Ibanez Fl-9 Flanger - Mehr Effekt, aber wie?

von whisk, 31.08.07.

  1. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 31.08.07   #1
    Hi, ich besitze einen Original Ibanez Fl-9 aus den 80ern.
    Bin ein großer Fan des Gerätes, und liebe vor allem die EInstellungsmöglichkeiten, nur eine Sache stört mich: Es würde mich freuen wenn der Flanger ein wenig mehr modeliert. Man hört ihn zu wenig raus wie ich finde.

    Der FL-9 hängt bei mir im Effektloop meines Engl Blackmores, sowas wie einen Effect-Level-Poti besitzt das Gerät nicht, hat jemand zufällig nen Tipp wie man mehr aus dem FL-9 rauskitzeln könnte?

    whisk
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 31.08.07   #2
    Dann setzt ihn mal vor den Amp. Der Loop ist ja nur eine Option und kein Zwang.
     
  3. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 31.08.07   #3
    @Hans
    Dann wird der Flanger aber mit verzerrt.

    @whisk
    Es wäre mal interessant, mehr über den FX-Loop vom Amp zu wissen. Ist der parallel oder seriell? Wenn sich am Loop nicht mehr viel machen läßt, dann gibt's die Möglichkeit den FL9 mal aufzuschrauben, da gibt's garantiert ein paar Trimpotis im Gerät. Recherchier einfach mal im Netz danach.
     
  4. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 31.08.07   #4
    Also,

    ich weiß ja nicht, was du vom FL-9 erwartest. Er ist halt kein Jet-Flanger. Darum sind so extreme und kalte (aber durchaus geil klingende) Sounds nicht möglich. Gerade eben, weil er ein sehr warmer Flanger ist, ist er so bekannt. Ich selber spiele ihn auch und, ja ich gebe es zu, ich dachte mir auch schon manchmal, dass es irgendwie zu wenig nach FLanger klingt, trotz des ganz aufgerissenen Regen Reglers. Aber dann bin ich in den meisten Passagen meiner Songs doch zufrieden, dass es gerade er ist, weil er sich im ersten Moment so unbemerkt unter den Sound mischt.
     
  5. whisk

    whisk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 31.08.07   #5
    Das er kein Jet ist is mir schon klar, aber er ist leider doch ein wenig schwach auf der Brust wie ich finde :D
    Ich geh jetzt mal alle vorgeschlagenen Möglichkeiten durch:

    1. Den FL-9 aus dem Loop nehmen: Schon probiert, hilft nicht. :)

    2. Der Effektloop ist per Poti von parallell auf seriell regelbar, ich hab den Regler auf "Effect" also Seriell stehen.

    3. Die Trimpotis hab ich alle schon gedreht (außer dem Bias, da traue ich mich nich weil ich keinen Plan habe was passiert. Die Erhöhung beim Regen-Regler macht einen ganz komische Effekt den ich nicht genau erklären kann, klingt wenn der Flanger am "tiefen" Ende angekommen ist ungefähr so wie ein Whammy-Pedal ^^

    War auch nur ein Versuch, hätte ja sein können das jemand ne Idee hat :)
    MfG, whisk
     
Die Seite wird geladen...

mapping