sz320 soundproblem (clean)

von brinke, 15.11.05.

  1. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 15.11.05   #1
    nach endlos-langem testen sämtlicher gitarren im preissegment von 300€ bis 450€ in meinem mucke-laden bin ich nun seit 3 tagen stolzer(!) besitzer einer ibanez sz320. bis dato war alles schön, der verzerrte und der cleane sound der "harfe" überzeugten voll !!
    nachdem ich das schätzchen gestern erstmals im proberaum an meinem marshall valvestate 8080 ausprobieren konnte war ich hin und weg von dem verzerrtem sound - clean kam allerdings nicht wirklich freude auf :-( auch nach 30min probieren an den amp-reglern/pu's wurde es nicht wirklich besser (der klang ist sehr plastisch, völlig anders/leblos als im mucke-shop, trotz ähnlichem amp).
    ausserdem bin ich nicht wirklich schlau aus den potireglern geworden wenn ich den pu-schalter auf mittig stelle. wäre schön, wenn mir das mal einer irgendwie erklären kann, wie ich die pu's regel und wie ich die klampfe/amp für einen warmen & frischen clean-sound einstellen kann...

    kann auch nicht garantieren, dass die ibanez die gleiche ist, welche ich probegespielt habe und die ich dann gekauft habe (montag getestet, donnerstag zurücklegen lassen, samstag zugegriffen), vielleicht ist meine neue freundin ja auch kaputt ?!?

    danke für die hilfe schon mal im vorraus!



    ps: wo ist eigentlich die viel zitierte sz-fan-page ???
     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 16.11.05   #2
    Den allerbesten Clean Sound erreichst du damit, wenn du den Wahlschalter in Mittlestellung stellst, und den obersten bzw. den fordesten Poti um etwa 4mm zurück drehst, dann blendet er die Höhen ein und klingt sher gut!

    LG

    Flo
     
  3. ze4death

    ze4death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    139
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #3
    Also das Teil hat einen 3-Wege schalter - 2 Volume Potis und 1 Ton Teil.
    Wenn du nen ordentlichen clean sound willst dann drehst beide Volume Potis auf, 3-Wege Schalter in die Mitte und Ton Poti einfach wild rumdrehen bis es dir passt.

    Evtl. auch mal Neck Tonabnehmer wegschalten (Nur vorderen abnehmer benutzen, der ist Heller)

    Sollte eigentlich funtzen ;)
     
  4. brinke

    brinke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 17.11.05   #4
    hat sich erledigt, habe heute im p-raum festgestellt, das der gain-regler am amp einfach zu hoch eingestellt war... (kleiner tipp: niemals zuviel alk zoschen, wenn ihr ne neue gitarre gekauft habt) - aber jetzt klingt sie GEIL!!!!
    die gesplitteten pu's sind einfach irre und ich bin letztendlich total begeistert von meiner neuen freundin !!

    trotzdem würde ich gerne wissen, ob es diese sz-fan-seite nun gibt oder nicht ?!!?
     
  5. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 17.11.05   #5
    Ich habe auch die Ibanez SZ320(MH) und bin voll mit ihr zufrieden; aber 2 Fragen hätte ich doch noch und dachte mir sie gleich hier mit in den Thread zu stellen.
    1. In der Mittelstellung werden die beiden Humbucker ja aufgesplittet, so dass nur die in der Mitte liegenden aktiv sind. Wie hier dargestellt:
    -
    [​IMG]
    -
    Warum höre ich aber gar nichts, wenn ich in der Mittelstellung einen Lautstärkeregler vollständig zudrehe? Der andere (Teil-)Humbucker müsste ja eigentlich noch aktiv sein, da seine Funktion durch den anderen Regler bestimmt wird.

    2. Was ist eigentlich die Standard-/Grundstellung für den Ton-Regler? Bis zum Anschlag gegen oder mit dem Uhrzeigersinn (oder die Mittelposition)? Wenn der Regler am Anschlag mit dem Uhrzeigersinn gedreht wurde, erhält man doch mehr Höhen, oder?; im entgegengesetzten Fall weniger Höhen/mehr Bass?
    Danke für Hilfe im voraus!
     
  6. brinke

    brinke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 17.11.05   #6
    also, wenn du in mittelstellung bist, dann dient der mittlere poti als lautstärkeregler für beide pu's gleichzeitig, mit dem linken/vorderen poti kannst du dann einstellen, zu wieviel prozent der vordere bzw. der hintere pu abgenommen wird. wenn du diesen poti zu weit zudrehst, dient er auch als lautstärkenregler, bzw kommt dann kein ton mehr raus. die stelle, wo der poti die pu's zumacht kannst du feststellen wenn du den regler mal langsam und gefühlvoll(!) drehst, ab einer gewissen stelle "hakt" er etwas.

    zu dem tone-regler (poti rechts): ne standard/grundstellung gibts da nicht wirklich, ist halt jedem überlassen wie seine gitarre klingen soll. bei mir ist der tone-regler meist voll aufgedreht (also viele höhen), bei cleanen songs empfiehlt es sich aber auch etwas höhen rauszunehmen - das klingt dann wärmer und man hört manch störendes geräusch nicht mehr


    @fragx: p-raum in hannover-döhren ???
     
  7. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 17.11.05   #7
    Also, vielen Dank!:great:
    Da lag ich wohl die ganze Zeit über falsch, dachte immer, dass die Lautstärkeregler in der Mittelstellung den jeweiligen Humbuckern zugeordnet bleiben. Habs mir aber noch mal selbst angehört und erkenne jetzt doch den Unterschied. Nur: Wenn ich in der Mittelstellung den linken Regler ganz aufgedreht habe, welcher Pickup wird dann prozentual zuerst am meisten abgenommen bzw. nach dem zurückdrehen? Der am Hals oder an der Brücke? Oder ist das Verhältnis bei der vollaufgedrehten Stellung zuerst 50:50?
    Habs schon mit Kopfhörern probiert, aber höre nicht, welcher gerade den Ton abnimmt.
    Bei einer anderen Wahlschlterstellung ist das irgendwie deutlicher: Zeigt er Richtung Klinkenbuchse=Bridge-Pu, zeigt er Richtung Hals=Neck-PU (oder nicht?; sonst habe ich monatelange mit falscher Einstellung gespielt :D).

    @brinke: P=Proberaum (?); habe keinen; wohne Herrenhausen
     
  8. brinke

    brinke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 17.11.05   #8
    hab gestern im proberaum ein bischen mit meiner neuen freundin rumprobiert (in döhren übrigens), wenn der poti voll aufgedreht ist, wird der pu an der bridge zu 100% abgenommen, wenn du den poti nun soweit in die andere richtung drehst, bis es "hakt" dann wird der pu am hals zu 100% abgenommen. das hört man sehr gut, da der pu am hals "höher/heller" klingt (klang ist immer schwer zu beschreiben aber ich denke du schnallst das schon...)
    alle potistellungen dazwischen sind dann ein mix aus beiden pu's, je nachdem wie weit du den poti drehst. um 50%-50% zu erhalten drehst den poti in die mittelstellung zwischen ganz aufgedreht und der stelle wo's hakt. muss aber selber noch rumprobieren, wie's denn am besten klingt, aber der tipp von PerregrinTuk war schon ganz gut !

    das mit der restlichen wahlschalterstellung hast du richtig erkannt, zeigt er richtung klinkenbuchse=bridge-pu, richtung hals=neck-pu

    kein proberaum ? dann also auch keine band! oder liege ich da falsch ?
     
  9. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 18.11.05   #9
    Danke!
    Werde wohl noch einmal ein bißchen rumprobieren müssen, damit ich die optimale Einstellung für mich finde. Hab aber jetzt wenigstens das Wahlschalterprinzip verstanden; auch das mit dem "haken" des Reglers funktioniert.
    Eine Band habe ich jedenfalls nicht; spiele halt für mich alleine. Hab vor etwas mehr als 2 Jahren auf einer alten Akkustik angefangen, dann nach 1/2 Jahr so ein billiges Anfängerset gekauft und hab jetzt seit März die SZ. Mußte mir halt irgendwie das Meiste anhand von Buch/ Internet selbst aneigenen, weil keiner im näheren Bekanntenkreis eine Ahnung von Gitarren hat. Deshalb vielleicht auch die etwas "naiven" Fragen; das hier ist halt meine einzige Anlaufstelle für Probleme/Fragen. :)
     
  10. brinke

    brinke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 18.11.05   #10
    jeder fängt mal klein an....
    kann dir nur empfehlen, andere musiker zu suchen (band), da lernt man am meisten und dann haste auch noch ne 2. anlaufstelle für deine fragen !
     
Die Seite wird geladen...

mapping