Instrumental "Free your mind" (mit progressiven Ansätzen :))

von mark79er, 17.01.07.

  1. mark79er

    mark79er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 17.01.07   #1
    Hallo Ihr,

    na dann stell ich jetzt auch nach langer Zeit mal wieder ein Stück von mir online.
    Es ist eigentlich als reines Instrumental geschrieben.
    Fängt wie eine Ballade an, wird dann aber im Mittelteil durch Speedmetal ergänzt.
    daher denke ich (nicht nur deswegen) , dass man es in die progressive Metalrichtung schieben kann.

    Leider ists nicht sehr lang, soll heissen zwischen Thema 2 und Outro gäbe es sicher noch viele kreative Möglichkeiten das Stück auszubauen. Wenn jemand Ideen hat, gerne her damit :)

    Tja ansonsten könnt ihr ja wieder posten, wie es euch gefällt, was es auszusetzen gibt.kritiken sind immer bei mir erwünscht, dann lern ich dazu.

    achja: ich denke ich hab endlich mal sowas wie eine Leadspur geschrieben, meine erste lol, sonst hab ich mich nie rangetraut.wie findet ihrs ?
     

    Anhänge:

  2. elveon

    elveon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.07   #2
    absolut tolle arbeit... so richtig geil progressiv... weiter so !!!
     
  3. ganyo

    ganyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.518
    Erstellt: 18.01.07   #3
    schön, das :)

    nur der akkord, der das lied abschließt ist komplett unpassend ^^

    aber ansonsten sehr gut.
     
  4. mark79er

    mark79er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 18.01.07   #4
    hi,
    irgendwie hab ich kein besseren schlussakkord gefunden :) meinst ich muss einen D-Akkord nehmen ? irgendwie drückte der G-Dur-Akkord genau das ungefähr aus, was ich haben wollte.

    naja zu meiner schande, hab ich nicht immer nach tonleitern gearbeitet, sondern nach gehör, was fahrlässig sein kann.

    irgendwann wenn ich wieder ne kreativere phase habe, baue ich es mal aus, weils denke ich schon von der struktur nach dem schnellen mittelteil möglichkeiten gäbe, zum beispiel, dann mal nen part reinzumachen, der rockiger wirkt. vor allem noch viel mehr progressive motive, die ins schema reinpassen.

    die drums könnten auch noch optimiert werden, das kann ich garnicht.
    da klau ich mir immer die ideen von anderen bands.ausser bei standardsachen.

    edit: der takt vor der bridge passt noch nicht so ganz. also nicht wundern beim hören.
     
  5. ßehemoth

    ßehemoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Hann. Münden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    213
    Erstellt: 18.01.07   #5
    das lied is ziemlich gut gelungen!!:great:

    ja, da kann man vllt noch ne kleine variation einfügen aber ansonsten klasse


    nah das seh ich aber anders

    wenn du nach gehör arbeitest, und das was raus kommt DIR gefällt, dann ist es doch egal mit welchen, oder ob überhaupt mit tonleitern gearbeitet wurde


     
  6. mark79er

    mark79er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 18.01.07   #6
    ja danke :)
    man könnte sagen, bis zum start des thema 2 alles erstmal nur ein intro ist, und dann der song eigentlch erst richtig losgehen müsste :) leider ist er dann bei mir auch schon fast zu ende lol (steht absolut im gegensatz zur progressiven idee *lach*, aber ich mach das noch nicht lange, und brauch erstmal weitere ideen).

    für mich sind tonleitern immer sehr gute hilfsmittel.
    also wenn ich von alleine nicht weiter weiss, schau ich nach, was so an tönen vielleicht doch passen könnte. grundsätzlich versuch ich aber aus meiner emotion heraus an der richtigen stelle den richtigen ton zu treffen.
     
  7. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 18.01.07   #7
    Joa.. mal schauen, das Farbschema der Spuren spricht mich schonmal sehr an (ja, ich schau auch auf sowas :D) und ich hör das jetzt mal und kommentier am laufenden Bande, neben dem hören, okay?

    Go!

    Das Intro erinnert mich tatsächlich an irgendwas, grad die ersten zwei Streicher, die Lead Gitarre und die Streicher kommen sehr gut, Drums und Bass steigen auch schön ein. Joa.. dann halt dieses Lead / Solo da. Gefällt mir irgendwie weniger. Die Drums, naja.. sind halt Standard, könnte man sich was netteres erwarten.
    Takt 31 die Bridge is kuhl mit diesem Triolenfeel, allerdings könnte man die Drums auch anpassen.
    Joa.. Thema II is dann halt schneller.. aber die Drums :-/ - die vernichten viel imho.
    Dann wieder die Triolen, aber mit den binären Drums dazu, passt imho nicht so.
    Und dann halt das Outro.

    So.. naja.. die Drums sind halt wirklich sehr standardmäßig und nichts besonderes. Könnte man die noch fixen, wär es schonmal n netter Song, der aber trotzdem viiiiiiel zu kurz ist (imho), da er doch sehr viel Potential hätte. Klar, wenn du meinst, er wäre abgeschlossen dann - aber ich würde noch etliches hinzumachen. ^^

    Und jetzt weiß ich woran mich die Melodie erinnert, an Dream Theaters "Trial of Tears". ;)

    Sonst.. joa.. recht nett.. aber zu kurz. imho. :-/

    Mfg. Psi~
     
  8. mark79er

    mark79er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 18.01.07   #8
    hey psialli, danke für dein review :)
    an trial of tears , jetzt echt ? warte ich kenn als dream-theater-fan den song ja sogar.
    ich dachte eher, dass wenn die e-gitarren einsetzen, man vom feeling her (nicht von den noten), an stream of consciousness kurzzeitig erinnert werden könnte lol. werd mir trial of tears aber nachher nochmal genau anhören.

    aber ansonsten mein ich ja gerade das gegenteil, dass er noch seeeehr stark ausbaufähig ist. nichts destotrotz hab ich schonmal ein ende hingepappt, damit es nicht so in der luft hängt. weiss doch selber genau dass 2:33 min. im progressiven sektor ein witz sind lol :)

    ja die drums sind scheisse ich weiss, dafür hatte ich nur bedingt zeit und wissen.

    wie gesagt, der song steht ja hier auch drin, dass leute nach herzenslust verbesserungen reinbasteln und neue vorschläge reinbasteln dürfen. bei den drums wär mir zum beispiel schon sehr geholfen. ideen für weitere parts bekomm ich vielleichtmal mit der zeit selbst.

    EDIT: hab mir jetzt mal trial of tears angehört. nee also das ist doch was gaaanz anderes (vor allem viel besser lol). ich hab auch nirgends abgeschaut, jede note entspringt meiner idee. ich denke man kann auch erkennen, dass ich im grunde nur einfache sachen benutzt habe. von der interessant klingenden bridge mal abgesehen (aber auch die hat ne simple struktur). wenn ich profi wäre, würde ich solche ideen viel exzessiver und quirliger und verrückter schreiben. das kommt noch lol :)
     
  9. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 18.01.07   #9
    Nein.. ich meinte auch nicht genau Trail of Tears vom Aufbau oda so.
    Sondern nach dem Intro Solo diese Gitarrenmelodie hat mich an diese hier erinnert. ;) ^^
     
  10. Andi33

    Andi33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    10.08.10
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Altenstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 19.01.07   #10
    klingt ganz interessant. gefällt mir. die melodie in der bridge 1 klingt proggy^^
    thema 2 is ziemlich dissonant und unharmonisch.. mag mir jetz nich so gefallen. vlt gehts besser wenn man die drums anpasst.

    hab mal bisschen was an den drums verändert, hab jetz allerdings keine lust mehr^^
    änderungen siehe takt 23-34
     

    Anhänge:

  11. mark79er

    mark79er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 19.01.07   #11
    hallo andi, danke für die neuen drumspur-ideen.
    gefällt mir soweit wirklich gut, werd sie auf alle fälle mit einbauen, da ich derzeit gerade weitere parts für das stück schreibe (die 2:33 min. sind dann doch noch nicht das ende).
    ich werd auch mehr ungerade takte reinbauen. und dann find ich die idee mit den triolen-drums wirklich klasse.

    ach wegen dissonanz: ich glaube ich weiss, welche töne du meinst. naja irgendwie wars schon auch gewollt, weil ich da etwas es schriller haben wollte. naja kann schon sein, dass sie nicht 100%ig ideal passen. aber in sich müssten sie dennoch stimmen.

    stell mal das neue file dann vielleicht nächste woche rein, weil ich noch etwas zeit brauche.
     
  12. mark79er

    mark79er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 14.02.07   #12
    hi ihr, ich hab jetzt mal wieder am song rumgeschraubt, und ein komplett andereres neues intro geschrieben, und es allgemein etwas ausgebaut. es ist natürlich immer noch nicht fertig, da ich demnächst aber erstmal nicht dran weiterbasteln kann zeitlich, dachte ich mir, ich stellmal die aktuelle version rein.

    will den song dann später nach Part H erweitern.
    wie findet ihr das neue intro (hat ja nicht mehr viel mehr mit dem alten zu tun) ?
     

    Anhänge:

  13. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 14.02.07   #13
    bin gerade zu faul mir alle comments meiner vorredner durchzulesen, daher hat sich manches vielleicht schon erledigt.
    aber mir persönlich gefällt es leider gar nicht. ich verstehe auch nicht ganz, was du mit "progressiven ansätzen" meinst. im prinzip wird immer wieder die gleiche akkordfolge benutzt, mal mehr mal weniger umspielt. und dann gibt's da noch dieses 16tel-riff vom anfang, das auch später öfters auftaucht. ich finde das viel zu hektisch, vor allem wenn dann noch gleichzeitig 8tel-triolen auftauchen, das ist wirklich etwas "too much", zumal es auch melodisch kaum wiedererkennungswert hat, sondern nur durch die hektische, monotone rhythmik.
    auch an den drums würde ich dringend noch einiges tun.
     
  14. mark79er

    mark79er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 15.02.07   #14
    danke für dein comment.

    hast recht, es basiert in der tat alles auf 4 akkorden.so hats angefangen.
    ich dachte es ist vielleicht ein bissel progressiv, weil doch im progressiven bereich jede noch so kleine idee in versch. variationen gespielt wird, und allmählich der klangteppich immer voller und gleichzeitig leicht variierend wird.

    noch sinds auch nur 3 einhalb minuten, ich will eigentlich auch nach part H eine neue melodie/wendung mit reinbringen. aber irgendwie ist es garnicht so einfach für mich.

    geb dir aber recht, es klingt ebend alles noch sehr nach rumexperimentieren. was ich ja auch damit tue. ich glaube ich hänge auf den 4 akkorden fest und komm mit dem ding da nicht mehr richtig raus.irgendwie gefällt mir das neue intro besser, aber es ist jetzt ziemlich lang, und macht damit auch das gesamte instrumental zu eintönig.
     
Die Seite wird geladen...