Hyperonic und NI-B4 live per Midikeyboards ansteuern!

J
Jascha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
01.06.04
Beiträge
247
Kekse
0
Hi,
ich spiele in einer Band Keyboards und möchte gerne auf die Softwarevariante als Klangerzeuger umsteigen!
Als virtuelle Instruments möchte ich gerne "Hypersonic" als Workstation und "NI-B4" als Hammondorgel benutzen.
Nun ist es so, dass ich gerne unser Programm an Musikstücken, welches wir spielen, so vorbereiten möchte, dass ich mit meinen Masterkeyboards Programmchangesignale schicken kann und schon das entsprechende Preset geladen wird. Bei Hypersonic würde ich auch durchaus viel mit Split- und Layer-Funktionen machen!

Könnt ihr mir bitte sagen wir sich das realisierne lässt?
Ich hätte die Möglichkeit "Steinberg V-Stack" günstig zu bekommen, wird das damit klappen, oder was schlagt ihr vor?
Bitte helft mir, ich finde einfach nichts konkretes!
Viele Grüße, Jascha
 
Eigenschaft
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.818
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
V-Stack oder jeder Sequenzer, der VSTis kann.

mfG
 
Wolferl
Wolferl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.21
Registriert
21.01.05
Beiträge
152
Kekse
406
Ort
Tettnang
Ich verwende Forte von www.brainspawn.com. Ist ein gutes Programm, das erheblich mehr Möglichkeiten bietet als V-Stack. Allerdings lohnt sich ein Test, ob die von dir gewünschte Konfiguration so funktioniert (Rechner, Soundkarte, Treiber, Plugins) mit der Demoversion von Forte, bevor du es kaufst. Es lässt sich übrigens sehr einfach kaufen über die Demoversion. Da war es bei mir auch einige Dollars günstiger, als direkt auf der Brainspawn homepage.

Viel Erfolg!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben