IO26 und Amilo Pro V2085 - wie viel ist möglich?

  • Ersteller JoJoAction
  • Erstellt am
JoJoAction

JoJoAction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
08.03.04
Beiträge
841
Kekse
1.221
Ort
Bochum
Hallo, ich hätte gerne eine Einschätzung von euch, ob folgendes Setup funktioniert:

Ich habe ein AMILO Pro V2085 mit einem Pentium m 735a, 1,7 Ghz. Ich habe mit diesem Laptop und meinem Alesis IO26 schon erfolgreich 8-Spur-Aufnahmen gemacht. Allerdings war das immer schon recht grenzwertig. Das Notebook hat nur 512mb Arbeitsspeicher, wovon sich der Grafikchip auch nochmal was nimmt.
Glaubt ihr, dass es mit 2Gb Arbeitsspeicher möglich ist, stabile 16-Spuraufnahmen in 16 bzw. 24 Bit zu bewerkstelligen?

Ich hatte mir extra ein neues Notebook geholt (sollte auch etwas kleiner und gleichzeitig für mein Studium sein) und habe mit blöderweise für das o.book4 von Belinea entschieden, welches dem msi pr200 entspricht. Leider gibt es da aber von Werk aus extreme Hardwarekonflikte, sodass mein Interface über die Firewire-Expresscard nicht stabil läuft.:mad::mad::mad::bang::bang::bang:
Siehe dazu:
http://forum.sysinternals.com/forum_posts.asp?TID=14789&KW=pr200&PID=89137#89137
http://forum-en.msi.com/index.php?topic=119513.msg902443#msg902443

Da ich keine Lust mehr auf den Scheiß habe, habe ich mir überlegt, das Amilo-Book, welches im Moment in der Ecke rumsteht, mit etwas mehr Speicher (2GB geht da maximal) zu füttern und dann direkt auf eine externe Festplatte zu recorden und die Sachen dann auf der Festplatte mit nach Hause zu nehmen.

Also nochmal meine Frage:
Sind stabile 16-Spur-Aufnahmen mit dem IO26 an einem Amilo Pro V2085 mit einem Pentium m 735a, 1,7 Ghz und 2 GB Speicher direkt auf eine externe Festplatte (USB 2.0) möglich?

Es geht mir nur darum, stabil aufzunehmen. Mischen usw. würde ich dann zu Hause an meinem Standrechner machen.
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
wenn dort das Firewire-Interface des Rechner gut mit dem Alesis IO zusammen arbeitet, sollte es kein Problem mit dem reinen Recorden geben - dazu braucht es nicht viel Rechen- und Speicher-Leistung, 512MB sind allerdings etwas knapp können aber durchaus reichen, wenn man Windows von einigem Ballast (nicht benötigte Dienste und Hintergrundprogramme) befreit.

Erst wenn Du während der Aufnahme schon mit Effekten arbeiten möchtest, könnte es je nach Effekt 'eng' werden.

Wichtig ist, das IO mit einem Netzteil zu versorgen und nicht über den Firewire-Port.

Aber am besten einfach mal einen Testlauf machen - alle Kanäle aktivieren und mal eine 3 Stunden Aufnahme laufen lassen - muss ja nicht wirklich an jedem Kanal eine Signalquelle hängen ;)
 
realGonz

realGonz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
mit der externen usb-Platte sollte es eigentlich auch keine Probleme geben. Ich habe mal 11 Spuren gleichzeitig aufgenommen. Ich denke da ist auch noch mehr drin (ich brauchte halt nicht mehr).
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
mit der externen usb-Platte sollte es eigentlich auch keine Probleme geben. Ich habe mal 11 Spuren gleichzeitig aufgenommen. Ich denke da ist auch noch mehr drin (ich brauchte halt nicht mehr).
ja - macht keine Probleme - ich nehme regelmäßig 18-24 Spuren in 48KHz/24Bit auf eine USB2.0 Platte auf - auch hier ist es wichtig, einen USB-Port am Rechner zu nutzen, an dem nicht noch andere Geräte hängen und es wirklich ein USB2.0 Port ist. Bei manchen Notebooks/Rechnern sind nicht alle USB-Ports als USB2.0 ausgelegt.
 
JoJoAction

JoJoAction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
08.03.04
Beiträge
841
Kekse
1.221
Ort
Bochum
Danke für die schnellen Antworten! Das hört sich ja schonmal nicht schlecht an.
Ich habe das ja mit dem Notebook schon eine Weile gemacht, der 4-Pin-Firewire im Amilo-Notebook funktioniert super mit dem IO26. Netzteil beim Alesis ist klar, sonst läuft da nichts.

pico schrieb:
512MB sind allerdings etwas knapp können aber durchaus reichen, wenn man Windows von einigem Ballast (nicht benötigte Dienste und Hintergrundprogramme) befreit.
Ja, das habe ich mir nämlich gedacht. Wie gesagt, in der aktuellen Konfiguration mit 512mb wude es schon bei 8-9-Spuraufnahmen manchmal schon ziemlich eng und das ganze lief dann erst wieder nach einem Neustart. Ich hatte da aber
1. auch mit gemischt und schon einige vsts drin gehabt, das würde wegfallen
2. das Notebook auch für viele andere Sachen gebraucht, die jetzt auch nicht mehr nötig sind.
Das heißt, ich könnte die Win-xp-Installation wirklich auf Sparflamme fahren.

Ich werde mir mal 2* 1GB Ram bestellen, kosten ja immernoch nur ca 20€ und dann nächste Woche mal berichten.
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
Das heißt, ich könnte die Win-xp-Installation wirklich auf Sparflamme fahren.
ja - ich habe bei mir einfach per Dualboot und separater Partition ein 2. XP auf dem Notebook installiert - Windows nackt und nur Cubase ohne PlugIns, ohne Netzwerk und dann dort alle unnötigen Dienste wie Firewall, Update-Service ... etc. deaktiviert - so belegt das Windows nur noch 250MB Arbeitsspeicher und dann dürfte das sogar mit 512MB RAM keine Probleme machen.

Aber bei den Preisen können 2GB nicht schaden ;)
 
Michaluis

Michaluis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.15
Registriert
02.03.07
Beiträge
129
Kekse
77
Hi JoJoAction, auf dein Bericht bin ich gespannt, hab nen Amilo Pro V2020 Pentium M 1.6 Ghz den ich auch mal als reinen Recording-PC in betracht ziehe. Wo hast du denn die RAM bestellt?

Gruss Micha
 
Zuletzt bearbeitet:
JoJoAction

JoJoAction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
08.03.04
Beiträge
841
Kekse
1.221
Ort
Bochum
Hallo, ich bin endlich dazu gekommen, den Speicher einzubauen und das Notebook zu formatieren. Speichermäßig siehts jetzt gut aus. Laut Taskmanager hätten 1GB auch locker gereicht, ich weiß aber nicht, in wie weit man den Werten da trauen kann.

Ich habe jetzt von meiner Freundin eine 2,5er- 320Gb-Festplatte von Toshiba ohne externe Stromversorgung hier zum testen mit 5.400 Umdrehungen mit Y-Kabel über 2* USB2.0.

Jetzt habe ich aber ein Problem, ich teste gerade eine 16-Spuraufnahme, allerdings habe ich nur den ersten Kanal mit einem Mic belegt, an den anderen ist nichts dran, da der Rest bei mir im Proberaum liegt. An der Adat-Schnittstelle ist auch kein Gerät dran. Macht das beim testen einen Unterschied, ob durch die Kanäle Pegel kommt? Oder sollte ich sogar versuchen, 16 mal den ersten Kanal zu recorden?
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
alle vorhandenen Eingänge im Cubase aktivieren - ist wurscht ob da was dran hängt, nimmst halt nur das Grundrauschen auf :D nur so wird aber die Datenmenge von den Kanälen auch erzeugt und muß ünertragen werden - wenn Du nur einen Kanal auf 16 Spuren aufnimmst, hast Du ja nur die Datenmange von einem Kanal zwischen Interface und Rechner.
 
JoJoAction

JoJoAction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
08.03.04
Beiträge
841
Kekse
1.221
Ort
Bochum
Ok, das habe ich mir schon fast gedacht.
Also, wie schon in den vorherigen Posts von einigen hier prophezeit: Aufnahmen sind mit dem Equipment kein Problem. Ich habe jetzt über eine halbe Stunde 16 Kanäle in 24 Bit aufgenommen und alles hat super funktioniert. Nochmal zusammenfassend:

Amilo Pro V2085 mit Pentium M 1,7GHZ (Centrino), 2GB Samsung-Arbeitsspeicher, Windows-XP-installation mit den wichtigsten Features auf der 60GB-Platte des Notebooks, Alesis IO26 an 4-Pin-Firewireanschluss, 2,5 Festplatte mit 2 USB-Steckern an USB2.0
--> läuft ohne Probleme.

Falls beim recorden doch noch irgendwelche Probleme auftreten, schreibe ich hier nochmal rein. Danke an Alle für Tips, Infos und Einschätzungen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben