I Love Rock´n Roll nachspielen

  • Ersteller destroyer71
  • Erstellt am
D
destroyer71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.09
Registriert
18.04.09
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo zusammen.Ich bin ein totaler Anfänger und würde gerne das Lied " I Love Rock´n Roll " von Joan Jett nachspielen.Die Tab´s klappen schon ganz gut aber irgenwie bekomm ich es nicht hin,das der Sound sich so anhört wie beim Song :confused: .Kann mir jemand sagen wie ich meinen Amp und meine Gitarre einstellen muss?
Gitarre : Les Paul Standard
Amp : Marshall MG 15 FX
vielen dank schon mal im vorraus
 
Eigenschaft
 
Mountainbikemike
Mountainbikemike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.21
Registriert
28.01.09
Beiträge
3.420
Kekse
17.853
Ort
Pfalz
Ich schätze mal mit deinem Marshall wirds schwer werden,zumindest muss der Bass raus und Mitten rein.Das ist jetzt aber nur meine subjektive Meinung.Ich müsste mal selbst versuchen den klang hinzukriegen hab ja auch einen Marshall MG 30 DFX.Werds heute abend mal probieren.
 
Samuel_Groth
Samuel_Groth
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Wenig Bass mehr Mitten beim Amp...denke das passt schon.
Außerdem hat Joan Jett eine Gibson Melody Maker:

Joan%20Jett%20Signature%20Melody%20Maker.jpg


Charakteristisch für diese Gitarre ist, dass sie nur einen Humbucker in Stegposition hat.

Heisst im Umkehrschluss (für mich): Schalte bei Deiner Les Paul den Steg-Pickup ein.

Wobei: Die Melody Maker klingt wahrscheinlich ganz anders als ne LP....schon aufgrund der Bauart. :gruebel:
 
My_Friend_Jack
My_Friend_Jack
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.10
Registriert
26.05.05
Beiträge
495
Kekse
738
Ort
Zuhause, wo sonst?
Ob jetzt Les Paul, Melody Maker oder sonstwas: einen Sound, der ähnlich klingt, kann man wohl mit fast jeder Gitarre erzeugen - ist z.B. auch mit ner Strat zu machen. Es ist halt die Frage, was der AMP hergibt.
Und genau da scheint dein Problem zu liegen destroyer71 ;) Das heißt jetzt nicht, dass du gleich nen vierstelligen Betrag hinlegen musst. Schau dich einfach mal bei den Roland Cubes oder Valvetronix von Vox oder anderen Modelleren um - die sind soundmäßig sehr anständig.

Was mich aber wirklich wundert: auf der einen seine hast du ne LP Standard (Gibson, oder Epi?) & dann spielst du über so nen miesen Amp... ;)
 
Big A
Big A
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.09
Registriert
19.10.06
Beiträge
387
Kekse
621
Also ich würde sagen, dass ganz viel darauf ankommt wie der Song gespielt wird und nicht die Ampsettings oder Gitarre.
Der Song wird total "layed back" gespielt, also hinter dem Takt. Wenn du den Eindruck hast du bist zu spät, dann ist es genau die richtige Zeit für den Anschlag ... weiters ist es wichtig die Saiten kurz vor der drei mit beiden Händen zu stoppen. Außerdem frech mit viel Attitüde nicht sooo sauber spielen ...
auch das Solo, richtig rotzig spielen ...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben