Ibanez SZ Einstellungen der Regler

von oGGy, 02.12.06.

  1. oGGy

    oGGy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.06   #1
    Ich schäme mich direkt diesen Thread zu erstellen, aber ich will ja nicht dumm sterben.

    Ich besitze eine Ibanez SZ 520 seit einem 3/4 Jahr und komme mir etwas doof vor, da ich immer auf der selben Einstellung spiele. Den Schalter (apropos gibt es für den Schalter einen Fachbegriff? Ich meine diesen Hebel) nach unten gedrückt und die 3 Drehregler (haben die einen Fachbegriff?) voll aufgedreht. Und wenn ich die Gitarre dann mal "ausschalten" will dreh ich den Mittleren von den Drei Reglern nach unten.
    Aber mehr nutze ich die Regler nicht..
    Ich hab mal bisschen rumprobiert, aber ich finde jedes mal die oben genannt Einstellung am besten. Egal ob bei Clean oder Verzerrt, klingt am "offensten" und agressivsten.

    Nur irgendwie hab ich das Gefühl ich würde meine Gitarre nicht voll ausnutzen, deswegen wollt ich fragen ob ein paar andere SZ User mal ihre Einstellungen posten könnten? Und außerdem mir mal die verschieden Funktionen der Regler bzw Hebel erklären könnten? Hab mal mit der SuFu gesucht und da nicht richtig was gefunden, aber ich hab gelesen man könnte die Humbucker splitten irgendwie.. wenn ja wie mach ich das?

    Danke!
     
  2. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 02.12.06   #2
    Hallo.
    Hab zwar keine SZ, aber schon oft angespielt.
    Also... Der Hebel nennt sich Toggle-Switch und hat die Aufgabe, zwischen deinen PU´s um zuschalten: Neck, Neck/Bridge, Bridge.
    In der Mittelposition ahst Du also beide Pu´s gemeinsam geschaltet und hier beantwortet sich dann auch deine Frage wegen dem Splitting, da in dieser Position automatisch die beiden Humbucker gesplittet werden, also jeweils nur eine Spule aktiv ist, wenn man so will.
    Die drei Regler, auch Potis genannt, haben die Funktion deine Lautstärke und den Ton zu regeln. Hier ist es so, daß der unterste der Tone-Poti ist, während Du mit den anderen beiden jeweils seperat die Lautstärke für deine PU`s einstellen kannst.
    Somit hast Du also alle Soundmöglichkeiten offen, die Dir diese Gitarre bietet.
    Alle Info´s dazu erhälst Du auch bei Ibanez direkt. Klicke einfach mal hier.

    Gruß, richi01.
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 02.12.06   #3
    "Schalter" = Pickup-Wahl-Schalter, kurz Schalter oder engl. Switch.
    "Drei Drehregler" = Poti (eigentl. Potentiometer) und zur genauen bestimmung: Volume (Lautstärke) Poti oder Tone Poti.

    Der Volume Poti kann z.B. beim Röhrenverstärker genutzt werden um die Zerre zu regeln. Ich benutze es z.B. um vom Soli auf einen Rhytmus Crunch zu kommen, da es bei einer Standardschaltung beim runterdrehen die höhen nimmt und alles etwas dumpfer wird.

    Den Tonepoti kannst du z.B. für den sogenannten Woman-Tone benutzen, ein sehr Dicker und kräftiger Sound dazu drehst du einfach das Volumepoti komplett auf und drehst den Tone Poti für den Pickup komplett runter. Bestes beispiel ist z.B. der Leadtone von Slash der häufig darauf aufbaut zu hören z.B. (um ein neues zu nennen) bei Fall To Pieces von Velvet Revolver. Oder eben bei Eric Clapton "Sunshine of your love".

    Zum Thema Pickupswitch - wie ist der verschaltet:
    [​IMG]

    Nippel nach oben und der Neck ist angewählt,
    Nippel in der mitte beide Pickups sind parallel aktiv,
    Nippel unten nur Bridge Pickup ist aktiv.

    Gruß
     
  4. oGGy

    oGGy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #4
    Ok danke soweit! Kann jetzt vielleicht nochmal jemand zusammenfassen welche Einstellung ich am besten für welchen Sound benutze?
    Und kann jemand mal genau sagen welches Volume Poti sich auf welchen Tonabnehmer bezieht?
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.12.06   #5
    Das ist Geschmacksache. Ich würde den Steghumbucker für die verzerrzten Rhythmusgeschiochten nehmen, da er, wie du selber schon erkannt hast, am offensten und aggressivsten klingt und somit matschen am besten vermeidet. Mein Steghumbucker ist mir clean zu mittig und höhenreich, deshalb kommt er bei mir ausschließlich verzerrt zum Einsatz. Das muss bei dir aber nicht auch so sein.
    Die Zwischenposition bietet sich meiner Meinung nach für alle aunverzerrten Rhythmusgeschichten an, da da die Humbucker gesplittet werden und mir Singelcoils clean besser gefallen als Humbucker was Rhythmus angeht. Aber auch im angezerrten Bereich kann diese Position ganz gut klingen.
    Der Halshumbucker ist bei mir für den dicken Sound zuständig, sprich für Blues oder bluesige Soli. Für Akkorde klingt er mir einfach zu dick, aber für singende Soli ist der prädestiniert. Sollen diese aber aggressiv klingen, wäre der Stegtonabnehmer vielleicht die bessere Alternative.
    Du musst das einfach ausprobieren, was dir besser gefällt. Du hast eine andere Gitarre und andere Tonabnhemer als ich, deshalb müssen meine Einstellunge nicht auch bei dir gut klingen.

    Was die Potis angeht, einfach ausprobieren, normalerweise ist aber der vordere für den Halstonabnehmer zusändig und der hintere für den am Steg.
     
Die Seite wird geladen...

mapping