FENDER Highway One Stratocaster, bitte um Beratung

von m4Xx0r, 17.05.07.

  1. m4Xx0r

    m4Xx0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    1.05.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 17.05.07   #1
  2. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 17.05.07   #2
    Hi,

    habe genau die Strat jetzt auch bekommen.
    Wenn du uf Vintage-Strat stehst, dann iss sie nich ganz so dolle.
    Willst du aber eine moderne Strat, die auch mal scharf zubeissen kann um dann im nächsten Moment mit sanften Schmusetönen die Wunden zu verbinden, dann bist du hier genau richtig.
    Top Verarbeitung und, durch die Jumbo Bünde, eine echt geile Bespielbarkeit.
    Der leicht samtige Nitrolack und der dadurch wunderbar griffige, aber nicht klebrige, Hals ist einfach ei Gedicht und unterstreich den sehr edlen Charakter der Klampfe.

    Gut, das Trem iss noch Vintage mit 6 Schrauben, aber das hatte ich eh sofort "claptonized".

    Alles in allem in meinen Augen ein echtes Schnäppchen.
    Meine erste davon hatte einen fehlerhaften Middle PU drin, wurde aber sofort und ohne Probleme umgetauscht. Die sonstige Verarbeitung auch der ersten war genauso top.

    Ich hoffe das konnte dir etwas helfen.
     
  3. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 17.05.07   #3
    Hallo in die Nachbarschaft
    Vor 19 Jahren war ich Zivi und absolut klamm, als der Dollar auf Rekordtief viel und die American Standart Strat (damls endlich wieder in den USA gefertigt) Günstig zu haben war.
    1100 DM habe ich durch Nachtschichten nebenbei abgearbeitet um mir die Klampfe leisten zu können, inklusive Koffer, heute gehen sie Gebraucht bei ebay für mehr Kohle weg.
    Ne gute Klampfe verliert nicht viel an Wert und ne Fender ist schon was dolles, meine habe ich immer noch, im Sommer wird sie erstmals neu Bundiert.
    Generell kaufe ich ne Klampfe heute danach wie sie mir gefällt, der Markenname spielt da keinerlei Rolle mehr, ich kann auch mit ner Harley Benton glücklich sein, den Ton mache ich, wenn die Basis gut ist lässt sich der Rest nacharbeiten.

    Dennoch bin ich froh ne Fender zu haben :-) enen Traum den ich mir einmal erfüllte, Zaubern kann sie nicht, jeder Ton muss erkämpft werden (bis zur Neubundierung) aber ich mag sie.

    Die Erfahrung die ich machte ist, das es schon sehr motivierend ist ne gute Klampfe zu besitzen das verpflichtet zum üben, heute wo das Üben leichter geht, bzw kaum mehr praktiziert wird freue ich mich ne 20 Jährige Strat zu haben, denn das war damals was ganz besonderes, nur die neuen waren Günstig.
    Gruß
    Hartmut
     
  4. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.020
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 17.05.07   #4
    schöne geschichte, nur was hat das mit der frage des threaderstellers zu tun :confused:

    ad topic:

    ich denke, du bist in dieser preisklasse mit der highway sicher sehr gut unterwegs.
    nachteil ist halt v.a. die kurze lebensdauer des lacks bei häufiger benutzung :D

    aber ansonsten ne sehr gute gitarre.
    es werden jetzt sicher noch einige kommen die dir ne diego empfehlen werden :twisted:
     
  5. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 17.05.07   #5
    Hallo
    Ganz einfach
    Ich denke man kann eine solche Frge nicht generell beantworten.
    Die Gitte gefällt, das ist doch schon fast ne Entscheidung, es geht zum gleichen Preis immer besser, auch keine Frage.
    Letztendlich muss man selbst Entscheiden, und wenn es nen Tacken besser als bei ner Fender geht so heist es noch nicht das die Fender ne schlechte Wahl ist (Wiederverkaufswert)
    Nichts genaues weis man nicht, das wollte ich sagen, und gleichzeitig ermutigen.
    Gruß
    Hartmut
     
  6. m4Xx0r

    m4Xx0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    1.05.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 17.05.07   #6
    vielen vielen danke, das hilft mir sehr bei der entscheidung. :)
     
  7. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 17.05.07   #7
    Falls es in Betracht kommt: vielleicht mal nach ner guten gebrauchten USA Standard schauen. Da hat man noch nen Koffer dazu, der Lack ist langlebiger (was ja auch Geschmacksache ist) und die Hardware ist auf alle Fälle sehr gut.

    Mit der Highway machst du bei Neukauf nix falsch. Angespielt und für gut befunden hast du sie ja schon. Die neuen Highways sind etwas moderner von den PUs her, ist Geschmacksache. Der Headstock wurde mich persönlich abschrecken, aber das kann dir ja egal sein ;).

    Die Diegos sind auch klasse. Allerdings hat man evtl. nen höheren Verlust beim Wiederverkauf und sie sind doch stärker Richtung "Vintage-Strat" getrimmt. Flasch macht man aber auch bei ner Diego nix, die paar die ich bisher in der Hand hatte, waren tatsächlich gut, wenn auch irgendwie nicht ganz mein Fall. Ich hätte sie von der Ausrichtung eher in die Classic-Serie von Fender eingeordnet.
     
  8. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 17.05.07   #8
    Meine Erfahrung mit den H1-Strats:
    Bespielbarkeit erstklassig, Ton hervorragend, aber mit merklicher Streuung von einer Git zur anderen. Meine klingt fett und singend, andere haben mehr Twang. Geschmackssache - testen ist Pflicht.

    Die Pickups sind nicht mehr als okay, die Verarbeitung generell ist hervorragend. Der Lack fängt aber blitzartig Macken ein, die sich schnell vergrössern. Wer gar nicht auf "relic" steht, sollte eine andere kaufen.

    Tolle Gitarre zum absolut fairen Preis.
     
Die Seite wird geladen...

mapping