Ibanez RG 350 oder ARX-320 Marine Sunburst?

von sHarY, 25.11.07.

  1. sHarY

    sHarY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    16.01.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 25.11.07   #1
  2. besetzt

    besetzt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.07   #2
    Ohne die Gitarren zu kennen: Ich persönlich würde die ARX nehmen, weil ich die RG's potthässlich finde. Ich finde diese kantigen Bretter haben mehr so Küchentisch-Style :screwy:
     
  3. down_to_zero

    down_to_zero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    241
    Ort:
    ganz im Norden Deutschlands
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 26.11.07   #3
    Hi

    Also erst mal sind das ja beides komplett verschiedene Gitarren....
    Die Rg hat zb jumbo frets, die arx hat medium frets...

    Was liegt dir denn eher?
    Hab selbst die RG, werd sie aber jetzt um Weihnachten rum verkaufen, weil mir das Griffbrett überhaupt nicht liegt...

    Dass sie aber potthässlich ist find ich zum Beispiel garnicht ;)

    Trotzdem treffen bei diesen beiden Gitarren zwei komplett verscheidene Geschmäcker aufeinander xxD
    Welche Gitarre spielst du denn immoment?

    mfG
    Peer
     
  4. sHarY

    sHarY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    16.01.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 26.11.07   #4
    Im Moment spiele ich eine quasi markenlose Scheiße. :)
    Wollte eher auf was paula-artiges umsteigen. D.h. die arx gefäält mir schon um eininges besser. Allerdings soll die Rg 350 technisch ein wenig überlegen sein. Und was meinst du mit verschiedenen Geschmäckern? Die RG soll ja recht flexibel sein.
    Was hältst du von der Rg? Hast vll auch was von ARX gehört? (positive/negative Meinungen)
     
  5. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 26.11.07   #5
    Da würde ich mal sagen, dass wir mit der RG-350 bei Musik Schmidt ein - und dieselbe Gitarre in der Hand hatten :D

    Welche du nimmst, das ist eine Entscheidung, die dir keiner abnehmen kann - sind beide sehr gut. Die Linde der RG ist eben insbesondere für verzerrte Sounds ausgelegt, clean fand ich die net so doll. Auch ist die Frage, ob man die "Flexibilität" braucht und ob das FR-Tremolo nicht eher stört. Die ARX hat mit Mahagoni und Ahorn das solidere Holz, optisch sehr ansprechend etc.

    Wenn ich persönlich mir eine aussuchen würde, wäre es die RG. Ich finde die weiße Farbe mit der schwarzen Hardware einfach genial, verwenden würde ich sie aber praktisch nur für den verzerrten Einsatz, für Clean-Sounds würde ich eher meine Variax verwenden (die klingt verzerrt zwar auch so gut, wie die Gitarre, die sie imitiert, aber optisch ist die irgendwie net passend und das Tremolo ist auch nicht so stimmstabil, wie das FR der Ibanez).

    Die ARX halte ich für die bessere Grundlage, wenn kein Tremolo benötigt wird und die Gitarre nicht eine sein soll, die sowieso jeder hat, wie eine RG. Auch geht sie deutlich mehr in die LP-Ecke.

    Was den Sound angeht - Geschmackssache - welche hat dir klanglich besser gefallen?
    Was die Vielseitigkeit angeht - in wiefern brauchst du sie? (selbst die ARX kann man mit splitbaren Humbuckern aufrüsten, um sie vielseitiger zu machen)
     
  6. sHarY

    sHarY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    16.01.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 26.11.07   #6
    Ja optisch spricht mich die ARX auf jeden Fall mehr an. Der Clean Sound war bei beiden ehrlich gesagt relativ ähnlich. Allerdings klang die ARX etwas runder und fetter. Der verzerrte Sound von der RG ist natürlich auch was feines. Finde aber, dass das nicht viel! besser als bei der ARX ist. Was mich halt noch stört ist, dass die ARX ein Singlecoil weniger hat. Hast die ARX auch angetestet?
     
  7. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 26.11.07   #7
    ich würde auf jedenfall die arx nehmen. weil: edleres aussehen, les paul mäßigerer klang und nicht so ne allerwelts shredderklampfe wie die rg.
    einfach eine schöne exotin ;-)
    MFG
    Simon
     
  8. down_to_zero

    down_to_zero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    241
    Ort:
    ganz im Norden Deutschlands
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 27.11.07   #8
    ... hab mir die RG350 (allerdings in schwarz) ;) gekauft weil ich das mal ausprobieren wollte mit dem FR...

    hab dann allerdings festgestellt, dass ich auch ganz gut ohne zurechtkomme, und es mir dann zu viel Arbeit macht...
    Vom Sound her find ich sie durchaus überzeugend, schones Sustain und runder Klang...

    naja aber du siehst, beide Gitarren setzen ihr Schwerpunkte woanders... ob du FR brauchst oder nicht, solltest du dir vorher gut überlegen ;)

    MfG
    Peer
     
Die Seite wird geladen...

mapping