Ibanez RGT-42 DXBP

von Madhead, 11.10.05.

  1. Madhead

    Madhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 11.10.05   #1
    Heyho,

    ich würde gerne mal wissen was ihr von der Ibanez RGT-42 DXBP haltet.
    Bei Musik-Service steht sie für 615€ drin. Das liegt zwar 50€ über meinem Limit aber das ist machbar.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Ding? Habe zur Zeit eine Ibanez RG-270 DX und möchte jetzt was besseres haben.

    Wie ist die Gitarre im Bezug auf Saitenlage, Bespielbarkeit, Tremolo und Sound?
    Ich hab bei meiner RG270 das Problem, dass der Amp immer kreischt wenn ich nicht spiele. Hab mir gedacht das liegt evtl. an den PUs.

    Ich hab bis vor kurzem mit einer Jackson RR-3 geliebäugelt (Hauptsächlich wegen der Optik).
    Wie sind die beiden Gitarren - rein technisch betrachtet - im Vergleich?
    Eher Ibanez oder lieber doch Jackson?


    Fragen über Fragen...

    Gruß
    Tom
     
  2. w4schba3r

    w4schba3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 11.10.05   #2
    Also ich hab genau das gleiche Problem wie du, nur dass ich noch nicht weiß ob ich mir eine Esp oder die Ibanez Rgt42 kaufen soll!
    Hab die rgt letztings im Laden gespielt und ich muss sagen die ist wirklich sehr geil zu spielen (im vergleich zu meiner fender squier). Ich nehm jetzt mal an dass du auch in Richtung Metal spielst?! Das Tremolo der Rgt ist auf jeden Fall super, du musst halt immer oben aufschrauben um die Gitarre umzustimmen...
    Ansonsten hab ich mir auch kurzzeitig ne Jackson überlegt hab das dann aber doch bald wieder verworfen :rolleyes:
    Das mit dem "kreischen" kann gut sein, dass es an den Pus liegt, meine jetzige Gitarre macht auch extrem laute Nebengeräusche :/
    Mehr kann ich dazu leider auch net sagen ^^
    Alex
     
  3. Ice9

    Ice9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 22.10.05   #3
    moin,
    also ich habe die rgt 42 und ich kann nur sagen, dass mich die technik absolut überzeugt hat. sie lässt dich super spielen und ist auch soundtechnisch rel vielseitig. das tremolo ist ibaneztypisch natürlich geil, dass man die seiten zum verstimmen erst "losschrauben" muss ist ja nun auch nicht das problem auch wenn es manchmal rel nervig sein kann, aber das ist der preis für das tremolo. meiner meinung nach die beste und vielseitigste gitarre die man für das geld bekommen kann.
    hoffe ich konnte weiterhelfen.
    mfg
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 22.10.05   #4
    Hää, die hat doch nen Floyd, da muss man doch nix aufschrauben,
    einfach unten an den Feintunern drehn und fertig.

    cu :)
     
  5. Ice9

    Ice9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 22.10.05   #5
    schon klar. aber wenn du zu beispiel mal die gitarre in einer anderen stimmung spielen willst (Droped D oder einfach nur in C) musst du die schrauben oben aufmachen, ads meinte ich. und das ist auf dauer etwas nervig vor allem weil der rest sich dann natürlich auch immer verstimmt.
    jetzt alles klar??? =)

    mfg
     
  6. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 22.10.05   #6
    Dropped D geht ohne Probleme mit dem Fein Tuner.
    Das D-Tuner System von Ibanetz funktioniert z.b. auch nicht anders,
    als das der Feintuner für die E-Seite nen größeres Gewinde und Rädchen hat,
    so das es einfach und schneller zuverstellen geht.
    Bei den anderen Stimmungen muss man natürlich schon aufschrauben,
    aber mal ährlich, wer wechselt denn bitte dauernd die Stimmung??
    Dafür sollte man eh ne zweite Gitarre haben ;)

    cu :)
     
  7. Ice9

    Ice9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 22.10.05   #7
    ok, das mit dem doped d war evtl ein wenig übertrieben. =).
    ich habe zwar ein zweitgitarre, aber da diese nicht wirklich so atemberaubend ist mache ich mir lieber die arbeit meine ibanez zu verstimmen, auch wenn das erheblich mehr zeit und mühe kostet als es bei meiner anderen der fall wäre. das geht mir zwar manchmal extrem auf die nerven, aber dafür habe ich dann den fetteren sound.
    Ansonsten musst du mir wohl recht geben, wenn ich behaupte, dass ein umstimmen von ibanez gitarren mit solchen tremolos doch recht nervenaufreibend sein kann.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping