Ich suche einen Bass

von Don Bajo, 01.12.06.

  1. Don Bajo

    Don Bajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.06
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #1
    Hallo!

    Ich bin ganz neu hier! Ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Bass. Mein 2ter wär das dann. Mein Basslehrer hat mir das Forum hier empfohlen und somit hoffe ich dass ihr mir durch die vielzahl an Herstellern und Bässen helfen könnt.

    Ich soiele seit etwa 3 Jahren in einer Band (rock,alternative..siehe homepage) und hab (leider erst) jetzt mit Bassunterricht angefangen. Seit ich Bass spiele habe ich einen Chester Einsteigerbass und ich würde gern mal was schickeres zwischen die Finger bekommen!

    Es soll auf jeden Fall ein 4-Saiter sein. Rockig, Funkiger Sound (bei Klangbeschreibung bin ich nicht so fit); der Sound von Flea und T.M. Stevens find ich geil! Wenn zu gutem Sound auch noch ein cooles/edles aussehen dazukommt wär das natürlich optimal. Preisklasse: um die 1000€. Schmaler Hals fänd ich schön --> Finger zu kurz :) ! Will in (hoffentlich) naher Zukunft auch Slappen. Da ich oft drop D spiele wär es auch gut wenn man einen HipShot-D-Tuner nachrüsten könnte.

    So mehr Infos fallen mir grad nicht mehr ein. Vielleicht habt ihr ein paar Ideen die mir weiterhelfen!

    Danke!
     
  2. Punkbass

    Punkbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.12.06   #2
    Moin, Moin!!

    Herzlich willkommen im Forum.

    Das erste was mir bei deiner Beschreibung einfällt, ist ein gebrauchter Musicman Stingray.
    Vielleicht kann man so einen für 1000€ irgendwo abgreifen. Auf jeden Fall ist das ein Bass der oft von Flea gespielt wurde und der sowohl funky als auch rockig klingen kann.
    Slappen lassen die sich auch wunderbar. Das Nachrüsten mit einem D-Tuner sollte eigentlich bei keinem Bass ein Problem darstellen.

    Mfg,

    Punkbass89
     
  3. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 01.12.06   #3
    Rock = Fender Precision!!!
    Funk = Weiß ich nicht, hab ich nicht so die Ahnung weil ich´s nicht spiele

    Aber wenn Du eher in die Rock Ecke tendierst, dann würde ich mir einfach einen Precision zulegen. Bist Du denn mit dem Chester soweit zufrieden, oder willst Du mehr Soundmöglichkeiten haben?
    Ansonsten kannt Du für 1000€ schon ganz schöne Bässe bekommen. Die Frage ist halt die, solls eher klassisch(Fender, MM usw.) oder darfs auch moderner(Sandber, Warwick usw.) sein?
     
  4. alter-sack

    alter-sack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 01.12.06   #4
    sowohl preci als auch muma sind ja berühmt für ihre schmalen hälse :eek:

    ob einen gebrauchter sterling für 1000€ aufzutreiben ist???
    sonst würd ich mal richtung yamaha/ ibanez ausschau halten. aüsserst solide geräte und gerade ibanez wird (zu unrecht wie ich finde) sehr selten erwähnt.
    eventuell könnte auch der marcus miller von fender interessant für dich sein
     
  5. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  6. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 01.12.06   #6
    Stingray ist soundmäßig eine gute Idee. Aber der Hals ist nicht gerade schmal. Probier deswegen einen Musicman Sterling aus, der hat einen flitzigeren Hals und einen schlankeren, kurvigeren Body ;). Den findet man halt gebraucht eher selten. Ebay vielleicht ...

    Von einem klassischen (!) Precision würe ich eher abraten, vor allem, wenn du später in Richtung Slap-Technik gehen willst. Dafür isser IMHO einfach nicht da. Hingegen einen P/J-Style-Bass oder in der modernen Variante mit Humbucker bei der Bridge und Preamp (American Deluxe), da geht dann schon mehr ...

    Ja, und Warwick is natürlich auch eine Option, wenn man die mag ... Und von Sandberg schwärmen hier alle ...

    Ich darf vielleicht noch G&L einwerfen, um 1000 Euro kriegst einen nicht allzu gebrauchten L2000 aus USA und die sind der Hammer!! 2 Humbucker! Super Elektronik (viele Knöpfler, Schalter) ... Billiger, aber auch sehr ok: G&L Tribute aus Korea.
     
  7. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  8. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 01.12.06   #8
  9. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 01.12.06   #9
    Precision. Da weiß man, was man hat. Guten abend. ;)

    Nee, kein Scherz. Die aktuellen precis aus der American Serie haben einen mittelbreiten Hals und ein vergleichsweise flaches Profil - absolut angenehm und stressfrei zu spielen. Ich bin selber ein abgebrochener Riese (169 cm hoch) und habe dementsprechend kleine Hände. Mit meinem Preci hab ich keinerlei Probleme. Spielt sich vollkommen ermüdungsfrei.

    Don Bajo,
    Wie findest Du denn den Chester vom Handling her? Fühlt er sich für Dich gut an? Wenn ja, dann wirst Du weder mit dem Fender Precision noch mit dem MuMa Stingray Probleme haben.

    Vom Sound her passt der Preci zu den genannten Musikstilen.
    Rock - versteht sich von selbst.
    Funk - kann man diskutieren.
    Kommt halt drauf an, was man unter Funk versteht. Will man den 70's P-Funk Sound, dann gibt es zum Preci kaum eine Alternative. Als Flea-Fan müsste man aber tatsächlich (wie schon erwähnt) was Aktives mit einem stegnäheren Pickup nehmen, wobei sich einem der Music Man geradezu aufdrängt.

    Ein oft gegebener Rat für Leute, die "Alles" wollen, ist der Fender Jazz Bass. Für moderne Funksounds ist der Marcus Miller Bass echt gut. Der klingt sehr "schnell" und knallig. Für Rock würde ich aber eher einen Jazz mit Erlebody und Palisandergriffbrett empfehlen.

    ABER (und jetzt wird's wirklich subjektiv): für meinen Geschmack baut der Jazz Bass zu wenig Druck auf. Wenn ich den Sound von Jazz Bass und Precision vergleichen soll, dann ist der JB der ausgebildete Opernsänger, der P der röhrende Hirsch im Wald.
     
  10. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 01.12.06   #10
  11. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 01.12.06   #11
    :D :great: Für den Satz gibts jetzt aber ne positive Bewertung:great:

    Das Trifft so dermaßen den Nagel auf den Kopf!
     
  12. Buzz Lightyear

    Buzz Lightyear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    774
    Erstellt: 01.12.06   #12
    Also ich bin mit meinem G&L Tribute L-2000 Premium sowas von zufrieden, das glaubst du gar nicht!
    Mein Basslehrer hat ihn als "Glücksgriff" bezeichnet. Und das für kleines Geld! Neu für rund 600 Euro. Wenn du Geld übrig hast, dann halt das USA Modell ...
     
  13. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 01.12.06   #13
    Da bedanke ich mich recht herzlich.:D

    Leider kann ich mich (noch) nicht revanchieren.:(
     
  14. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 01.12.06   #14
  15. malekit

    malekit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.05.07
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 01.12.06   #15
  16. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 01.12.06   #16
    den darfste mir doch jetzt nicht mehr weg schnappen :D ich hoffe ja mal, dass partisan endlich mal zu sagt ^^ will ihn haben..

    ein musicman sterling ist wirklich klasse. hab ihn vor einiger zeit mal angespielt, da war ich aber noch ganz am anfang. ein ibanez ist für mich irgendwie garnichts, weiß nicht mehr welchen ich getestet habe, aber bin mit meinen kurzen wurst-fingern da nicht so zu recht gekommen. vorallem für die musikrichtung, die du da beschreibst, wäre doch ein warwick ideal, sofern du ihn vom aussehen magst und er sich gut anfühlst
     
  17. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 01.12.06   #17
    no prob. ich brauch ihn ja nicht wirklich, würd ihn nur nehmen, bevor er wirklich versauert ... ;) wär ja schad drum ... :D sicher ein super-bass ...
     
  18. blitzkrieg-bop

    blitzkrieg-bop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.12.06   #18
    Hi,
    also ich schwärme von Sandberg!
    da kann man egal welches model du nimmst, alle sind der wahnsinn, also wenn du einen funkigen, aber dne man auch ma drüchen lass kann, die JH (jazzPU + humbucker, california jazz oder so heißt der!) Der ist auch gar nicht schwer zu bespielen, wegen deinen kleinen fingern!
    also ich spiele auch in einer alternitve rock band, und das ist echt mein traumbass, oder den Preci (den ahb ich noch lieber, weil ich kein fan von slappen bin, sondenr von billy sheehan^^) !
    also wenn du dir den jazz kaufst, und nicht zufrieden bist, dann kannst du meinen arm abhacken! ;)

    MfG
     
  19. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.12.06   #19
    Nochmal zum G&L Tribute...
    Komme grad von MS und hab den gespielt wei ich mir den vielleicht zu Weihnachten gönne.
    Die PUs sind die gleichen wie die der USA L-2000. Die Restliche Hardware ist nicht made in USA aber völlig gleichwertig. Was die sonstige verarbeitung angeht...Der Mitarbeiter dort hat nur gemeint er war super Überrascht...Alle die er aus der Tribute in der Hnad hatte waren absolut super und Preis-Leistungsmäßig nicht zu toppen.
    Da hast du auch ne super variabilität.
    3 schalter (aktiv/passiv/aktiv mit höhenboost; PU in reihe/paralel;PU-wahl 3weg)
    dadurch kannst du ne menge verschiedener Sounds aus dem Gerät bekommen...ob Funk oder Rock - da is was bei
     
  20. Don Bajo

    Don Bajo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.06
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #20
    Wow! Bin erstaunt wie schnell man hier antworten bekommt! Hab mich da erst mal ein bisschen durchgearbeitet und so einiges im Netz nachgeschlagen. Werd die Woche mal versuchen hier in Göttingen zu Sound & Vision zu gehen. Die Fender dürfen sie da haben, und mind. 4 Musicman auch.

    Jetzt hat mein Basslehrer mir noch gesagt, dass man dort gerade einen gebrauchten "Schack" (wird der so geschrieben?) im guten Zustand bekommen könnte. Gibt nur 150 Stück davon also "limited edition". Leider konnte ich über die Firma/den Bass im Netz nix rausfinden.

    Hab neulich in nem anderen Thread was über nen Bass von Schecter gelesen. Was hat es damit auf sich?

    Dann hätt ich da noch so ein problem: Ich such ja einen Bass mit dem ich so bald wie möglich ja auch sowas wie slappen usw. machen möchte. Da ich das aber noch nicht kann wird es für mich schwer rauszufinden mit welchem bass ich den Sound geil finde oder eben nicht. Oder spielen die Verkäufer einem auch mal was vor? Wär ja ganz praktisch.

    Danke schon mal für die Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

mapping