Ibanez GRG mit HighOutputPicks aufrüsten

von DoneBone, 29.06.06.

  1. DoneBone

    DoneBone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 29.06.06   #1
    Hi

    Ja ihr seht recht: der EMG-Hasser möchte seine Ibanez GRG 170 aufrüsten. Ich hab mich zwar noch nicht auf einen Hersteller geschweige denn auf ein bestimmtes Modell eingelassen, allerdings müssen/muss die/der Pickup(s) PASSIV und für Metal gut geeignet sein, und zwar wird er nur verzerrt voll Brett gefahren.

    Daher möchte ich fragen, ob ihr ein geeignetes Modell für diese Gitarre kennt. Ich dachte an die EMG HZ Serie. Bei herstellern wie DiMarzio kenne ich mich nicht aus, daher frage ich hier ja nach eurem Rat. Ich möchte für den Pick nich mehr wie 90 Euro ausgeben.

    Der DoneBone
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.06.06   #2
    Versuch mal die MGH Pickups. Die Pickups erhälst du bei: www.der-trashcontainer.de
    Da kannst du bei eBay unter Umständen 90 Euro für zwei Stück ausgeben und direkt Bridge und Neck Position "bestücken".
    Ansonsten gibt es immernoch die Konsorten von Seymour Duncan (bsp. SH-6) oder Dimarzio (bsp. Evolution).

    Aber ehrlich gesagt würde ich das Geld eher in eine Spardose stecken, auf der "neue Gitarre" steht.
     
  3. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 29.06.06   #3
    Auf keinen FAll will ic hsparen!

    Ich besitze schon eine RGA und ich will kein geld in eine Unflexible metalklampfe stecken. daher nehm ich lieber meine alte.. Hast du mit den oben geannten Picks schon erfahrungen, mit denen MGH?

    DoneBone
     
  4. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 29.06.06   #4
    *refresh* :cool:
     
  5. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 30.06.06   #5
    Wenn es darum geht, soviel Output wie möglich zu haben für den totalen "Voll-auf-die Fresse-Sound" (was ich für Schwachsinn halte, da dieser Sound zu 90% aus dem Amp kommt) solltest du den Dimarzio X2N in Betracht ziehen. Das Ding hat geradezu lächerlich viel Output. Etwas harmonischer dagegen geht der Evolution zu Werke und daher eher meine Empfehlung aus der Dimarzio-Ecke.

    Von Duncan schlage ich mal den SH6, SH8 (imo in fast allen Gitarren ein Matschgenerator) oder den SH13 vor.

    Wenn es dir das Geld wert, schau dir aber auch mal den Häussel Tozz bzw. Tozz XL (noch mehr Output und Mitten). Die stecken imo alle anderen Heavy Pickups in die Tasche, sind aber auch sehr teuer, ca 90 - 100 Ocken.
     
  6. hal west

    hal west Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 30.06.06   #6
    ich empfehle dir den dimarzio evolution!
    der klingt wirklich hervorragend, ausserdem bleibt er immer schön differenziert und matscht nicht. (zumindest in meiner jem)
     
  7. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 01.07.06   #7
    Hi

    danke schonmal: Doch ich muss sagen, dass mein Amp mit meiner neuen Gitarre nur matscht wenn das Gain voll auf ist, bei 16 uhr aber nich mehr, und mit EMGs matsch er gar nich mehr. Da meine neue aber nich so metallig wie meine Alte ist, möchte ich den grauenhaften Stegpickup durch einen ersetzen, der diesen "Voll auf die Fresse Sound" gut rüber bringt. Ich hätte mich deutlicher ausdrücken müssen.

    Woher bekomm ich SoundSamples für die Häussel PickUps?

    Martin
     
  8. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #8
    Ich kann noch ganz spontan die Duncan sh-4 in den Raum werfen. Hör dir mal Sachen von Dave Mustaine an;)
     
  9. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 01.07.06   #9
    Ja der SH4 ist der im Prinzip ein Allround-Pickup, mit dem man praktisch alles spielen kann, was irgendwie rockig ist, auch clean kann er gut. Und ein ordentlich kommt auch raus, wenn man will. Der Dimarzio ToneZone schlägt in die gleiche Kerbe.
    Ich glaube aber, dass ist nicht die Art von PU, die DoneBone sucht. Wenn ich ein PU wollte, um nur "Voll-auf-die-Fresse"-Mucke damit zu machen, würde ich zumindest einen anderen.
    Der SH4 ist halt ist ein "Jack-of-all-trades" aber die Spezialisten sind da woanders, wenn ich das mal so ausdrücken darf.

    (Ich hoffe es ist klar geworden, dass ich nicht sagen will, mit SH4 könne man kein ordentliches Metalbrett fahren)

    Also wenn ich zu meiner kleinen Auswahl noch welche hinzufügen darf:
    Gibson T500 und Dirty Fingers, du meintest ja du wolltest auf keinen Fall sparen ;) Sind nämlich auch alles andere als günstig.
    Und der Dimarzio Drop Sonic.
     
  10. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #10
    Lass dich von dem Namen "Jazz-Pickup" da mal nicht beeinflussen. Mit den Dingern kannste schon ordentlich was machen und wenn ich mich nicht irre hat der Michael Amott auch die SH-4 und das ist schon "auf-die-fresse-mucke". Die SH-6 und SH-8 sind mir schon viel zu matschig um damit richtig hartes Zeug zu machen.
     
  11. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 01.07.06   #11
    Wenn ich mich mal selbst zitieren darf:


    Ich habe nämlich geähnt, dass sofort wieder einer ankommt und dass in meinen Post reininterpretiert. Also nochmal:

    Der SH4 ist ein PU mit dem man alles sehr gut spielen, dazu gehört auch Metal. Das klappt auch wunderbar, wie viele Metalbands auch unter Beweiß stellen z.B. Arch Enemy.
    Aber ich persönlich halte andere Pickups trotzdem für besser um damit ausschließlich Metal o.ä. zu spielen. Das sind dann die von mir so bezeichneten Spezialisten, wozu ich halt solche PUs wie den SH6 oder SH13 oder aber auch den Dimarzio Evolution, Drop Sonic oder X2N zähle.

    Du hältst den SH4 für den besten Metal-PU und das kann ich durchaus nachvollziehen, denn er ist gut dafür. Aber ich finde ihn eben nur gut bis sehr gut. Einen Tozz oder Tozz XL aber auch einen SH13 oder Dimarzio Evolution halte ich für eben für etwas besser und definierter im Klang (besonders die Häussels).

    Beim SH8 stimme ich dir zu 100% Prozent zu. Vor allem in recht warm und bassig klingenden Gitarren ein ziemlicher Matschgenerator. Beim SH6 sehe ich das etwas anders, aber guter Sound ist sehr subjektiv :D

     
  12. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.06   #12
    Ok, einigen wir uns drauf, dass ich dich missverstanden habe, n bisschen überreagiert hab und man mit dem SH-4 auch Metal machen kann aber er wahrscheinlich was anderes sucht.
    In dem Sinne: Für das was du machen willst ist dann wohl von Duncan der SH-6 sowie der Dimebucker (SH-13) am besten geeignet. Mit DiMarzio kenn ich mich auch nicht aus.
     
  13. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 02.07.06   #13
    Extrem viel Output bieten auch meine 2 Lieblings- Pickups der Seymour Duncan SH-8 Invader und der Gibson Dirty Fingers. Solltest du beide mal anhören ( den Dirty Fingers auf www.gibsonpickups.de) Hoffe dir geholfen zu haben :cool:
     
  14. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.06   #14
  15. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 02.07.06   #15

    Klar kein Problem. :great:

    Btt:
    @DoneBone
    Auch wenn du nicht sparen willst .... wenn es nicht ganz so teuer sein soll, dafür aber mit außerordentlich gutem P/L-Verhältnis, dann kannste dich ja auch bei Rockinger umsehen. Da kenn ich mich zwar nicht so gut aus (und sollte deswegen garnicht drüber reden :rolleyes: ) aber die sollen doch schon sehr gute PU für alle Situationen anbieten und das zu einem sehr günstigen Preis. Konnte das noch nicht selber testen aber ich dachte, ich mache hier mal drauf aufmerksam.
     
  16. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 02.07.06   #16
    Also,

    ich danke schonmal für die antworten, doch ich hab oben geschrieben, ich möchte nich auf ne neue Gitarre sparen, da dies nicht von nöten is. Ich hab ne supergute, doch ich möchte die etwas schlechtere, mit einem pick ausrüsten, um metal mit ihm zu spieln. Aber es war nich so gemeint das ich mir n Boutique Pick für 120 Euro leisten werde

    so 80-90 Euro sind wohl allerhöstes Maximum...

    is der DiMarzio X2N teuerer?

    Der Duncan Distortion (SH-6) klingt echt super... :great:
    Leider kann man zum Dimebucker nix anhören
    Den SH-4 werde ich nicht nehmen, da dessen stärken mit meiner anderen Gitarre abdecken kann.

    kann mir jemand mehr zu den MGH pickups sagen, welche modelle dort angebracht wären? Ich hab diese marke überhaupt gar nich gekannt

    Freue mich auf weiter Tipps...
     
  17. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 02.07.06   #17
    Das reicht für die allermeisten PU, für 90€ hab ich sogar meinen Häussel Tozz bekommen und damit so gerade eben im Budget liegen bzw. teilweise etwas drüber (97€ beim Acy), lege ich dir hiermit den Tozz XL an Herzen.
    Beim MusicStore in Kölle haben sie eine Ibanez SZ mit Häussel Perl am Neck und Tozz XL an der Bridge rumstehen. Hab sie mal angespielt und der Tozz XL hat mich förmlich weggeblasen, blieb dabei aber immer klar und definiert. Kein Ansatz eines Matschens. Aber mir reicht auch mein normaler Tozz ..... ;)
    Allerdings muss man auch sagen, dass der Ton immer noch aus der Gitarre kommt. Vielleicht ist der X2N dann doch besser weil er mehr ein Gleichmacher-PU ist als die Häussels, die sehr empfindlich auf die Gitarre reagieren. (was nicht heißen soll dass der X2N in jeder Gitarre gleich klingt). Die Gio-Serie von Ibanez ist zwar für den Preis recht gut, aber nunja .... nicht unbedingt top-of-the-line, wie der Vergleich mit deiner RGA dir vermutlich verdeutlich hat

    Das sollte die Frage beantworten:

    Klick mich, ich bin ein Link
     
Die Seite wird geladen...

mapping