Ist es zu schaffen? (Keyboardunterricht---->Diplom---->Musik studieren)

von Kausikan, 18.11.06.

  1. Kausikan

    Kausikan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #1
    Hey...

    Bin jetzt 15. Mache grad die fünfte Stufe...Will wenn ichs mit der Schule parallel schaffe auch noch Keyboard-Diplom machen. Bin inna 9.Klasse. Bin auch inner Band, d.h. jeden tag ca. 2 Stunden am spielen und freitags, samstags und sonntags insgesammt ca- 15 Stunden, manchmal auch mehr....
    Wie geht es jetzt weiter? bin in höchstens 9 monaten inner 6. stufe. danach müsste ich immer nach münster fahren, nur wegen dem Unterricht.
    Wie lange habt ihr gebraucht (falls ihr diplom gemacht habt) ?
    Und ist es mit der Schule zu schaffen - also alles parallel?
    bin aufm gymmi...deswegen ist es sicher, dass ich noch mein abi fertig mache.....
    danach auf jeden fall info studieren und musik als karriere und wenn alles gut laufen sollte, dann musik studieren.....

    Die frage ist, ob ich des alles parallel schaffe, wenn nicht, kann ich jetzt schon damit aufhören......

    danke im voraus.
    mfg kausi
     
  2. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 18.11.06   #2
    Hi,
    bin zufällig hier hergestoßen. Ich bin eigentlich Gitarrist, wies mit Keyboard aussieht weiß ich nicht so genau.

    Ich bin jetzt 24 Jahre alt und habe von meinem 5ten-8ten Lebensjahr Konzertgitarre gespielt und nachher zur E-Gitarre gewechselt.
    Von meinem 8ten-18ten Lebensjahr habe ich dann E-gitarrenunterricht bekommen und bin nach der AHS-Matura aufs Konservatorium der Stadt Wien gewechselt und absolviere heuer mein vorletztes Semester und habe dann eventuell vor für kurze Zeit das Berklee Collage of Music zu besuchen.

    Also, JA, es ist durchaus möglich. Denn ohne Matura (Abitur) hast du nur wenig Chancen auf eine Konservatorium (Musikuni) aufgenommen zu werden.

    grüße,
    Patrick
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 18.11.06   #3
    Dann meinst du offensichtlich einen speziellen Abschluß deiner Musikschule, deines Keyboardlehrers o.ä. . Ebenso sind mir die Stufen 5 und 6, auf die du dich beziehst, unbekannt. Erzählst du mal näheres darüber? Wer hat diese Ausbildungskonzepte in die Welt gesetzt? Ich bin selbst Keyboardlehrer, aber von einem "Diplom" habe ich nur als Abschluß eines Hochschul-Studiengangs gehört, nicht aber im Musikschulumfeld (wird z.B. im VDM-Lehrplan nicht erwähnt).

    Die Frage sollte viel mehr sein, ob dir das Keyboardspielen so viel Spaß macht, daß du es weiterhin betreiben willst. Sieh das doch besser locker, wenn du nur für die Abschlüsse (die ja sowieso zur Berufsausbildung irrelevant sind) Musik machst, dann besser gar nicht.

    Harald
     
  4. Kausikan

    Kausikan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #4
    ich weiß net wie des heißt, wenn mann die ersten 8 stufen beendet. bin inna yamaha musikschule und da machen die des von stufe zu stufe. und auf meinem keyboardbuch steht auch yamaha......5.stufe
    ich kann mir nix besseres vorstellen als keyboard zu spielen.
    meine eldern...wissen des auch, sonst würden die mir keine triton, fantom , motif, psr 8000, 330,e303, 1500, ich hatt dann noch nen tyros 2, midi keyboards und bestimmt schon gar net 2 laptops von apple kaufen. und dann noch die ganzen equiments......:D

    also ich find nicht nur keyboardspielen sondern insgesammt musik das beste....kann auch bisschen schlagzeug spielen. und ich lerne nebenbei indische percussion instrumente...

    mfg kausi
     
  5. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 18.11.06   #5
    1 Mac reicht doch für alles ;) Dank meinem Macbook kann ich nun auf die meiste Hardware verzichten. :)

    Aber mal zum Thema: Was willst Du denn später studieren? An den meisten Musikhochschulen gibt es nur das Hauptfach Klavier, aber nicht Keyboard. An der Popakademie in Mannheim kann mensch das Fach Keyboards studieren.
     
  6. Kausikan

    Kausikan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #6
    ya da haste recht.....hamemr teil.

    also keyboard studieren meinte ich im dem sinne: komponieren, produzieren....
    und SAE bietet für den bereich "Electronic Music Producer" folgendes an:

    - Grundlagen der Tontechnik
    - Musikproduktion
    - Musiktheorie
    - Midiprogrammierung
    - Sequenzer
    - Sampler und Klangsynthese
    - Harddiscrecording

    Nur ich weiß, dass wenn man bei SAE studieren will, haufen geld ausgeben muss.
    naja.....wenns was bringt und wenns mir spaß macht., da zu studieren und richtig karriere zu machen, dann frag ich mich: WIESO NICHT???:rolleyes:
    hab auch voll viel interesse im midi, sampler und sequenzer bereich.
    hatte mit 5 mein erstes keyboard, dann mit 11 ein midikeyboard und logic und/ oder cubase. weiß nicht ob ich schon logic hatte. naja und danach bin ich auch direkt im synthie gebiet reingestiegen mit dem korg 01/w :D . Und jetzt aktuell hab ich 8 Tasteninstrumente.:D

    was macht ihr den so von beruf her. musik? und was für nen job kann ich kriegen, wenn ich in diesem bereich studiere. ist es einfach ein job zu kiregen.

    mfg kausi
     
  7. TiRe

    TiRe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 19.11.06   #7
    Ich frage mich, wie man sich das leisten kann... :eek:
     
  8. Kausikan

    Kausikan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.06   #8
    hmmmm......nur ich krieg kein taschengeld ne....das was ich habe reicht mir schon:D

    mfg
     
  9. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 19.11.06   #9
    Diplom kenne ich auch nur vom Studium her.

    Eine Art "Stufenleiter" gibt's beim www.ekol.org (Unter "Musikabzeichen" guken)
     
  10. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 19.11.06   #10
  11. Kausikan

    Kausikan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.06   #11
    ne frage nebenbei:

    wie lerne ich als "KEYBOARDER" klavier?
    kann ich des irgendwie selber erlenen?
    bei der yamaha musikschule, lernt man nur einige lieda und das wars dann auch.
    rechte hand macht ya keine probleme.
    mit links kann ich auch schon so alles parallel spielen, was ich rechts gespielt wird.
    aber sodass ich links irgendwas spiele und rechts was anderes.....das geht nicht.
    ich musste früher akkorde mitm keyboard halten, weil wir einen anfänger als bassisten hatten, jetzt hat er es einigermaßen raus und ich hab den motif. nun will ich links irgendwas nützliches spielen, während ich rechts auch entwas spiele.....

    wie kann ich das erlernen?
    danke im voraus.
    mfg kausi
     
  12. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 19.11.06   #12
    Üben, üben, üben.
    Klingt jetzt bescheuert, aber is so.

    :)
     
  13. schn33m4nn

    schn33m4nn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 19.11.06   #13
    Jo, oder nimm am besten gliech Klavierunterricht und vergiss das Diplom. Ein guter und fundierter Klavierunterricht steckt jedes Diplom in die Tasche.
     
  14. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 19.11.06   #14
    Das kommt wohl auf's Diplom an, oder willst du sagen, dass ein diplomierter Pianist einer Musikhochschule von nem "normalen" Pianist der guten und fundierten Klavierunterricht bekommt stets in die Tasche gesteckt wird. :o

    Aber jetzt im Ernst:
    Wenn Geld bei dir keine Rolle spielt (man betrachte nur deine Equipmentliste), empfehle ich dir als erstes Klavierunterricht zu nehmen, bevor du deinen Fantom umlackieren und mit anderen LEDs ausstatten lässt bzw. die nächste Workstation kaufst. Muss nicht mal klassisch sein, vielleicht kannst du dich ja auch für Jazz, Pop oder Rockpiano erwärmen, wenn du einen guten Lehrer in dieser Sparte findest.

    Wenn du nämlich vorhast, ein Studium/Ausbildung im Bereich Musikbusiness zu machen, das nicht nur auf Technik ausgerichtet ist; also eines, bei dem du auch spieltechnisch was vorweisen musst, dann hast du noch einiges zu lernen. (gemäß den Schilderungen deines Könnens)

    Aber nicht vor der Arbeit zurückschrecken - mit der nötigen Motivation/Freude am Spiel, die du ja offentsichtlich hast, hast du gute Chancen deinem Ziel näher zu kommen.

    Viel Erfolg dabei! :)
     
  15. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 20.11.06   #15
    Also Hauptfach Klavier kann mensch ja eh vergessen, es sei denn mensch spielt zufällig ab dem 4. Lebensjahr durchgängig Klavier.

    Klavier als Nebenfach ist da schon wesentlich machbarer, da reichen, sofern man schon Tastenerfahrung hat, da muss mensch sich "nur" 3 leichte bis mittelschwere Stücke aus 3 Epochen draufschaffen.
     
  16. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 20.11.06   #16
    Naja, gerade im Jazzpianobereich gibt es ja viele Seiteneinsteiger, die sich nicht unbedingt frühzeitig darüber klar waren, daß das ihr Hauptbetätigungsfeld werden würde (ich selbst, auch einige Kollegen). Abgesehen davon, daß es beim "Diplom" des Fragestellers nicht um ein Hochschuldiplom ging, kann man auch durchaus einen Jazzpiano-Studiengang erfolgreich mit Diplom absolvieren, wenn man später als mit 4 Jahren angefangen hat. Kommt halt auf die sonstigen Voraussetzungen an.

    Harald
     
Die Seite wird geladen...

mapping