Ist die Thrash/Death Rhythmus-Gitarre denn so schwer?

von Snowball, 06.12.05.

  1. Snowball

    Snowball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.12.05   #1
    Hi,

    ich bin noch E-Gitarren Anfänger. Ich übe momentan mit dem "Garantiert E-Gitarre" Buch von Bernd Brümmer. Jetzt spiele ich da die ganze Zeit Licks und so'n Zeuchs, fühl mich damit aber nicht wirklich wohl, da ich viel lieber oben genannte Musik spielen möchte und nicht ein Solo von Santana (Ziel des Buches). Ich weiß, dass das als Anfänger vielleicht überheblich klingt, aber mir sagen wirklich viele, dass die Rhythmus-Gitarre bei Thrash/Death Metal gar nicht so schwer sei. Jetzt frag ich mich ob es denn keinen schnelleren Einstieg gibt? Welche Techniken muss man denn können und gibt es dazu Anleitungen im Web?

    greetz mAdArn
     
  2. MasterMind

    MasterMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.03
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    284
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    360
    Erstellt: 06.12.05   #2
    Wie schwer es ist ist natürlich sehr unterschiedlich. Es gibt leichte und schwere Riffs, und es gibt Leute denen fällt es leichter als anderen.

    Für den Anfang kannst du dir ja Riffs von entsprechenden Bands anschauen. Metallica und Co bieten Riffs von ganz leicht bis sehr schwer. Wenn du schon einigermaßen spielen kannst ist das wohl zu empfehlen.

    Wenn du erst angefangen hast mit Gitarre spielen empfehle ich folgende Bücher (auf Englisch):
    Troy Stetina: Metal Rhythm Guitar Vol.1
    Troy Stetina: Trash Guitar Method
     
  3. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.12.05   #3
    Das ist ja schon mal ein guter Tip. Vielen Dank.

    Kann mir jemand einfache Stücke zum einüben empfehlen?

    Welche Techniken braucht man denn?
     
  4. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 06.12.05   #4
    WEnn du schon recht genau weißt was du spielen willst, is es wirklich das beste du spielst Lieder solcher Bands nach.

    Rythmus-Gitarre bei Thrash Metal würde ich nicht unbedingt als einfach bezeichnen. Du musst sehr exakt spielen und VORALLEM abdämpfen können (soweiso das um und auf im Metal) und du hast eine Menge anspruchsvoller Rythmen drinnen(im Pop reichen meistens 8tel).

    Wenn du dir zB. Slayer Rythmen anschaust sind das immer Wechselschlag-Rythmen und du wirst länger brauchen bis du sie genau spielen kannst. Aber es kommt immer auf deine Ansprüche an - aber bis du es wirklich GENAU kannst vergeht etwas zeit. Außerdem zeichen sich Death/Thrash Metal Bands durch vorallem eines aus: Sie grooven wie Sau. Und fürs grooven muss deine Technik schon etwas ausgereifter sein weil da entscheidet wirklich jede Nuance im Rythmus.

    Die Riffs selber werden dann meistens total legato und perkussiv gespielt also am besten mit ausschließlich downstrokes und mit einer menge abdämpfen(Stichwort: Kill 'em all, das is relativ schnell, aber fast durchgehend mit Downstrokes).

    Naja, lass dich nicht entmutigen, einfach üben üben, wenn du wirklich ganz genau auf diese Art zu spielen lernen willst (so wie ich) dann hast du es bei täglich üben in einem halben Jahr raus.
     
  5. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 06.12.05   #5
    Ich denke mal die Rhythmus Gitarre von Enter Sandman ist recht machbar für den Anfang.

    Aber soetwas wie Slayer - Angel of Death ist definitiv nichts für Anfänger. Dafür brauch man schon ordentlich Kraft und Ausdauer um solang auch 210 bpm 16tel durch zu spielen.
    Präzition wird dafür auch gebraucht. Je nach Übungsdauer und alent dauert es Jahr bis soetwas fehlerfrei gespielt werden kann. Schau dir halt mal Tabs von deiner bevorzugten Musik an und suche halt Sache die wie Enter Sandman relativ langsam und nur aus 8tel bestehen. Da gibt sicherlich einige Sachen, aber so gut kenn ich mich im Trash und Deathmetal ja nicht aus.

    Wenns nicht gleich der Battery Riff sein muss kannst du sicherlich auch mit Trashmetal anfangen spielen zu lernen...

    P.S.: Es ist auch einfacher Musik zu spielen die man hört. Ich hatte riesen Probleme damit das Stairway to Heaven Solo zu lernen, ok istein schöner Song, aber ich hörs nicht unbedingt. Dann hab ich mal das Porcupine Tree - Sound of Muzak Solo probiert und ich konnte es nach einem Tag, auch wenn es Technisch und besonders Rhytmisch (7/4 Takt) bestimmt nicht weniger Anspruchsvoll ist...
     
  6. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.12.05   #6
    @ MasterMind:

    Ich finde die Bücher von Stetina, die du da angegeben hast nicht. Weder bei Amazon noch im MusicStore. Wo kann man die denn bekommen



    Gibt es denn auch Material im Web? Kann mir wer irgendwelche nützliche Workshops oder so für Techniken, die wichtig sind linken?


    edit: hab das hier gefunden:

    http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...8-9/ref=sr_8_xs_ap_i9_xgl/302-2223962-2361646

    kennt das wer, ist es gut?
     
  7. MasterMind

    MasterMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.03
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    284
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    360
    Erstellt: 06.12.05   #7
  8. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 06.12.05   #8
    ich hab mir grad "Best of Aggro Metal bestellt " :)
     
  9. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 06.12.05   #9
    kannst dir mal Nile tabs anschauen da weist du wie schwer Death Metal sein kann.

    für Death Metal zum anfang kann ich nur Six Feet Under und Obituary empfehlen, da is das meiste machbar.
     
  10. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 07.12.05   #10
    Oder Dying Fetus....da brauchst du schon länger für, nicht gleich mit so extrem schweren bands anfangen, sonst gehtd as in die Hose.
     
Die Seite wird geladen...

mapping