Husten, trockener Hals - wie kann ich's verhindern?

von Shitbreak, 11.10.07.

  1. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 11.10.07   #1
    Hallo zusammen,
    ich singe seit einem halben Jahr die Zweitstimme in unserer Band (bisher ohne Unterricht). Leider kommt es immer wieder vor - obwohl ich die Tipps hier versuche zu befolgen und meine Stimme weder überlaste, noch zu laut singe - dass ich nach einiger Zeit anfangen muss zu husten und der Hals völlig trocken ist.
    Das gleiche Phänomen habe ich schon im Beruf bei längeren Vorträgen vor Publikum ertragen müssen. Was hilft dagegen? Liegt es an falscher Atemtechnik? Habt Ihr ebenfalls solche Probleme?
    Ein Schluck Wasser zwischendurch ist zwar okay, aber bringt leider auf Dauer auch nichts..
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 11.10.07   #2

    Wer muss die ertragen? :)

    ... ich hab das manchmal auch .. nie beim singen.. eher, wenn ich nervös oder unsicher bin. Dann fällt komplett die Speichelproduktion weg - von anfang an. Mir hilft zum Glück trinken. Aber das ist denke ich eher ein Psycho-Ding. Einen genauen Tipp kann ich nicht geben. Nur den Ansatz. Dich mental zu stärken... wie. dass ist wohl bei jedem anders.
     
  3. arcade_bo

    arcade_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bedburg (Erft)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 11.10.07   #3
    Hmmm...also bei längeren Vorträgen kenn ich das auch...das liegt aber, zumindest gefühlt, immer an der Klimaanlage und der daraus resultierenden trockenen Luft in den Vortragsräumen...

    Singst du dich denn vor den Konzerten auch richtig ein? Oder gehst du einfach raus und singst drauf los???

    Ich habe nämlich bei mir festgestellt, dass mir das einsingen sehr viel hilft...
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.10.07   #4
    Auch wenn einige mich für diesen Tipp steinigen werden: Hast Du's schon mal mit einem Schluck Milch probiert?
    Wenn ich eine supertrockene Kehle habe, reicht mir etwas Milch um das Ganze ordentlich einzuschleimen und das bleibt dann.
     
  5. Shitbreak

    Shitbreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 11.10.07   #5
    Ich denke nicht, dass es ein Psycho-Ding ist. Ich fühle mich sowohl beim Singen, als auch bei Vorträgen wohl, damit hab ich *zum Glück* nicht so ein großes Problem.
    Die Geschichte mit der Klimaanlage und der trockenen Luft sind da naheliegender.
    Auch Eure Tipps zum Einsingen befolge ich, es geht also nicht von 0 auf 100.

    Dann werde ich das mit der Milch mal probieren. Mir fehlt der Background: warum ist das so ein heikles bzw umstrittenes Thema?!

    Das wird auch sicher ne prima Show, wenn ich auf der Bühne mein Milchglas hervorhole.. nein, ich probiers mal in der nächsten Probe, vielen Dank :-)
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.10.07   #6
    Ich kann mir auch vorstellen, dass es an der Klimaanlage liegt.

    Das mit der Milch ist umstritten eben *weil* sie verschleimt und das viele Sänger stört. Jeder Mensch reagiert da auch anders.
    Aber ich bin eh für meine Extreme "berüchtigt". Ist der Hals trocken gibt es heiße Milch mit Honig, ist der zu verschleimt, putzt ein Fisherman's die Sache...
     
  7. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 11.10.07   #7
    Wenn Du mich fragst, dann klingt das schon ein wenig nach Aufregung und mangelnder Technik. Vonn 0 auf 100 geht nix. Aber üben hilft auf dauer sehr gut.

    Ich bereite mich folgendermassen vor:
    1. Mental durch Autogenes Training und lockerungsübungen.
    2. Dann gesangstechnisch zuerst entschleimen und dann Stimmapparat aufwärmen und flexibel machen.

    Auf der Bühne und vor dem Auftritt Trinke ich grundsätzlich nur stilles Wasser.

    Wichtig ist mir hierbei die Routine. 15min vor dem Auftritt will ich keine Fragen mehr beantworten und ausser meinen 4 Mitsängern auch keinen mehr sehen.

    Alls Psycohilfe bei besonderer Aufregung gönne ich mir manchmal ein Islamoos. Das schmiert auch und kann beim Singen prima hinter die obere Zahnreihe geklebt werden :) .

    gruss

    fish
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 11.10.07   #8

    Die Psyche ist sehr subtil. Ich fühle mich auch wohl bei Kundengesprächen - trotzdem bleibt mir manchmal das Wort regelrecht im Halse stecken. ... und wieso "zum Glück"?

    Die Klimaanlage: Tja - habt ihr den sowohl im Proberaum als auch in allen Vortragsräumen ne Klimaanlage? Respekt.

    Egal: Du siehst, die Antworten sind vielseitig und sehr unterschiedlich - genau wie die Möglichkeiten, wo Dein Problem herrührt. Dem einen hilft Milch (Ice: heiße Milch mit Honig auf der Bühne? Das will ich sehen :)), dem anderen autogenes Training, der Dritte schwört auf Salbei oder Joggen. Das kann jetzt ewig so weitergehen.

    Vielleicht findest Du hier noch ca. 30 Tipps mehr:

    https://www.musiker-board.de/vb/plauderecke/55612-gesammelte-erkaeltungs-tipps.html

    Probier alles Möglche aus: wenn Du Glück hast, klappt was davon oder es zieht wenigstens der Placebo-Effekt.

    .
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.10.07   #9
    Sollte ich mal wieder ein Konzert mit akuter Bronchitis singen müssen lade ich Dich gerne ein. :D
     
  10. Foxx

    Foxx Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    17.405
    Erstellt: 11.10.07   #10
    Antipasti und IcePrincess haben die Hauptfaktoren, die zu einem zu trockenen Stimmapparat (und da scheint ja das Problem zu liegen) führen, bereits genannt. Was ich gerne noch anführen möchte, ist, dass - sowie Milch eben schleimt - bestimmte Dinge auch entschleimen können, im Zweifelsfall auch zu sehr.
    Die Fisherman's Friends sind so ein Fall. Ich war früher regelrecht süchtig nach den Dingern, bis ich merkte, dass die mir aufgrund der Schärfe die Kehle zu sehr austrocknen. Allerdings reagiert jeder anders auf sowas, einige sagen auch Cola eine austrocknende Wirkung nach, die mir bisher nicht aufgefallen wäre. Alkohol ist auch ein klassischer Austrockner.
    Da man hier aber nur von Tendenzen sprechen kann, einfach mal mein Tipp: achte doch mal darauf, ob du hier Zusammenhänge zwischen bestimmten Getränken oder anderen Lebensmitteln und deinen Problemen feststellen kannst und wenn ja, schalte diese Faktoren probeweise ab.

    Ansonsten wäre noch die Frage, wie gut deine Stütze beim Singen ist. Zuviel Luft in der Stimme kann auch austrocknen.
     
  11. Noir

    Noir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    21.03.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 11.10.07   #11
    bzgl. schleimen: Mir hilft da auch immer ein Schluck Sprite. Einfach mal ein paar gängige Getränke durchgehen und gucken, was bei dir den gewünschten Effekt bringt oder OB dieses schleimen überhaupt das ist, was du brauchst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping