Ibanez RG Prestige + Line 6 Sider 2 2x12?

von Tockotro, 16.01.05.

  1. Tockotro

    Tockotro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.05   #1
    Hi, fidet ihr, dass es sich lohn zu ner Ibanez RG 3120 Prestige einen Spider 2 212 zu kaufen(kommt die gitarre da richtig zur Geltung?) oder sollte ich doch was "besseres" kaufen? Es ist halt so, dass ich ihn auch zu Hause benützen will und nicht nur im Proberaum. Mein Musikrichtung ist auch noch nicht so festgelegt(spiele sowohl Metal als auch cleane funk riffs oder solos und alles was dazwischen liegt...) ich hab bisher nur als nachteil des Spiders gehöhrt, dass er erst wenn man lauter dreht druck(guter verzerrter sound... weil das wort druck ja jetzt nimma zählt gg) hat und dass er einen sehr "kühlen" sound hat(sufu). aber wenn ich mir nen röhrenamp kaufe kann ich halt zu Hause ned gescheit spielen und mit dem Marshall Mg15 macht das halt auch kaum mehr Spass... :( weil ich schon fast 2 jahre spiele. Kennt ihr ansonsten noch flexible alternativen zum spider bis ca.500 Euro die schon viel druck haben(is mir nach dem Mg wichtig gg)? hab schon ein Zoom gfx 5 also bräuchte er nicht die super effekte haben. wie wärs zb mit Peavey Classic 30, würde der noch in ner wohnung mit tolleranten nachbarn gehen? Tja, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Thx, Tockotro
     
  2. floisnuts

    floisnuts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 15.02.05   #2
    wenn du ihn zuhause auch nützen willst ist das ne gute lösung für dich denke ich. Es sind brauchbare effekte bei dem amp dabei und der taugt auch echt. Hab das vorgängermodell hab das 4 jahre für Band und at home benutzt allerdings ist die schlepperei ultra nervig glaub mir das wird dich streßen! Aber is ne gute zwischenlösung. Zweier serie hab ich in der Praxis nicht banderprobt aber dürfte ja wohl kaum schlechter sein. Laut genug kannst ihn auf jedenfall drehen ohne das er klirrt meiner hatte nur 2 mal 50 watt und das hat auch deutlich gelangt. Warum is dein Thread einen tag in die zukunft datiert? Hab dann aber zu nem Engl Powerball Gewechselt + engl Box! Allerdings ist das der kostenfaktor auch höher. Hab jetzt den Line 6 212 daheim nur zum üben was überdimensioniert ist aber für transen amps kriegt man kaum wieder was wenn se älter sind. :( sonst hätt ich ihn verkauft. Habt ihr mit der band ne gute PA?
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 15.02.05   #3
    immer daran denken:
    ein sehr guter amp mit einer scheiss gitarre klingt auch besser als ein mittelprächtiger amp mit sehr guter gitarre....

    deine klampfe wird NICHT zur geltung kommen.

    wie wär's z.b. mit nem vetta combo oder nem flextone? (röhre ist wohl nix für dich)
     
  4. floisnuts

    floisnuts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 15.02.05   #4
    das klingt aber hart so scheiße is der line 6 ja auch nicht. Für mich hat er damals seine zwecke erfüllt und naja 400 euronen ist halt ne andere preisklasse als 2500 oder ähnliches. Ich würd ihm ja auch nen Engl Powerball empfehlen ;) oder auch nen Diezel Einstein wenn der kommt. Aber ist halt deutlich mehr kohlen. (Wie zu lesen in meinem anderen thread bin ich aber auch für sparen und was gescheites anstatt was billiges aber es kommt halt immer ganz drauf an wofür mans braucht.) Und ganz ehrlich würdest du jedes mal dein halfstack heimschleppen und die nachbarn vernichten bzw. tust du das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping