Ist die 1-4-7-3-6-2-5-Verbindung in Moll ein gängiges Klischee? gelöst: Quintfallsequenz

von hugheskettner, 19.01.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. hugheskettner

    hugheskettner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.14
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Fischkopfdezernat
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    183
    Erstellt: 19.01.20   #1
    Moin,

    gerade spiele ich ein wenig über "Tango im Treibsand" von Käptn Peng und Die Tentakel von Delphi.



    ( welche erstaunlicherweise genau heute in HH spielen)
    .
    Die Akkordfolge ist Am Dm G C F H E.

    Liege ich richtig dass es in Am ist und eine 1-4-7-3-6-2-5-Verbindung ist ?

    Liege ich weiterhin richtig dass diese Verbindung relativ ein Standard ist und gerne verwendet wird?
    Ich meine es in einigen Stücken gehört zu haben u.a. auch zuletzt vom Pianist in meiner Combo verwendet ( in einem klassisch angehauchten Stück).
     
  2. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    1.025
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    654
    Kekse:
    1.845
    Erstellt: 19.01.20   #2
    Wenn man es genau nimmt sind Hdur und Edur ja nicht in Am, aber es sind die Dominantakkorde für den jeweils folgenden Akkord und führen so wunderbar zurück zum Am. Noch besser funktioniert das, wenn man H7 und E7 benutzt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    9.857
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.164
    Kekse:
    82.460
    Erstellt: 19.01.20   #3
    Ja, da liegst Du richtig. Man nennt das auch eine Quintfallsequenz, weil die Grundtöne immer in Quinten abwärts fortschreiten.
    Diese Akkordfolge ist sehr häufig, kommt in verschiedenen Varianten vor. Ein sehr bekanntes Beispiel ist der Chanson und Jazzstandard Autumn Leaves.
    Der A-Teil hat die Akkordfolge: ||: Dm7 - G7 - Cmaj7 - Fmaj7 - Bm7(b5) - E7 - Am - (A7) :|| (englische Schreibweise, B=dt.H)

    (Die Stufenbezifferung wird übrigens üblicherweise in römischen Ziffern angegeben.)

    Eine weitere häufige Akkordfolge ist die Kadenz mit der Akkordfolge I - IV - V - I oder I - II - V - I

    In C-Dur wäre das: C - F - G7 - C oder C - Dm - G7 - C.
    In A-Moll wäre das Am - Dm - E7 - Am oder Am - Bm7(b5) - E7 - Am

    So besteht Z.B. die erste Hälfte des berühmten C-Dur Präludiums aus dem Wohltemperierten Klavier von Johann Sebastian Bach nahezu ausschließlich aus Kadenzen und Ausschnitten/Varianten der Quintfallsequenz.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    3.919
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 19.01.20   #4
    Weiterer darauf basierender Standardsong:

    All the things you are.

    Thomas
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    403
    Kekse:
    2.402
    Erstellt: 19.01.20   #5
    Auch Gary Moore's STILL GOT THE BLUES beruht auf dem Quintenfall. Santana hat es auch verwendet...
     
  6. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    12.586
    Erstellt: 19.01.20   #6
    Warum hört hier keiner den Neapolitaner?
     
  7. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    9.857
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.164
    Kekse:
    82.460
    Erstellt: 19.01.20   #7
    Weil keiner den Song (ganz) angehört hat ... :o :embarrassed: :ugly: :D
    Die Akkordfolge ist
    Am - Dm - G - C - F - Bb -E
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. hugheskettner

    hugheskettner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.14
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Fischkopfdezernat
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    183
    Erstellt: 20.01.20   #8
    Neapolitanischer Sextakkord. Hör ich das erste Mal.

    http://www.musikanalyse.net/tutorials/neapolitaner/

    Finde ich jetzt nichts schmerzhaftes daran, aber weil ich keine Ahnung von Musiktheorie habe höre und mache ich so einiges, ohne mir die hinterlegte Bedeutung vor Augen zu halten.
     
  9. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    9.857
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.164
    Kekse:
    82.460
    Erstellt: 20.01.20   #9
    Das Wichtige ist, daß das H in deiner Akkordfolge nicht stimmt, in Käptn Pengs Song ist das ein Bb-Dur-Akkord.

    Und da wären wir schon bei den Varianten:

    1. Am - Dm - G - C - F - Bm(b5) - E
    2. Am - Dm - G - C - F - B - E
    3. Am - Dm - G - C - F - Bb - E

    Geht alles.

    Der Bb-Dur Akkord in der 3. Variante nennt sich Neapolitanischer Sextakkord.
    Ich habe mal einen Opernsänger begleitet, der alte Volkslieder aus Neapel gesungen hat. Da kam dieser Akkord andauernd drin vor. Von da kommt vermutlich der Name.

    Der B-Dur Akkord in der zweiten Variante nennt sich Doppeldominante

    Die "normale" Variante ist aber die Nr. 1 mit Bm(b5). Das ist normale zweite Stufe in A-Moll-harmonisch.

    Und so hat eben alles seinen Namen, damit man sich einfacher darüber unterhalten kann. Der harmonisch versierte Musiker sagt seinem Kollegen dann nicht: "Spiel mal
    Am - Dm - G - C - F - B - E.", sondern er sagt: "Spiel mal eine Quintfallsequenz in A-Moll mit Doppeldominante."

    Ich habe englische Schreibweise verwendet:
    engl. B = deutsch H
    engl. Bb = deutsch B

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    12.586
    Erstellt: 20.01.20   #10
    Danke McCoy. Super erklärt!
     
  11. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Alpenrand
    Zustimmungen:
    1.336
    Kekse:
    7.684
    Erstellt: 20.01.20   #11
    Fly me to the moon
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    3.919
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 20.01.20   #12
    Nicht ganz. Überhaupt wenn jetzt in der letzten Version Bb und nicht Bm7b5 als vorletzter Akkord steht.
    Fly me to the moon hat aber in der Akkordsequenz Am7 als Endziel.

    LG
    Turko
     
  13. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Alpenrand
    Zustimmungen:
    1.336
    Kekse:
    7.684
    Erstellt: 20.01.20   #13
    Nein, ich meinte schon die "falsche" Version mit Bm7b5.
     
  14. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    3.919
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 20.01.20   #14
    Na dann … :)
     
  15. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    12.586
    Erstellt: 20.01.20   #15
    Stimmt. Dann stimmt nichts mehr. :-)

    Wo man den Neapolitaner auch melodisch sehr schön hört ist z. B. hier bei 0:50 -->

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...