InEar-Hörer, der den Sennheiser HD25 sehr nahe kommt gesucht

  • Ersteller Tastenmanne
  • Erstellt am
Tastenmanne

Tastenmanne

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Registriert
12.10.12
Beiträge
136
Kekse
50
Hallo zusammen,
Ich bin gerade auf dieses ältere Thema gestoßen da ich mir ebenfalls SE425 zugelegt habe, in der Hoffnung für 230€ einen schönen neutralen Klang zu bekommen. Es sind definitiv sehr gute Kopfhörer, jedoch überzeugen sie mich nicht. Mir fehlt es in den Höhen und die mitten sind etwas zu dominant. Das kann auf der Bühne sicherlich auch nützlich sein. Jedoch habe ich im Studio Sennheiser HD25 die mir (m.M.) einen super neutralen Sound liefern. So etwas erwarte ich für das Geld. Da passt Preis-Leistung einfach.

Kennt jemand einen in-ear Hörer der den HD25 sehr nahe kommt?
 
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.204
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Ich hab zwar den HD25 nicht, hatte aber bis vor einigen Monaten auch den SE425. Ich habe aktuell mal bei KZ und TRN InEars aus China zum Spaß geguckt und danach direkt die Shures verkauft. Viel mehr von allem und detaillierter. Zudem passen diese besser in meine Ohren und alleine das, bringt schon eine Menge an Klang. Für die 40€ würde ich diese schon empfehlen, egal ob Gesang, Bass oder Gitarre.

Hab die TRN V80 und CCA CA10
 
S

sway-2k7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
341
Kekse
1.369
Ich habe vor kurzem eine Reihe InEars getestet. Unter anderem die Besagten und beide haben mich auch nicht überzeugt. Getestet habe ich folgende Modelle:

Shure 112
Shure 215
Shure 425
The t. bone EP 4
The t. bone EP 7
Sennheiser IE 4
Sennheiser IE 40 Pro
Mackie MP 220
Mackie MP 240
Behringer MO240
Audio Technica ATH-e70

Lange Zeit waren die Sennheiser IE 40 Pro der klare Favorit. Dazu muss ich sagen, dass mir als Bassist insbesondere eine saubere und druckvolle Basswiedergabe wichtig war. Das konnten die EP 7 (zumindest laut und druckvoll), die Behringer MO 240, die IE 40 Pro und auf den zweiten Blick auch die Audio Technica. Letztlich, nach längeren Testsessions beim Mixing und bei Proben, fiel die Entscheidung aber überaus eindeutig auf die ATH-e70. Keine der anderen InEars lieferten einen derart sauberen und ausgewogen Klang. Insbesondere beim Monitoring während der Proben war der Wechsel von anderen auf die ATH-e70 jedes Mal eine Offenbarung :)

Ich kenne die besagten Kopfhörer nicht aber schau dir ruhig mal das Modell an. Ich glaube die passen für deine Wünsche perfekt. Die Behringer sind übrigens für den Preis klanglich auch wirklich großartig, wenn auch stark gefärbt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Trommler53842

Trommler53842

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.062
Kekse
18.968
Ort
Rheinland
Ich kenne den HD25 auch nicht, nutze aber daheim den DT770 und den DT990 pro. Das wird also mind. das Profil vom HD25 sein, wenn nicht gar einen Ticken drüber.

Fürs IEM sind es bei mir dann auch die ATH-E70 geworden. Sehr linearer Frequenzgang, keine verwaschenen Bässe, gute Mittenwiedergabe und keine übertonten Höhen.
Einfach nur ein gutes Abhörwerkzeug für präzisen Klang.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben