ich muss lauter werden!!!

von sirspike, 12.07.04.

  1. sirspike

    sirspike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    28.08.04
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #1
    Tag zusammen!

    im Moment spiele ich folgendes System:
    - Warwick Sonic III (300 W) :evil:
    - Warwick 411 Pro (600 W) :rock:
    - Hartke VX 115 (300 W) :mad:

    Nun folgendes Problem: der Sound von diesen Kästen ist einwandfrei, aber viel zu leise. Lautstärkentechnisch komm ich inner Band gut mit, ABER nur weil ich dat arme Sonic-Ding am Limit fahr (hinzukommt dass das dumme Viech ab Gain 3 zum Clippen anfängt!!! :evil:) Kein Wunder für meine Probleme ---> ich muss mich gegen nen Mesa-Boogie-Psychopaten durchsetzen!
    Nun hab ich folgende schlaue Idee: (es gibt drei Alternativen)

    1. Hartke austauchen zugunsten einer Warwick 15 er, wenn man davon ausgeht dass die Schwachstelle des Systems bei der schwächlichen, jedoch gut klingenden Hartke zu suchen ist!
    2. Sonic III ersetzen durch ein besseres (wenn ja wieder Warwick?)
    3. Komplettboxsystem ersetzen z.b. zugunsten einer Glockenklang

    also folgende Fragen:
    1. soll ich nochmal in Warwick (in die Mittelklasse) investieren?
    2. ist Box oder Amp die Schwachstelle?
    3. alles verkaufen und inner Oberklasse anfangen zu investieren?

    Vielen Dank und rockt on
     
  2. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.07.04   #2
    Mein Lösungsansatz: Gitarre leiser machen. ;)
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.07.04   #3
    der Sonic ist natürlich von der Leistungsabgabe her nicht so doll. Mit den 2 Boxen solltest du trotzdem genug Schub haben. Und dann immer noch zu leise?
    Dreh den 6saiter ab !!!!
     
  4. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #4
    noch jemand der sich gegen mesa boogie psychos durchsetzen muss hehehe

    na ich würd einmal das top tauschen ... oder vielleciht beide boxen gegen eine bässere 410er eine swr am besten tauschen

    und an die klugen tips von wegen sechssaiter leiser drehen kann ich nur sagen : ihr verstehts offensichtlich ncith was wir durchmachen hehehe könnt ma das machen dann bräucht ma eh keine fette anlage ... aber gitaristen und mesas sind einfach eine gefährlich laute sachen hehe
     
  5. sirspike

    sirspike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    28.08.04
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #5
    Ich glaub ich bin im falschen Film:

    Leiser machen gibts net!!! Soll ich den Gitaristen (ich weiss nicht mal wie man das Wort schreibt!) anbetteln dass er leiser macht oder wat? Was seid ihr für Bassisten?
    Wir müssens den Gitaristen zeigen!
    Bisschen mehr Respekt vor unserer Gilde wenn ich bitten darf!
    Also: weitere Vorschläge ums dem Psycho mim Mesa zu zeigen?

    Nochmal im Ernst:
    Lautstärke hin oder her: mein Equipment soll ohnehin aufgerüstet werden, also es geht nicht nur um den Gitaristen
     
  6. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #6
    trotzdem könnte man sich bei deinen aussagen die frage stellen, ob ihr miteinander spielt oder gegeneinander. oder bist du aufgrund einer sehr sozialen grundhaltung sehr zu psychopathen hingezogen?

    mal im ernst: wenn ihr gute kumpels seid (wovon ich bei einer band mal ausgehe), kannst eurem gitarristen schon mal sagen, dass er auch mal ein wenig leiser drehen KANN. er hat deswegen immer noch seinen geliebten, allerheiligen mesa (sind ja auch geile teile). wenn er das nicht versteht, wechsle die band oder wechselt den gitarristen, je nachdem was die anderen zu der problematik meinen.

    gruss

    gouda
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 13.07.04   #7
    Versteh' ich nicht, mit 'nem Fender Bassman Stack irgendwann aus den '60ern bin ich gegen einen Mesa Boogie Mk II (hat übrigens einen 60/100 W Wahlschalter...) problemlos angetreten.

    Glockenklang ist eher was für nuancierte Wiedergabe, um Feinheiten zu hören, die man sonst leicht mal nicht, allerdings nichts um gegen Bratpfannen zu bestehen.

    Wenn Du eh' upgraden möchtest, dann kannst Du Dir natürlich 'ne 1×15" von Warwick oder auch 'ne Hartke mit Alu-Speakern gönnen.
     
  8. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 13.07.04   #8
    ... das Problem mit den Gitarristen kenn ich auch. Leider hat unserer den Master schon auf '1' stehen, leiser geht nicht mehr. (100 W Vollröhre Engl Powerball) Ich spiele selbst eine Glockenklang quattro. Die drückt ordentlich, hat guten Tiefbass. Ist aber wirklich sehr clean im Sound. Wenn der Grundsound vom Bass und Amp bereits Deinem Geschmack entspricht ist diese Box genial, wenn Du aber einen Schuldigen für Deinen Matschsound brauchst dann schieb's doch auf die Box und hol 'ne Warwick :cool:
    im Ernst: Boxen sind Geschmackssache, aber ein guter Wirkungsgrad bringt Dich um einiges nach vorne. Allerdings würde ich dann mittelfristig auch das Top tauschen, denn clipping findet auch eine Glockenklang nicht witzig ...
     
  9. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.07.04   #9
    Ich würde dir zu ner Warwick 4x10 oder 2x15 raten
     
  10. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.07.04   #10
    Nur mal nebenbei... Ich hab mich mit nem Roland Cube 30 schon gegen nen Mesa Triple Recti und nen Marshall durchgesetzt... Geht alles...
    Weniger laut heißt gleichzeitig mehr transparenz... Es gibt nichts schlimmeres als Bands die einfach nur laut sind und sonst nix.

    Wieso bist du der Meinung das die 15er nicht genug leistet? Weil sie "nur" 300 Watt verträgt?
     
  11. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.07.04   #11
    Um beim Mesa mitzuhalten! Ich geh jetzt mal vom Rectifire aus gibst nur zwei Sachen Ampeg SVT(2 oder classic) oder SWR z.B. 500 top! Die Boxen sind eigentlich ganz gut ! Aber am Besten wär ne schöne 8x10er Box von Ampeg oder SWR ! Z.B folgene Zusammenstellung Ampeg SVT Callsic (ca.2200Euro) und Ampeg810 (ca. 1300 Euro) zwar viel Geld aber dann haste niewieder ein Problem!!
     
  12. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #12
    das magische wort heisst

    POWERBRAKE
     
  13. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 13.07.04   #13
    Typische Konstellation einer Metal Band:

    Der Soundcheck ist erledigt. Es ist recht laut, aber gerade noch so im grünen Bereich.

    Es geht los. Die ersten Töne erklingen. Einer der Gitarristen hat geschummelt beim Soundcheck oder es ist ihm nicht laut genug auf der Bühne. Ganz nebenbei hat er kein Vertrauen in den Tontechniker. Er dreht sanft aber wirkungsvoll am Regler. Die Membranen der Marshal Box erzittern, den Schwingspulen treibt es die Schamesröte ins Gesicht. Es geht voll ab.

    Der Mischer hat sich wohlweislich Ohropax in die Ohren gesteckt. Nach dem Intro versucht der Sänger, einige Vokale ins Publikum zu bringen, wird aber vom Gitarristen totgespielt. Der Tontechniker reagiert sofort und kommt mit den Reglern der Gitarrenkanäle umgehend am unteren Anschlag an.

    Jetzt heisst es: Was kann meine PA? Um dem Sänger nur eine kleine Chance zu geben, puscht er die Mikros hoch, dass die Hochtöner nur noch zirpen statt saubere Gesangeskünste wiederzugeben.

    Der Bassmann lässt sich natürlich auch nicht lumpen und versucht, die Halle selber zu beschallen.

    Die aufgedrehten Mikrofone und die Overheads fangen jetzt natürlich jede Menge Schall ein, den sie eigentlich gar nicht aufnehmen sollten.

    Paradox: Aus dem Gesangskanal strömt Gitarren- und Basssound, die Overheads sind auch schon am unteren Limit, der Tontechniker dagegen am oberen mit seiner Geduld.

    Solche Wettkämpfe enden oft mit Dauerpfeifen der Zuschauer. Aber nicht während der Präsentation, sondern nachts im Bett in den Ohren. Es ist immer wieder schön, wenn am nächsten Morgen endlich Ruhe einkehrt.

    Ich habe schon jede Menge solcher Auftritte gehört. Soundmäßig liegt es immer am Mixer, wenn man den Bandmitgliedern Glauben schenken darf.

    Einen guten Sound macht man nicht mit aufgedrehten Amps, sondern mit intelligenter Einstellung aller Instrumente und Verstärker.

    Das Wettrüsten - die ganz Großen machen und das vor - endet immer für alle Parteien mit großen Verlusten. Jede Partei ist Verlierer. Panzer, Amps und Boxen kosten Geld. Wenn es noch lauter sein muss, wird es auch noch viel teurer. Aber für was? Unsere Anlagen müssen in der Regel lediglich die Bühnen beschallen, sonst nichts. Mit dem 1000 Watt spiele ich die anderen Musiker an die Wand. Muss das sein?

    Für einen guten Lautstärkeeindruck kann man ca. 120 bis 150 Hertz deutlich anheben, Frequenzen unterhalb 80 Hertz eher absenken und 50 Hertz völlig eliminieren. Das schont die Watt und bringt Frequenzbereiche in den Vordergrund, die wir als laut und bassig empfinden. Vielleicht hilft Dir das bei Deiner bestehenden Anlage.

    Eventuell schluckt auch der Proberaum Energie. Dann brauchst Du auch nicht weiterrüsten. Dann lohnt es sich eher, den Sound zu verbessern anstatt die Leistung hochzufahren.

    Gruß Uwe
     
  14. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 14.07.04   #14
    spitze uwe :D

    :rock:

    was meiner meinung nach auf jeden hiflt ist amps an die bühnen seite stellen und nicht in richtung publikum

    gruß
     
  15. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 14.07.04   #15

    Auch von mir: Spitze Uwe :great:

    @ partisan

    das stimmt eigentlich schon, jedoch bei kleineren Clubgigs würde ich auf gar keinen Fall auf den Bühnensound (fürs Publikum) verzichten wollen.
     
  16. Matzmatiks

    Matzmatiks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #16
    Folgende Frag:

    Ich hab ein WArwick ProFet 3(4Ohm) und die Hartke VX 410(8Ohm).
    Ist es sinnvoll sich dazu ne Gallien Krüger 2x10er (210BLX) mit 8Ohm zu holen?
    Ich könnte dann den Amp voll ausnützen und ausserdem, hat die Gallien nen besseren Wirkungsgrad (102,laut Bassbacke gegen 98 bei der HArtke)...oder denk ich da verkehrt?
    Ich dachte erst an die Gallien Krüger BLX 1x15, aber die hat ja nen schlechten Wirkungsgrad(nur 96)....
    Danke für die Hilfe
    Matze
     
  17. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #17
    Kauf' Dir ne zweite VX 410 dabei! Der Tip von diesem Bassbacke is ehrlich gesagt total belämmert!
     
  18. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 14.07.04   #18
    Irgendwie könnt Ihr Euch nicht riechen, Du und Bassbacke :confused:

    Was hat er denn für einen Tipp gegeben?

    Ich hab jetzt beide Boxen nicht so im Ohr und kann Dir daher klanglich keine Empfehlung geben. Aber wenn die Angaben über den Wirkungsgrad halbwegs stimmen, hörst Du die Hartke nicht mehr!

    Mit der 210er bist Du recht flexibel für kleine Gigs! Es kann durchaus sein, dass Du dann Deine Hartke gegen eine zweite Galien Krüger eintauschen willst...

    Gruß Uwe
     
  19. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.04   #19
    Wenn's um Lautstärke geht isses total bescheuert zu ner 2x10er zu raten statt zur billigeren 4x10er (+3db!!!). Und die VX von Harkte sind günstig und für die Kohle auch echt gut.

    Ausserdem hab' ich dessen (nach seinem Gusto ausgerichteten) 10"er-Allround-Test noch im Gedächtnis..... :D
     
  20. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 15.07.04   #20
    Wie gesagt, ich habe zwar beide Boxen schon gesehen und irgendwie auch spielen hören, weiss aber über die genauen Spezifikationen nicht bescheid.

    Wenn das stimmt, was oben über den Wirkungsgrad gepostet wurde - was durchaus sein kann - dann ist die 2x 10er tatsächlich deutlich lauter als die 4x 10er, korrekte Angaben vorausgesetzt.

    Ich kann mich morgen mal in die Spezifikationen reinlesen und schauen, was die Hersteller so angeben. Heute gehts erst einmal in die Heia.

    Gruß Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping