz deutlich zu hören, der Spider II 112 zerrt z. B. auf Crunch jetzt gar nicht mehr ...
 
Eigenschaft
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Sergej schrieb:
Hi, ich habe gestern auf meinen SD SH-10 und SH-6 schwarze Plastikkappen gesteckt (nicht extra befestigt, halten auch so).

Allerdings zerrt jetzt der Amp nicht mehr so wie früher bzw. nicht der Amp, denn es wird wohl an der Gitarre liegen. Ich hab die Kappen mit ein wenig Kraft raufgedrückt, hab ich dabei etwas beschädigt?

Ist eigentlich ziemlich unmöglich. selbst Metallkappen haben nur Auswirkungen im Graswachshörbereich (wenn man ultraclean an einem Jazzchorus spielt, wird man vielleicht einen Tick weniger Höhen hören).

Plastik sollte null Auswirkungen haben. es sei denn, es ist ne ferromagnetische Schicht dazwischen :)

Wenn man Kappen zu fest draufdrückt, kann man bee OFFENER Kabelführung (wo der hauchdünne Kupferdraht nach aussen geht und zu sehen ist) den Draht durchhauen. Ich hab sowas mal gemacht :redface:. Allerdings kenne ich diese Bauform nur von Vintage-Style Singelcoils. Und abgesehn davon, ist der Ton dann komplett wech.

Anderweitige Spulenbeschädigungen sind natürlich nicht ausgeschlossen, aber es würde mich wundern.

Könnt mir eher vorstellen, dass durch das Draufpressen vielleicht ein ohnehin loses Kabel irgendwo am PU locker geworden ist oder irgendsowas. Klingt aber auch nicht plausibel. (ausserdem wäre der Cleanklang dann um einiges anders, wenn man aus versehn was auf masse geschickt hätte oder so)

Mach sie halt noch mal ab :)
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
Was mich verwundert: Es ist bei beiden PUs der Fall, nicht nur bei einem ...

Was mich halt noch davon abhält, sie abzumachen, ist, dass dann ja die ebenfalls grad neuen Saiten gleich wieder runtermüssen, und die sind ja auch nicht grade billig. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig :(
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Hast du vielleicht beim runterdrücken die Seitenbefestigungsschrauben (geiles wort, schön lang) irgendwie ausgerissen oder ausgeleiert?
Wenn das nämlich der Fall is, kanns sein, dass du dann einfach den ganzen Tonabnehmer mit runtergedrückt hast.
Und DANN is klar, wieso der nicht so zerrt, wie du willst.
Schau dir einfach mal den Abstand zwischen den Saiten und dem Tonabnehmer an...da darf nicht zuviel sein (zuwenig aber auch nich ;)).
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
LoneLobo schrieb:
Hast du vielleicht beim runterdrücken die Seitenbefestigungsschrauben (geiles wort, schön lang) irgendwie ausgerissen oder ausgeleiert?
Wenn das nämlich der Fall is, kanns sein, dass du dann einfach den ganzen Tonabnehmer mit runtergedrückt hast.
Und DANN is klar, wieso der nicht so zerrt, wie du willst.
Schau dir einfach mal den Abstand zwischen den Saiten und dem Tonabnehmer an...da darf nicht zuviel sein (zuwenig aber auch nich ;)).
Ich glaube, das war nicht das Problem, die Schrauben sind in Ordnung und ich hatte ja auch mit der Höhe der PUs rumgespielt, half aber nichts.

Jetzt hab ich wieder alles abgebaut und siehe da: Alles wieder wie früher!

Komisch das Ganze ...

Trotzdem Danke!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben