ibanez rg 2610 erfahrungen?

von Gerhard_Gorefest, 12.07.07.

  1. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 12.07.07   #1
    salut,

    hat jemand erfahrungen mit dieser klampfe gemacht? scheint mir ja als puristisches arbeitsgerät genau ins raster meiner präferenzen zu passen. so ne kleine zusammenfassung wär schon ganz toll... so mit ersteindruck, handhabung, verarbeitung, ob sie mit den oberen prestige modellen qualitativ mithalten kann und so.

    wär mal oberfett :)

    grüßle
     
  2. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.08.07   #2
    Frag einfach mal den User "psywaltz", der hat sich vor kurzem so eine gekauft und ist, wenn ich mich recht erinnere, rundum zufrieden damit.
     
  3. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 13.08.07   #3
    richtig. ich bin damals zu thomann gefahren, um mir saiten zu kaufen, dass ich das holz drumrum gleich mitnehm, war dann auch für mich ne überraschung.

    zur RG 2610.

    du fasst das schon richtig zusammen. puristisches arbeitsgerät, ein humbucker, ein volpoti, fertig. sie lässt sich gnausogut spielen wie alle prestige gitarren. im gegensatz zu den anderen prestige brettern mit binding geht bei der 2610 das binding auch um die kopfplatte, was sie edler erscheinen lässt. die neuen sharktooth enlagen sehen total geil aus und sie wirken etwas dezenter als die normalen sharktooth.

    verarbeitung:
    auf höchstem niveau. bünde sind optimal abgerichtet und poliert, so dass das spielen zum erlebnis wird. es lässt sich eine optimale saitenlage realisieren. das heißt, wenn man mag (ich mags nicht) kann man die berühmte "briefmarkensaitenlage" einstellen. auch der lack wurde professionell ausgeführt, schwarz hochglanz, sieht toll aus, auch wenn ich mir noch n paar andere farben wünschen würde, aber dazu muss sie sich erstmal am markt durchsetzen. hals-body übergang genau für flitzefinger, spielen dank des aanj in den höchsten lagen stellt kein problem dar und der hals passt auf den body wie arsch auf klo!

    sound:
    ein Seymour Duncan TB-10 Full Shred Pickup muss reichen und das tut er auch. wenn sich ein TA durchsetzt, dann der TB 10! ich spiele die gitarre auf h gestimmt und jage sie durch einen LINE 6 HD 147 im fullshred modus, verzerrung was das gerät hergibt und kein matschen, keine mulmen. egal ob schnelle singlenote riffs oder akkordwände, alles bleibt schön klar. auch im cleanbetrieb kann sie gefallen. klar kann sie mit ner 2620 hier nicht mithalten, da fehlt einfach der halsTA... aber wenn man das poti n bisschen zudreht ist auch hier ein zufriedenstellendes ergebnis möglich. im solobetrieb ist sie ne rakete, amn man, das teil kann singen....

    Fazit:
    kaufen!

    www.guitar-jens.de

    progmetalband sucht sänger mit stimme und charisma. raum AA, SHA, N, S,
     
Die Seite wird geladen...

mapping