Ibanez Vibr./Floyd Rose o.ä. Frage...

von Puerum, 20.04.04.

  1. Puerum

    Puerum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.04   #1
    Hallo,
    Ich schaue mich zu Zeit nach einer neuen Git. um. Dabei hab ich schon etwas ins Auge gefasst :)

    Allerdings hätte ich ein paar Fragen zum Floxd Rose oder ähnlichen Tremolo Systemen:

    - Ich hab gehört bei manchen / allen?? Floyd Rose mus man die Ball Ends abschneiden? Bei den von Ibanez, genauer: bei dem von der RG2620 muss man doch glaube ich nichts abschneiden oder?? Wie sieht das bei original FL, oder bei anderen (Billig)Kopien aus?


    - Wenn man bei einem FL bendet, gehen dann die ganzen anderen Saiten eigentlich etwas mit ( bzw geht der Ton derer etwas runter)? Ich habe leider noch nicht viel mit einem FL gespielt und noch nicht so darauf geachtet...

    - Gibt es Syteme wo man zB einen Hebel umlegen kann so dass das Vibrato-System blockiert ist?


    Ich bin mir einfach nicht sicher ob ich einfach eine Gitarre mit so nem FL nehmen soll.... Ich habe bis jetzt noch nie richtig ein Vibrato benutzt, was mit meiner jetzigen Git. auch nicht wirklich möglich ist. Allerdings habe ich nichts dagegen ein gutes Vibrato System zu haben, ich denke dann würde ich dieses auch mal verwenden... aber ich will halt nicht das ich dadurch irgendwelche Nachteile habe .. zB bei einem Saitenriss mit FL , kann einen das ( auf der bühne zB) nicht ziemlich in Schwulitäten bringen???


    Es wäre nett wenn ihr mir da ein bischen helfen könntet...

    Gruß, Julian
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.04.04   #2
    Bei den meisten Systemen muss man abzwicken. Nicht so beim neuen Speedloader (für das brauchst du aber Spezialsaiten, das ist scheisse) oder bei einigen ganz neuen Ibanez-Modellen.

    Ist aber kein Grund. Das Abzwicken ist echt kein Problem.

    Klar gehen die mit. Und zwar asymetrisch. Also wenn die hohe e nen Halbton runter geht, dann geht die tiefe e deutlich mehr als nen Halbton runter.

    Auch bei Bendings ziehst du das TRem nach vorne und alle anderen saiten gehen tiefer. Selbst mit 5 Powersprings hinten drin passiert das noch ein bissel.

    Afaik gibts kein FR mit ner "Schnellspannklemme" oder sowas. Tremolock, Holzblöcke etc.pp helfen da ab. Zumindest ist mir nix bekannt, was deiner Vorstellung entspräche...knick und fest. :-)

    Nicht nur FR, alle Tremolos, die frei schweben.
     
  3. Puerum

    Puerum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.04   #3
    ja wie is das denn so bei euch( ihr mit den FL´s ), wenn ihr bendet klingt das nicht manchmal komisch oder fällt das nicht so auf..? zB wenn man mehrere Töne gleichzeitig spielt und nur einen davon stark bendet, klingen die anderen dann nicht schräg, wenn man das nicht mehr kontrollieren kann?
     
  4. Terence Hill

    Terence Hill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Manching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.04   #4
    also mir fällt´s nicht auf
    :)
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.04.04   #5
    Klingt scheisse.

    Wenn man verzerrt spielt, merkt man das net, weil man eh alle Saiten ausser der, auf der man spielt, dämpft.

    Aber spiel mal ein tiefes E leer an, und mach dann am 17. Bund h saite ein fullbend. Dabei geht die tiefe E dann ungefähr nen Halbton runter.

    Zumindest wenn man 2 oder 3 Federn im Fach hat. Bei 5 ists net so stark, aber trotzdem hörbar.

    Kann man nix machen.
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 21.04.04   #6
    Bei der die du dir rausgesucht hast nicht! das ist ein neues Edge Pro Tremolo, die gehn ohne cut-off. genauso das Edge-Pro 2!
     
  7. KoRnflake

    KoRnflake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.04.08
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 21.04.04   #7
    man MUSS bei keinem floyd rose artigen tremolo die ballends abknipsen! man fädelt die saiten ein erst durch die mechaniken und macht sie dann erst am tremolo fest. bei saiten die nicht auf voller länge umwickelt sind muss man dann nur soweit abknipsen bis zum umwickelten teil.
     
  8. el Mariachi

    el Mariachi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.14
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 21.04.04   #8
    Yo!
    Wie Ray schon sagte, bei einem freischwebendem Tremolo schon. Ich empfehle ja immer Gitarren mit ZR Tremolo (Ibanez) bei solchen Fragen. Dieses bleibt auch beim Saitenriss stimmstabil und ist im Handling ganz wunderbar. Aber das ist halt
    Geschmackssache. Spiel mal eine Gitarre mit FR und mit ZR an. Ich finde schon von der rechten Handposition das ZR wesentlich angenehmer, auch abgestoppte Sounds für mich viel besser möglich. Die Ballends der Saiten muss Du hier allerdings auch abknipsen. Aber ein Problem ist das nun wirklich nicht.
    Das ZR findest Du bei den S-Modellen von Ibanez. So eine S470DX mit Quilted Maple Decke... :D !
     
Die Seite wird geladen...

mapping