Röhren für Line 6 Spider Valve 1?

von Slash 360, 24.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Slash 360

    Slash 360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    6.10.13
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    489
    Erstellt: 24.02.12   #1
    Hi!

    Habe ein inzwischen 3 Jahre alten Line 6 Spider Valve 1 Topteil, bei welchem wohl langsam die Röhren versagen.

    Ist auch kein Wunder, vermutlich wurde er auch schon im Geschäft vor meinem Kauf öfters benutzt. ;)


    Ich glaube langsam zu hören, dass der Amp doch deutlich an Druck und Brillianz verliert, ist schwer zu erklären.


    EDIT: Vielleicht ist noch dazu zusagen, dass im Amp 2 12 AX7 Röhren und 4 6L6 Röhren hausen. ;)
    Von letzteren weiß ich, dass sie von Sovtek stammen.

    Jedenfalls ganz anders, als ich ihn in Erinnerung habe.

    Da der Zahn der Zeit auch an Röhren nagt, dachte ich mir es wäre evtl. eine gute Idee sie mal zu wechseln.

    Ich spiele mit dem Verstärker vorallem Metal(-core) also extrem Zerre.

    Allerdings dröhnt auch öfters Hard Rock aus den Lautsprechern. ;)

    Gibt es da etwas zu empfehlen?
    In erster Linie dachte ich an Mesa Boogie Röhren, da sie in den legendären Rectifieren vorkommen.
    Allerdings sind diese ja doch ziemlich teuer.. :(


    Gibt es überhaupt klangliche Unterschiede bei Röhren, oder ist es wahrscheinlicher das Gras wachsen zu hören? :D


    Bin für jede Hilfe und Empfehlung dankbar! :)


    Grüße
     
  2. metaluga

    metaluga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    24
    Erstellt: 24.02.12   #2
    Lass die alten Röhren drin, geh für das Geld mit der Freundin was schönes essen: hast du mehr davon.
    Falls nicht, werde ich deine alten Röhren gern für dich kostenlos recyclen.:)
     
  3. dave1812

    dave1812 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    128
    Erstellt: 24.02.12   #3
    Die 12AX7 Röhren haben normalerweise eine ziemlich lange Lebensdauer, wenn sie nicht Irgendwann Mikrofonisch werden.
    Bei Endstufenröhren treten je nach Röhrentyp und Nutzung nach Monaten oder Jahren die von dir genannten Symptome auf.
    Ich kann dir aber leider nicht viel empfehlen, da ich bis jetzt nur die Mesa Boogie 6L6 STR-440 in meiner Mesa 2:50 benutzt habe. Die sind halt nicht grade günstig, sind bei mir mittlerweile über ein Jahr drin, Ich hatte sie getauscht als Ich den Amp gebraucht gekauft habe, da waren Sovtek Röhren drin, keine Ahnung welche genau, Die sind direkt rausgeflogen weil Irgendwie der Dampf raus war.
     
  4. Teppei

    Teppei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.11
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    2.080
    Erstellt: 25.02.12   #4
    Da es nur eine handvoll Hersteller von Röhren gibt und Firmen wie Marshall, Engl und Mesa nur ihren Namen drauf drucken, spar dir das Geld für die Mesa-Röhren.
    Frag mal bei Tube-Town nach, die können dir weiterhelfen und sind billiger als irgendein umgelabeltes Zeug.
    Vorstufenröhren würde ich beim Spider nicht wechseln.
     
  5. Sterling6

    Sterling6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.10
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    380
    Erstellt: 25.02.12   #5
    Es kann schon gut sein, dass nach dieser Zeit die Röhren langsam etwas an Leistung verlieren....aber grundsätzlich bin ich auch der Meinung,
    dass ein Röhrentausch nicht viel bringt.
    Da hörste erher die Flöhe furzen...oder wie das heißt :p
    Mach lieber mal ein paar Soundwechsel (andere Amp-Sim etc)
    Lass deinen Patch aber gespeichert.
    Dann gewöhnst du dich kurzzeitig mal an ein anderes Spielgefühl (weniger Gain, weniger Bässe usw.)
    und siehe da...wenn du wieder umschaltest nach 30Minuten, klingt dein Amp wieder geil wie Hölle ;-)
    Es sind oft mehr die Ohren und aktuelle Emotionen, die einem einen Streich spielen.
    Ich hab auch SEHR oft das Gefühl, mein Sound wäre aufeinmal schlecht, weil ich kurz zuvor noch ne ganz andere Musikrichtung gehört habe.

    P.S. Vielleicht liegts auch an ausgelutschten Saiten ;-)
     
  6. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.18
    Beiträge:
    1.296
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 20.03.12   #6
    Ja es gibt deutliche Unterschiede m Sound der Röhren. Allerdings ob das jetzt in dem Line 6 Spider da so ausschlaggebend ist glaub ich eher weniger. Das ist kein reiner Röhren Amp... viel mehr ein Modeling. 2 Vorstufen sind auch untypisch wenig...

    Haltbarkeit der Röhren sind meistens 5 Jahre Vorstufe, 3 Jahre die Endstufen. Freilich in Abhänigkeit der Betriebsstunden und wie sehr die Röhren an der Stättigung laufen.

    Soweit ich weiß gibt's noch drei großer Hersteller. Die Russen Tschechen und Chinas. Die von den Russen (Sovtek) find ich am besten. Und die verkaufen auch zB Marshall mit ihrem Label. Das beste wäre mal Tube-Amp-Doctor oder Tube-Town mal anzurufen. Die dürften alle Infos zu dem teil haben und haben auch Empfehlungen für jeden Amp da. Zudem kannst du die Röhren mal durchmessen lassen, ob die den wirklich alle schon schwach sind. Da haben wir in der weiteren Umgebung ja Leute die sowas machen...

    Nur von JJs würd ich abraten. Die bauen der Zeit ganz schön Mist zusammen…
     
  7. physikmatze

    physikmatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.07
    Zuletzt hier:
    18.04.14
    Beiträge:
    557
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    3.581
    Erstellt: 20.03.12   #7
    Hi,

    nach 3 Jahren und häufigem Betrieb können die Endröhren schon nachlassen, da bringt ein Tausch schon was. Von den Mesa würde ich die Finger lassen, das sind nur umgelabelte Röhren, die bekommst du ohne Mesa-Label wesentlich günstiger!
    Für Heavy Sounds würde ich dir die TT 6L6 oder Sovtek 6L6WXT+ empfehlen, allerdings ohne den Line 6 zu kennen. Bei Tube Town kannst du sogar die alten Röhren einschicken, kriegst passende neu und musst dann den Ruhestrom nicht neu einstellen - nennt sich Tube Town Matching Service.





    Vorstufenröhren halten in der Regel wesentlich länger als 5 Jahre! Ich habe hier ECC83, die bestimmt 40 Jahre Betrieb auf dem Buckel haben und immer noch sehr gut sind.

    Mit den Tschechen meinst du sicher JJ - die sind nur leider aus der Slowakei!
    Deine letzte Aussage ist zudem Quatsch! JJ baut nach meinen Erfahrungen sehr gute Röhren, die JJ EL84 ist quasi die Referenz bei aktuellen EL84, die JJ KT77 sind spitze und die 6V6S ist wohl die widerstandsfähigste 6V6 aktuell. Aber auch die anderen JJs sind IMO einwandfrei - einzig mit der GZ34 hatte ich bisher Probleme.

    Grüße,
    Mathias
     
Die Seite wird geladen...

mapping