Idee!->Soundflexibilität->Realistisch umzusetzen?

von mnemo, 05.10.04.

  1. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.10.04   #1
    Mir ist gestern ne rellativ interessante Idee in den Sinn gekommen. Ein Humbucker ist ja nichts anderes als zwei Singlecoils in Reihe geschaltet, also seriell, das weiß ja jeder. MAn könnte sich aber dann so seine eigenen HBs kreieren. Das ginge natürlich nur in Gitarren mit mindestens einer Humbucker-Bestückung.
    Zum Beispiel an der Bridge: Zur Bridge hin einen SD "Hot Rail" und zum Neck hin einen sagen wir mal SD "Li'l Screamin' Demon".
    am NEck: Zur Bridge hin einen "JB Jr. Neck" zum Neck hin einen "Cool Rail".

    Das wäre doch rein theoretisch möglich? Das einzige Problem ist der kleine Stutzen an der Seite, der die Drähte nach unten "führt". Den müsste man bei beiden SCs wegbrechen, damit 2 SCs in eine HB-Fräsung passen und dann noch beide zu einem HB tapen. Außerdem wird der Output beider addiert. Dann hätte man nicht mehr beispielsweise 210 mV Output, sondern dann 550 mV, wenn man beide seriell benutzt...

    Weitehin könnte man richtig experimentieren. Mit 2 Tandempotis sind dann alle 4 Einzel abrufbar dann noch einen ToggleSwitch und man wäre extrem flexibel und hätte einen Sound den es bis dato nicht gegeben hat(, wenn man beide SCs seriell benutzt).

    Was meinen die Cracks dazu? Vorschläge?
     
  2. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 05.10.04   #2
    Ist nicht auf der neuen PRS 513 so ein ähnliches System?

    5 Singlecoils mit 13 Soundvariationen, oder?
     
  3. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 05.10.04   #3
    Ich will ja nicht deine Träume zunichte machen... Aber wenn du einfach nur 2 Singlecoils in Phase zusammenschaltest addieren sich auch die Störungen. Beim Humbucker sind die Magnete der beiden Singlecoils gegeneinander gepolt (einmal nord oben, einmal süd oben). Dadurch erzeugen beide zueinander invertierte Signale. Nun wird eines der beiden Signale durch umpolen der Kabel wieder invertiert und man erhält 2 Signale die sich addieren. Nun sind jedoch auch beide Spulen gegeneinander invertiert also werden auch alle Störspannungen (diese sind unabhängig von der Polung der Magnete) invertiert und löschen sich beim Zusammenführen der Signale aus. Das ist das Prinzip des Humbuckers. Wenn du also nun aus Singlecoils einen Humbuckerersatz bauen willst, musst du also dafür sorgen, daß je ein Singlecoilpaar unterschiedlich gepolte Magneten hat. Ich weiß nicht ob es so leicht ist die Magneten umzudrehen bzw ob es überhaupt möglich ist (wäre z.b. nicht möglich wenn die Magneten unten durchgängig wären). Ausserdem ist zu beachten, daß die als paare verschaltenen Singlecoils ähnliche Spulen haben sollten, denn wenn die Störspannungen sich zu stark unterscheiden können sie sich nicht mehr Auslöschen.

    Alles in allem ist die Idee ja ganz nett, aber es ist eben die Frage ob es so gut funktioniert. Wenn man in Kauf nimmt, daß die "Humbucker" nicht ganz so gut Störspannungen vernichten, dann kann man durchaus mit bis zu 5 verschiedenen Singlecoils arbeiten und so sehr viele Sounds erreichen.
     
  4. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.10.04   #4
    Da sind 2 Humbucker und ein SC in der Mitte, wobei man die Humbucker splitten kann und "beliebig?" miteinander verknüpfen.

    Das mein ich ja nicht. Man kann jeden 4 Adrigen HB splitten, ist ja kein Act! Und überhaupt nichts neues. Der Fakt das 2 SCs seriell einen Humbucker ergeben ist ja schon uralt, seitdem es den HB gibt quasi. Man hat einen HB entwickelt, damit man nicht diese Brummgeräusche eines SCs hat. Aber hier geht es darum, das SCs oder HBs in SC-Format zu einem "Quad"bucker zusammengeschlossen werden und diese einzelnen "SCs" auch einzeln angefahren werden können und somit mit 2 verschiedenen SCs einen neuen Humbuckersound hat. Dann gäbe es recht viel Möglichkeiten. SD haben schon allein ne viele SCs zur Auswahl. Bei bei 10 verschiedenen SCs wären es 45 Möglichkeiten, bei 15 schon 105 für einen HB.
    Wenn man beide Humbucker mit jeweils 2 SCs bestückt, wären das alleine mit 3-Wegschalter und Tandempoti auf/zudrehen ohne fließende Übergänge auch 15 Sounds, aber mit nur 2 "HBs". Dann könnte man noch die SCs selbst splitten und bekäme... viele Sounds :) , da hab ich kein Bock das auszurechnen :) . Man bräuchte dann aber für jeden "SC" einen Tandempoti=4, also ne Paulaschaltung.

    Ich hab übrigens mal so nachgeschaut, ob das ohne wegbrechen des Stutzens gehen würde, so über dem Daumen gepeilt wär es eng, aber es müßte gehen.
     
  5. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 05.10.04   #5

    Eben das kann nicht stimmen. Wenn man einfach 2 SCs in reihe Schaltet addieren sich doch die Störspannungen und man hat noch mehr Störung als mit einem einzelnen SC. Man muss dazu eben dann die Magneten drehen und die Phasen tauschen damit die Unterdrückung von Störungen funktioniert.
    Was den Rest angeht: wenn man eben damit leben kann, daß ein auf die Art gebastelter Humbucker eben nicht wie ich wirklicher Humbucker klingt, dann geht das ok. Und man muss auch bei den restlichen Verschaltngen noch darauf achten, daß man nur gegeneinander verpolte SCs zusammenschaltet sonst addieren sich wieder die Störungen.

    Und wenn jetzt das Argument kommen sollte: Bei ner Strat kann man ja auch 2 SCs zusammenschalten - richtig aber da ist auch der mittlere SC invertiert sonst würde es wieder Störungen geben. Das ist auch mit ein Grund warum z.b. bei HSH Gitarren die Humbucker gesplittet werden, wenn sie mit dem Singlecoil zusammenkommen. Denn würde man den kompletten Humbucker mit dem Singlecoil verschalten, hätte man wieder die Störeinflüsse des SC im Signal.

    Es kann natürlich auch sein, daß du etwas ganz anderes meinst als ich annehme aber ich hab dich bisher so verstanden, daß du einfach statt einem HB 2 SC nebeneinander setzen willst, beide Seriell verdrahten und das soll dann so wie ein Humbucker wirken. Ich kann mit aber nicht vorstellen, daß 2 Spulen in Reihe ihre Störeinflüsse gegenseitig auslöschen.
     
  6. Evil Chuck

    Evil Chuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.04
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.04   #6
    Die Idee ist doch aber nicht neu, wenn du so eine Gitarre willst sieh dich doch einfach mal bei Kramer um. Da haben viele Gits. sowelche Systeme drin, dann müsste es doch möglich sein die Mini Humbucker zutauschen.
    (denk ich jedenfalls)
     
  7. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.10.04   #7
    @Telosnox:
    Ich weiß auch nicht ob man mich falsch verstanden hat, aber ich wills nochmals erläutern. Ich hab sogar DAS Buch(wink an Ray :) ) vor mir liegen. Also ich hab dich jetzt verstanden. So da aber die von mir gewählten SCs nun eigentlich Humbucker sind, stellt sich die Frage, ob diese Humbucker zusammengeschaltet wie ein Humbucker Störgeräusche entwickeln. Sie sind schon gegenphasig, zumindest jeder für sich allein. Ein Hot-Rail hätte sonst keinen Hummisound, wenn er nicht wie ein Humbucker aufgebaut wäre, nur hat er SC Maße. Eigentlich sind sie schon so wie ein HB beschaffen. Sozusagen 2 Hubucker in Serie geschalltet, aber ganz eng beieinander ;) . Nur kommt jetzt der Knackpunkt und gleichzeitig versteh ich das Bild hier im BUCH nicht :) , denn die MAgnetfelder sind nur mehr entscheidend! Hier steht, das die MAgnetfelder in eine unterschiedliche Richtung laufen müssen, ansonten würde das Gitarrensignal auch kompensiert werde und nicht nur die Störgeräusche. Im Buch ist einmal ein Stabmagnet unten zwischen den Spulen mit einemal Norden und Süden am Ende des Doppelspulers und einmal wird ein Querschnitt gezeigt, bei dem Norden einmal links an der linken Spule ist und einmal Süden rechts an der rechten Spule. Das will mir nicht in den Kopf! Denn falls Nord und Südpol jeweils am Ende des Humbuckers ist, müsste man den HB im SC-Format einfach nur um 180° drehen, was natürlich einen tollen Nebeneffekt hätte, denn Bei den SCs ist immer der Stutzen links... ansonsten müsste man den Stabmagnet umdrehen....
    ICh gebs ja zu es ist wirr, aber es ist ne Idee. Was dann, wenns ginge, für ein Sound rauskommen würde, bleibt natürlich die Frage.
     
  8. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 05.10.04   #8
    Jetzt ist alles klar. Ich kenne mich ja natürlich mit den ganzen Modellen nicht aus, daher war mir nicht bekannt, daß du Stacked-Humbucker (die heissen doch so oder?) also Humbucker im Singlecoilformat meinst.
    In dem Fall funktioniert das ganze natürlich, du musst dann nur darauf achten, daß du die benachbarten nicht gegenphasig zusammenschaltest (sonst löschen sich die Signale wieder aus). Was die Störgeräusche angeht, die würden sich ja wieder addieren aber das macht nix, da ein Humbucker keine Störgeräusche hat. Das mit den Magnetfeldern hatte ich im Prinzip oben schon erläutert. Aber eben noch eine Kleinigkeit dazu:
    Auch ein Humbucker ist nicht zu 100% frei von Störspannungen, diese sind jedoch sehr gering. Wenn man nun 2 Humbucker direkt nebeneinander setzt kann man durch richtiges Setzen und verdrahten diese Störspannungen nochmals verringern (sofern die Spulen sich ähnlich sind). Das ganze funktioniert so, daß man eben die beiden HB so schaltet wie man es mit 2 SC machen müsste um einen HB zu erhalten. Also müssen die Magnetrichtungen getauscht werden (da reicht beim Stacked-HB einfach umdrehn) so daß bei den beiden Stacked-HB die gleichgepolten SCs beieinander liegen.
    Beispiel der Polarität mit 4 solcher Stacked-HB (NS)(SN) (NS)(SN)
    Nun muss man noch die Pickups gegeneinander verpolt zusammenschalten und schon hat man den gewünschten Effekt.

    Ich bin mir bei der ganzen Sache im moment nicht 100% sicher ob es so funktioniert, dazu müßte ich mir das alles mal noch ganz genau durchdenken, aber wenn man es einfach mal zusammenbaut wird man ja sehen ob das mit dem gegeneinander verpolen so klappt wie ich mir das denke.
     
  9. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.10.04   #9
    Wie findest du jetzt die Idee?
    Ich hab hier mal ne Frage nach den Quadrails gestellt, die es tatsächlich gibt, das sind sozusagen 2 Klingenhumbucker in SC format wie ein Doppelter HB geschaltet. Gabs mal in einer Kramer.
    Man hätte folgende Schaltung und Möglichkeiten die Sounds zu vermischen:
    Wenn man annimmt:

    Bridge:
    1.Hot Rails
    2.Li'l Screamin' Demon
    Neck:
    3.JB Jr. (Neckversion)
    4.Cool Rails (Neckversion)
    X.Per Tandempoti Stacked-HB(?) in Nullstellung, also kein Signal oder nicht per Toggleswitch angewählt.

    Toggle-Switch zur Bridge:
    1.-|1|X|.|X|X|
    2.-|X|2|.|X|X|
    3.-|1|2|.|X|X|
    Toggle-Switch zum Neck:
    4.-|X|X|.|3|X|
    5.-|X|X|.|X|4|
    6.-|X|X|.|3|4|
    Toggle-Switch Mittenposition:
    7.-|1|X|.|3|X|
    8.-|1|X|.|X|4|
    9.-|X|2|.|3|X|
    10.-|X|2|.|X|4|
    11.-|1|2|.|3|X|
    12.-|1|2|.|X|4|
    13.-|1|X|.|3|4|
    14.-|X|2|.|3|4|
    15.-|1|2|.|3|4|
    Wobei ich hier davon ausgehe, dass man zwei Tandempotis verbaut, also pro "Double"Humbucker einen Poti. Wenn man eine Paulaschaltung hätten, könnte man die einzelnen HBs über einen Push-Pull-Poti splitten. Die Möglichkeiten sind dann enorm!
     
  10. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 05.10.04   #10
    Die Idee find ich gut, jedoch ist eben noch die Frage, ob alle Schaltungen Sinn machen. Ich würde ausprobieren was zusammen gut klingt und Sinn macht und was eher nicht. Wenn man dann 10 verschiedene Einstellungen hat kann man ein 5 Way toggle + ein Druckschalter einsetzen. Da sollte sich dann schon was mit machen lassen.
     
  11. Evil Chuck

    Evil Chuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.04
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.04   #11
    Es gibt immer noch Kramer die damit gebaut werden.(sogar sehr viele)
     
Die Seite wird geladen...

mapping