Ibanez Prestige ohne Floyd Rose?


f.
f.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Registriert
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
Mir gefallen die Ibanez RG Prestige Modelle sehr gut, vor allem von der Bespielbarkeit. Jedoch spiele ich bisher kaum mit Vibrato und brauche das Floyd Rose Vibrato eigentlich nicht, und wenn mal ne saite reißt is halt die ganze Gitarre verstimmt, von daher hätte ich keinen Vorteil aus dem Floyd Rose Vibrato sondern nur Nachteile (beim Stimmen z.B. auch)...

Gibts sowas ähnliches wie die Prestigemodelle, aber ohne Floyd Rose?
Die Ibanez RG-1570 gefällt mir da z.B. sehr gut, aber mit normalem Tremolo und ohne Koffer krieg ich sowas in der art vll. etwas billiger... oder mach ich mir da zu viele Sorgen mit dem Floyd Rose? :/


Thx.
 
Eigenschaft
 
optimusprime
optimusprime
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.13
Registriert
07.01.06
Beiträge
863
Kekse
322
schau mal bei der ibanez prestige RGA-Serie
 
WES-LB
WES-LB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.13
Registriert
11.10.05
Beiträge
342
Kekse
0
oder du kaufts dir zu der RG 1570 ein " Tremol - No " kostet allerdings 70 euro oder etwas dadrüber. ich find grad leiter nciht dne link wo die das presentieren :( sry.
aba jemand anders weiß das bestimmt =)
also ich find die RGA von matt Bachand total geil. unterscheidet die ich eig groß von der RGA 121 ? ok außer farbe binding bla bla. also ich würd ne RGA 121 kaufen EMG 81 und EMG 60 rein . und eig müsste es doch dann so fast sein oder ?
die RGA sind gut , meiner meinung nach . schwanke aber auch nocht zwischen der Jim Root tele und RGA 121, oder halt auch die RG 1570
 
WES-LB
WES-LB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.13
Registriert
11.10.05
Beiträge
342
Kekse
0
achja sry ^^ das Tremol No blockt das Floyd Rose . auf 3 einstellbaren stellungen.
 
f.
f.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Registriert
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
mh aber fixed is auch irgendwie doof, nen normales tremolo wär glaub ich am besten, oder meint ihr ich mach mir da zu viele gedanken wegen dem floyd rose?

vll. kann ich das floyd ja gerade in der zukunft gut brauchen...
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.486
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Mir gefallen die Ibanez RG Prestige Modelle sehr gut, vor allem von der Bespielbarkeit. Jedoch spiele ich bisher kaum mit Vibrato und brauche das Floyd Rose Vibrato eigentlich nicht, und wenn mal ne saite reißt is halt die ganze Gitarre verstimmt, von daher hätte ich keinen Vorteil aus dem Floyd Rose Vibrato sondern nur Nachteile (beim Stimmen z.B. auch)...

Kann man sehen wie man will.
Mein Floyd Rose hält die Stimmung bei normalem Gebrauch locker mal 1-2 Monate. Die Verstimmungen sind dann im Cent-bereich, was sich mit nem schnellen griff an die feinstimmer beseitigen lässt.
Ich seh da wenig Nachteile...umstimmen is halt aufwand, aber ansonsten...
 
f.
f.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Registriert
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
edit: nja, drop d/e wär schon ganz nett eigtl, und wenn ne saite reißt is eben auch nich so der hit... ;)
 
Jiko
Jiko
Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.08.22
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.964
Kekse
57.166
Ort
Speyer
mh aber fixed is auch irgendwie doof, nen normales tremolo wär glaub ich am besten, oder meint ihr ich mach mir da zu viele gedanken wegen dem floyd rose?

vll. kann ich das floyd ja gerade in der zukunft gut brauchen...
Naja - Tremolo schon... :rolleyes:

Ich würde da eher zu sowas tendieren:


http://www.musik-service.de/ibanez-s-2170-fwntf-prx395754242de.aspx

Das ZR-Tremolo ist eine Weiterentwicklung des FRs und hat diverse Vorteile (Problemreduzierungen) (ich zitiere):
- Consistent return to the zero point (center point) after arm use; guitar remains in tune.
- String replacement is much quicker than a standard tremolo.
- Should a G, B, or high E string break, the guitar will stay close enough in tune to allow the player to finish the song before having to replace the string.
- Tremolo will not move during "double stopping" (a major complaint of locking trem users).

Also eine Art FR mit reduzierten Nachteilen eines FR :rolleyes:

EDIT: Herman Li von Dragonforce spielt sowas und bei Youtube habe ich von ihm mal ein Video gefunden, in dem er über die Gitarre redet.
 
f.
f.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Registriert
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
Also erstmal vielen Dank an alle für die Tipps!


also die RGA Serie is ja eher für härtere Sachen, die RGA-121 gefällt mir zwar ganz gut, aber ich hätte lieber ein "Allround-Gerät", sowie die oben genannte RG-1570 SDB.

Ein Tremol No ist sicher eine ganz gute Sache, aber ich weiß nicht ob das wirklich die Lösung für mich ist, denn ich suche eine Gitarre die ich in 10 Jahren immer noch spielen kann, ein normales Tremolo wäre also denke ich am besten. Vor allem, da ich öfters auchmal umstimme (drop D etc.), und ich nicht alles nachjustieren möchte.

Die SZ, die oben genannt wurde gefällt mir nicht wirklich und sprengt meinen finanziellen Rahmen. (maximal 900€).

Bei dem ZR Tremolo bleibt mir das Problem mit dem Umstimmen auch noch erhalten, fällt also auch raus...


Zusammenfassung:

ich suche:

*eine gute Gitarre mit
*schnellem Hals (der Wizard z.B. bei den RG Prestigegitarren gefällt mir sehr gut) und
*ohne Floyd Rose Tremolo, (eher ein normales, notfalls fixed --> gut umstimmbar),
*die nicht über 900€ hinausgehen sollte (billiger wäre natürlich besser), mit der ich
*viele Musikrichtungen abdecken kann und welche mir
*in 10 Jahren noch treue Dienste leisten kann (Qualität).

also theoretisch eine RG-1570 SDB mit normalem Tremolo
oder
eine RGA-121 mit größerer Klangvielfalt und evtl. normalem Tremolo.

natürlich spielt dann die Form/Farbe auch noch eine Rolle, aber darüber lässt sich ja bekanntlich streiten ;)

langsam verzweifle ich, bitte helft mir :D

edit: achja, 24 bünde wären auch ganz nett ;)
 
WES-LB
WES-LB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.13
Registriert
11.10.05
Beiträge
342
Kekse
0
öhm nun ja , also ich glaub die hälse sind lackiert
Ibanez SAS32FM
Ibanez SAS36FM
guck mal nach
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.486
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Bei dem ZR Tremolo bleibt mir das Problem mit dem Umstimmen auch noch erhalten, fällt also auch raus...

Das ZR-Vibrato kannst du einseitig festsetzen (1) und außerdem per Rändelschraube recht problemlos an die Stimmung anpassen (2).
So kannst du
1) Runterstimmen wie du willst und trotzdem noch nach unten Vibrieren. Divebombs etc. kein Problem.
2) Umstimmen und schnell die passende Federspannung wieder herstellen. Ohne Aufschrauben, Federkralle reinschrauben usw.
 
Fischi
Fischi
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
15.08.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.370
Kekse
24.293
Also erstmal vielen Dank an alle für die Tipps!


also die RGA Serie is ja eher für härtere Sachen,


Ich gebe Dir noch einen Tipp: Erst anspielen, dann Aussagen tätigen!!!!!

Ich besitze die RGA-121 und...auf der lässt es sich, wenn man will, auch hervorragend bluesen oder schön Akkorde schrummeln.

Nur weil es ein Modern-Strat design hat, heißt es noch lange net, daß die nur "auf die fresse" kann.

Spiel sie mal an. Lohnt sich. Deine Aussage wirst du dann garantiert nochmal überdenken!
 
Jiko
Jiko
Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.08.22
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.964
Kekse
57.166
Ort
Speyer
Ich schmeiße mal wieder eine andere in den Raum:

http://www.musik-service.de/Gitarre-Framus-Diablo-Pro-00-prx395743231de.aspx

Die hat kräftige originale Seymour Duncan Tonabnehmer und davon so ziemlich die beliebtesten, die beiden Humbucker (ja, das am Hals ist ein Humbucker im SC-Format) sind splitbar und somit sehr flexibel, der Body ist auch wunderbarer Sumpfesche und insgesamt klingt das sehr ausgewogen und ist fast unschlagbar. Die kann man für alles verwenden. Das Wilkinson Tremolo ist sehr klassisch und einfach und dennoch sehr stimmstabil. Und im Preisrahmen liegt die Gitarre auch.
Sehr solide Arbeit aus Deutschland - die hält locker 10 Jahre.
Sie hat eben "nur" 22 Bünde, und den Hals muss man in der Hand gehabt haben, um ihn zu bewerten. ;) Der Übergang zum Body ist für einen geschraubten Hals sehr gut gelöst.

Wirklich eine sehr gute Gitarre :) Ist eben auch keine Ibanez :redface:
 
f.
f.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Registriert
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
thx, werde ich mir alles anschauen.

Was haltet ihr denn davon eine Ibanez RG 321 zu holen und dort die PUs auszuwechseln? Hätte ich dann was ich brauche? Oder gibt es eine große Kluft zwischen Verarbeitung Prestige und Verarbeitung RG-321? :]

und: kann man die Humbucker der RGA-121 splitten? ;) Hast du die Standrard-PUs drin?
 
grommit
grommit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.13
Registriert
07.05.06
Beiträge
243
Kekse
388
Ort
Reutlingen, BaWü
Die RG321 ist auch eine gute Gitarre, und mit einem anderen Satz Pickups wird sie nochmal ein bisschen besser. Ich habe einen Satz DS SH2/SH4 drin, das hat sie tonal schon ordentlich aufgewertet.
Die RGA121 VLF die ich mal angespielt habe klingt trocken etwas besser und sieht auch wertiger aus. Aber nachdem dieses Modell nicht mehr in schöner Holzoptik zu haben ist kommt sie für mich nicht mehr in Frage.
Die PUs bei den RGs sind splitbar
 
f.
f.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Registriert
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
und bei den RGAs?
 
Jiko
Jiko
Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.08.22
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.964
Kekse
57.166
Ort
Speyer
Auch - die haben einen 5-Way-Switch und in den Zwischenpositionen sind die Tonabnehmer gesplittet. Nicht ganz so flexibel, wie die Framus oder so (XD), aber dennoch sehr flexibel.
 
f.
f.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.09
Registriert
20.10.07
Beiträge
31
Kekse
0
ah, gut...


jetzt muss ich halt schauen wo ich die ganzen Instrumente zum Anspielen find... :/


weitere Tipps wären türlich auch nett ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben