Hybrid ohne Standby

von Bonebraker, 10.01.05.

  1. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 10.01.05   #1
    ich hab mal ne frage. mir ist aufgefallen das man alle vollröhrenverstärker vorheizen muss damit der glühelektische effekt eintritt. und es soll ja die röhren kaputt machen wenn man die nicht vorheizen lässt (warum eigendlich? kommt doch nur kein ton raus). aber hybridverstärker haben keinen standby um die röhren vorzuheizen! egal ob die röhren in der vor- (bei den meißten hybrid) oder in der endstufe (vox valvatronic soweit ich weiß). muss man die net vorheizen wenn noch ne trase hintendran hängt? und warum gehen die röhren im "kalten betrieb" eingentlich kaputt?

    gtz Bone
     
  2. groe-moe

    groe-moe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 10.01.05   #2
    Ich denk mal schon dass man die bisschen vorheizen lassen muss.
    Bsp: Ich hab nen AVT150, also einen hybrid. Wenn ich den AMP anmache kann ich am Anfang nur mit dem Acoustic sim. spielen, da die Röhre bei diesem Channel deaktiviert ist. Wähle ich beim Start einen anderen Channel (z.B. OD1/2 ) so kommt aus dem AMP erst nach einiger Zeit ein langsam lauter werdender Ton. Von daher schließ ich mal darauf, dass man den Amp vorher laufen lassen muss um spielen zu können.

    mfg Matze
     
  3. Bonebraker

    Bonebraker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 10.01.05   #3
    mhhh....warum gibt es dann keinen standby? :screwy:
     
  4. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 10.01.05   #4
    Also meines Wissens is der Standby für die Endstufe. Naja du wirst die Röhren bei nem Vollröhrenamp umbringen wenn du immer gleich ohne vorheizen einschaltest, wenn man mal aus versehen gleich einschaltet is das euch kein Weltuntergang, ist mir auch schon passiert.
     
  5. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 10.01.05   #5
    Stimmt genau.

    Ich hatte mal einen Gig in einer Schützenhalle. Da kam, so gegen 22.00 Uhr, der Hausmeister rein und hat die Sicherung rausgedreht. "Um 10 Uhr muss Ruhe herrschen !". --- Ich hatte an dem Abend 2 Röhrencombos am Laufen und in der Sitiuation fiel es mir schwer ihm zu erklären, dass man erst den Standby Schalter ausschalten muss und dann den Amp. :mad: :mad: :mad:
     
  6. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 10.01.05   #6
    es gibt doch auch vollröhren amps ohne standby. ich glaub onrange hat solcht teile. bin mir aber nicht mehr sicher.
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.01.05   #7
    Tja, also wurde eh schon gesagt: Nur Röhrenenstufen brauchen einen Standby, damit nicht sofort die vollen Voltzahl in die kalten Röhren schießt.

    Amps mit Röhrengleichrichter brauchen keinen Standby, weil der Gleichrichter selbst erst nach 10-20 Sekunden arbeitet und langsam die Spannung aufbaut.
     
  8. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 13.01.05   #8
    okay, genau der thread den ich gesucht hab! Und jetz bitte nich steinigen oder sauer werden oder so, aber ich bin recht müde und will nur klarstellen, dass ich das auch richtig verstanden habe: Ich kann meinen Hybrid- Amp also anstellen und austellen wie ich lustig bin, da kann nischt passieren?
     
  9. Ramuh

    Ramuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #9
    mein vollröhrenamp hat auch kein standby ich mach den immer ohne volume an also das master volume, scheint wohl nich so schlimm zu seinwenns jemand so baut ;)
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.01.05   #10
    Litterman: wie gesagt

    Ramuh: Der Amp in Deiner Sig hat einen Standby.
     
  11. Bonebraker

    Bonebraker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #11
    ne vollröhre hat immer nen Standby, sonst würde dir ziemlich schnell die endstufe durchgehen
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.01.05   #12
    Siehe Post von mir oben, es gibt welche ohne. Mein Eigenbauchamp hat auch keinen Standby.

    [​IMG]
     
  13. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 14.01.05   #13
    Und wie regelst du das mit der Endstufe. Hast ne Art Zeitschaltung reingebaut ?
    Und wie isset beim Ausschalten ?
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.01.05   #14
    Steht in Post #7
     
  15. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 14.01.05   #15
    Sorry, bin kein Technikexperte. Was ist der Unterschied zwischen einer normalen
    Röhrenendstufe und einer mit nem Röhrengleichrichter ?
    Und wie ist das beim Ausschalten ? Da stehen doch die Endstufenröhren unter
    Volllast und man schaltet doch quasi (tolles Wort) von 100 auf 0. Würde das den Röhren nicht schaden ?
     
  16. Ramuh

    Ramuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #16
    ich kenn doch meinen amp der hat kein standby ;P hab die alte version
     
  17. danny77

    danny77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.01.05   #17

    heisst das, man sollte den amp erstmal mit aktiviertem standby nach dem einschalten warmwerden lassen, oder reicht es, wenn man mit dem einstöpseln der gitarre bzw. dem aufdrehen/losspielen ne weile wartet?
     
  18. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.01.05   #18
    Der Standby Schalter hat v.a. den Vorteil, daß er die Stromspitzen beim Anschalten reduziert. Wenn man einen Röhrenendstufe einschaltet, dann müssen nämlich auch noch die Siebelkos (Elektrolytkondensatoren- die dicken Zylinderförmigen Kondensatoren, welche auch nach dem Ausschalten noch lebensgefährliche Ladungen enthalten) aufgeladen werden. Würde nun alles gleichzeitig eingeschaltet, dann bräuchte man entweder eine größerdimensionierte Sicherung, was deren Schutzwirkung verkleineren würde, oder sie würde öfter mal rausfliegen.

    Bei Preamps sind keine Dicken Elkos in der Stromversorgung nötig, also braucht man auch keinen Standby-Schalter.

    Ausserdem verlängert der Standby-Schalter wie schon erwähnt die Lebensdauer der empfindlichen Endröhren (genauso gut könnte man aber auch den Master vor dem Einschalten auf "0" stellen und warten bis die Röhren warm sind).
     
  19. Portme

    Portme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.01.05   #19
    Mal ne Frage: Falls man diesen Fehler mit dem Einschalten ohne Standby zu oft macht, wird dann die Endstufe langsam immer scheissiger oder brennt sie auf einmal durch?
     
  20. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.01.05   #20
    Der Röhrengleichrichter ist ja selbst eine beheizte Röhre, d.h. er arbeitet erst nach seiner eigenen Aufwärmzeit. Bis er also die hohen Gleichstromvolts in die Schaltung leitet, sind die anderen Röhren auch schon warm.

    Ausschalten ist unempfindlich.

    Richtiges Ein- und Ausschalten WIE IMMER (yackedieyack) in meiner FAQ.
    Wenn man es falsch macht, leben die Röhren nicht ganz so lang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping