Italienische Leslie Kopie à la Motion Sound

von hattrick, 02.05.05.

  1. hattrick

    hattrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 02.05.05   #1
    Hallo liebe Leute

    Habe von einem Hammond- / Leslie-Händler erfahren, dass ein italienischer Hersteller ganz neu einen Leslie-Clone auf den Markt gebracht haben soll: drehendes Horn, drehender 12 Zoll Bass Rotor, Röhren-Preamp usw. Tönt extrem nach Motion-Sound pro 145 Kopie. Preis: ca. 2200 Euros. Weiss jemand etwsa von diesem Teil?

    Gruss und Dank

    hattrick
     
  2. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.05.05   #2

    Wahrscheinlich Dein Hammond-Händler :D :D
     
  3. hattrick

    hattrick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 02.05.05   #3
    :D :D :D richtig. der hat schon mal ganz schön davon geschwärmt, weil er wohl auf vorbestellungen hoffte. konnte aber keine genaueren angaben machen...:confused: :confused:
     
  4. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 02.05.05   #4
    Servus Patrik,

    also für 2200 Euro die Kopie einer Kopie zu verkaufen, finde ich schon ein bischen happig ! Auch wenn die Motion Sound Leslies, sicher etwas angenehmer zu transportieren sind, als die Originale, haben letztere klanglich sicher noch nicht wegzudiskutierende Vorteile.
    Wenn ich überlege, dass ich für mein 147er 1600.- bezahlt habe, bis jetzt ca. 100.- an Ersatzteilen (plus allerdings halt auch noch viel Arbeit bei der Überholung der Motoren usw.) reingesteckt habe und im Sommer den Verstärker für ca. 200.- bis 250.- komplett überholen lasse (incl. Austausch aller Kondensatoren, Widerstände, Potis und Röhren wenn nötig) bin ich immer noch unter 2000.- und habe aber den Sound des Originals.

    Aber vielleicht wird ja der Strassenpreis des von Dir genannten Leslies noch weit unter 2000.- liegen - dann ist das ganze sicher eine Überlegung wert !

    Gruß

    Manne
     
  5. hattrick

    hattrick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 03.05.05   #5
    @manne

    das original-leslies immer noch am besten klingen, ist nicht weg zu diskutieren und auch gut so!! da geb ich dir vollkommen recht! ich hab ja mittlerweilen auch ein 770er mit jahrgang 1971, welches wunderbar röhrt (echt, "es" röhrt, wenn man gas gibt. muss mal nachschauen, ob irgendwo versteckt röhren eingebaut sind ;) ).

    ABER: ich will und kann die alte lady nicht an jeden gig mitschleppen. zudem stelle ich ernsthaft in frage, ob denn der unterschied noch so gross ist, wenn man die leslies abnehmen muss. der ms hat immerhin eingebaute mikros. beim leslie (meinem alten 303er) habe ich immer lange herumgebastelt mit den mikros, bis mir dann 5 minuten vor dem gig wieder einer über die mikroständer gestolpert ist... den ms stell ich hin, 3x mit xlr auf multicord und fertig ist der spass! kommt dazu, dass du, manne, mit deinem 147er für den preis wohl einen absoluten glücksgriff getan hast.

    ich will übrigens auch gar keinen clone-clone kaufen. es interessiert mich aber, wenn die italiener einen amerikanischen clone clonen....


    gruss
    hattrick
     
  6. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 03.05.05   #6
    Hi Patrik,


    mit der Mikrophonierung hast Du natürlich schon recht, mit dem Transport auch, obwohl ich - ein entsprechendes Fahrzeug vorausgesetzt, den ganz großen Unterschied hier nicht so deutlich erkennen kann. Der Vorbesitzer hat (leider - aus meiner Sicht) Griffe ins und Rollen unter das 147er geschraubt. Damit läßt sich das Teil doch recht gut transportieren.

    Wie klingen denn eigentlich die eingebauten Mics im MS-Leslie ? sind die nicht viel zu nahe an den Schallaustritten ? Ich frage deshalb, weil ich bei mir unter Studiobedingungen immer ca, 1,2 Meter mit dem Mikrofonpaar vom Leslie weg bin, um einen schönen runden Leslieklang zu erzielen und um möglichst wenig der Wind- und Antriebsgeräusche des rotierenden Horns mit aufzunehmen.
    Würde mich echt interessieren ?

    Du scheinst aber ja rundum zufrieden mit dem MS zu sein, das freut mich für Dich !

    Gruß
    Manne
     
  7. hattrick

    hattrick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 03.05.05   #7
    hallo manne

    wenn wir an einen gig unterwegs sind, haben wir meistens einen lieferwagen mit einer grossen brücke, welche ziemlich hoch ist. somit müssen wir an den konzert-orten (mangels rampe) alles vom wagen herunter bzw. später hinauf hieven. der neue ü-raum - welchen wir in etwa 2 monaten beziehen werden - ist zudem nur über eine ziemlich enge, steile treppe erreichbar. kommt dazu, dass ich selber nicht mehr als etwa 10-15 kilos heben sollte und somit immer meine bandkollegen dran glauben müssen.

    bezüglich mirkophonierung des motion sound kann ich bisher nur das echo wieder geben, welches mir der mischer vermittelt hat, und das war durchaus positiv. ich war bisher leider noch nie im zuhörerraum und habe jemanden über den motion sound spielen gehört. die motoren-geräusche im ms sind im übrigen sehr leise. ich hatte mein 303er leslie im studio auch immer mit ziemlich geringem abstand (ca. 30cm) abgenommen. aber auch das 303er hat natürlich ziemlich wenige neben bzw. eigengeräusche, da es ja relativ neu und der bass-rotor simuliert ist.

    ich werde übrigens mein 770er leslie mit einem solchen http://www.keyboardpartner.de/hammond/lesliemods.htm nachrüsten. bin gespannt, was das bringt!!!

    gruss
    hattrick
     
  8. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 03.05.05   #8
    Hallo Hattrick,

    ...da bin ich auch sehr gespannt ! halt uns doch bitte auf dem Laufenden, wenn Du das Teil eingebaut hast.
    Im Übrigen habe ich natürlich größtes Verständnis für Eure Transportsituation. Bei mir ist das halt schon ein paar Jährchen her, dass ich ein Leslie auf der Bühne hatte (habe die letzten 15 Jahre meiner aktiven Laufbahn immer nur Clones, oder Synths benutzt, leider...) - vielleicht ist mein erinnerungsvermögen da schon leicht getrübt ! ;)

    Manne
     
Die Seite wird geladen...

mapping