Ivory & welche tastatur

von scriabin, 11.04.08.

  1. scriabin

    scriabin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 11.04.08   #1
    hallo zusammen,


    ich bin zufriedener besitzer eines raschen macs und des synthogy ivory pianos (den fazioli (italian grand) hab ich auch gekauft, der ist zwar noch wärmer und plastischer, aber in den soft-zonen dem steinway unterlegen).

    ich spiele auf einem nun doch ausgeleierten yamaha p-50 von 1995, viel gebraucht.

    war heute im laden und testete so ein billig-casio privia und fand die tastatur überraschend gut!

    allerdings käme auch ein masterkeyboard in frage. doch da kenne ich mich nicht aus.
    müsste hammerfeeling haben und preiswert sein.

    mit was spielt ihr euer ivory? vor allem leute angesprochen, die auch viel mit den leisesten möglichkeiten des flügelsoundes arbeiten.


    viele grüsse

    sam
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 12.04.08   #2
    Ich hab zwar kein Ivory, aber stelle doch mal die Frage: Was darfs denn kosten?
     
  3. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 12.04.08   #3
    Hallo Sam!

    Um mit dem Ivory zu spielen braucht man nur ein Keyboard mit MINI-Ausgang. Daher sind alle Keyboards brauchbar die eine Hammermechanik haben... ;)

    Im Einsteigerbereich würde ich das Yamaha P-85 empfehlen - ist von der Tastatur überraschend gut - ist ja auch der Ur-Enkel deines P-50. Jedoch sind die Masterkeyboard-Funktionen (gelinde gesagt) spährlich.:rolleyes:

    Da es aber geanu auf die Masterkeyboard-Funktionen ankommt (Velocity-Kurven!!!) würde ich - siehe Fußzeile - das Doepfer LMK 2+ nehmen. Ist zwar teurer aber dafür hat man ein Masterkeyboard das alle kann was man braucht. Und: Die Tastatur ist auch perfekt! :great:

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  4. Eduard

    Eduard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    429
    Erstellt: 12.04.08   #4
    Mein Tipp: Yamaha cp33. Ist von der Tastatur her der Hammer. Über den internen Sound kann man sich streiten, aber da du sowieso den Ivory Sound benutzt, finde ich das cp33 als das beste für deine Zwecke. Roland ist zwar ganz innovativ was Sounds angeht, oder versucht es auf jedenfall ganz stark, aber auch die aktuellsten Tastaturen können nicht mit denen von Yamaha, von vor 5 Jahren mithalten mithalten. So empfinde ich das. Andere werden wohl was anderes behaupten. Es kommt drauf an welche Fan-Gemeinde sich auf deinen Beitrag stürzt. Also mach das was dir jeden raten würde, geh in einen größeren Laden und spiele ein paar Geräte an.
     
  5. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.04.08   #5
    hallo zusammen,


    danke für eure antworten!

    ich möchte vorerst nur das tastaturkriterium hier besprechen!
    also gewicht, masterkeyboardfunktionen, interne sounds, aussehen, stabilität weglassen. preis ist zwar nicht wirklich egal, aber ich möchte mal wissen, was ihr so kennt , auch unabhängig vom preis. ich kann was zusammensparen.

    idee des threads könnte ja auch sein:

    das beste heute digitale klavier punkto sound (ivory steinway m.e. eben) und tastatur - für dem musikbereich klassik und jazz.



    hetue hab ich wieder einiges angespielt und das kawai mp 8 II hatte dort mit abstand die beste tastatur.
    die yamaha sind mir nicht ganz wohl und das neue roland gx 700 IST auf dauer anstrengend, obschon ich mittlere bis harte tastaturen mag. das alte rd 700 ist angenehmer zu spielen, aber anfälliger auf 'verrutschernoten', da doch zu soft.
    das casio privia find ich nicht mehr so toll nach dem kawai; plastikfeeling und die tasten wackeln seitlich hin und her. das ist bei meinem alten p-150 besser gemacht.
    leider hat meine internetrecherche ergeben, dass in der schweiz (wo ich bin) doefler gar nicht vertrieben wird und so auch wohl nirgends getestet werden kann.
    vom preis her wäre das doefler aber schon realistischer als ein kawai, und die sounds und das gewicht brauch ich ja gar nicht.


    drum zwei konkrete fragen:

    ist das lkm2 (doefler) ähnlich gut (nur bzgl. tastatur) wie das kawai mp 2 II ?

    gibt es von anderen masterkeyboardherstellern etwas dem doefler lkm2 vergleichbares (darf auch teurer sein)? von fatar z.b.?


    viele grüsse
    sam
     
  6. andreas_geyer

    andreas_geyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.08   #6
    Hallo scriabin,

    als kurze Anregung: wiederhole Deine Internet-Recherche einfach nochmal mit dem Suchbegriff DOEPFER. Dann findest Du z. B. diesen authorisierten Händler in Zürich: http://www.defekt.net/ :)
     
  7. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.04.08   #7
    SUPER!

    vielen dank!
     
  8. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 13.04.08   #8
    Aber um die Frage zu beantworten:
    Nein, mit der Tastatur des MP8 II hat das Doepfer nichts gemein. Ganz anderer Anschlag - viel leichter und universeller. Überhaupt kein 1:1-Flügelersatz, aber m.E. ein sehr guter Kompromiß, wenn man darauf angewiesen ist, darauf nicht nur Klavier zu spielen.
     
  9. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.04.08   #9
    hm, dann muss ich das testen gehen.
    ich fand das mp 8 II eigentlich nicht hart sondern auch eher weich. dann ist das doepfler noch weicher?
    wo ist eigentlich der sensor beim doepfler?
    in der 'hammerregion' oder konventionell unter der taste?
    ich konnte das auf der graphik nicht sicher eruieren, tippe aber auf die tastenlösung.
    beim kawai soll das ja anders sein, wurde mir gesagt.

    nochmals die frage:

    gibt es andere masterhersteller als doepfler, die klavierähnliche hammertastaturen in käuflichen masterkeyboards herstellen?

    viele grüsse

    sam
     
  10. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.04.08   #10
    Hallo Sam!

    ad a) Doepfer vs. Kawai: Ich kann nur wirklich für Kawai MP8 vs. Doepfer LMK2+ sprechen. Hier ist das MP8 deutlich schwergängiger als das Doepfer. Jedoch ist das immer Geschmacksache ob man eine schwerere oder leichtere Tastatur mag. Beide lassen sich auf jedem Fall gut und gefühlvoll spielen, da sie anpassbare Velocity-Kurven haben.
    Das MP8 II hab' ich nur mal kurz angetestet, dabei hatte ich den Eindruck - da es sich deutlich leichtegängiger spielen lässt: D.h. hier scheint die Tastatur dem Doepfer ähnlicher zu sein... :rolleyes:

    ad b) - Fatar: (Fast ;) ) Alle hochwertigen Hammer-Kaviaturen in den DPs kommen von Fatar. Auf jedem Falle ist das bei Doepfer und Kawai so. Jedoch gibt's von Fatar unterschiedliche Qualitäten: Von grottenschlecht bis Top... :eek: - Dabei werden unter dem eigenen Markennamen - kommischerweise - nur die schlechten Tastaturen angeboten... :(
    Andere Masterkeyboards (mit ähnlich hochwertiger Hammermechanik) kenn ich nicht - jedoch kann man - mit abstrichen bei den Masterkeyboard-Funktionen - ev. auch mit einem Einstieger-Piano gut leben... :great:

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  11. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.04.08   #11
    danke joe, das klärt schon einiges!!

    versteh ich das nun richtig das mp 8 (I) ist das ältere modell mit einer schwergängigeren holzhammerklaviatur, währenddem das mp 8 II eben aktuell ist und leicht(er)?

    dann wäre es ja noch eine möglichkeit, occasion ein mp 8 zu erstehen.

    beim mp 8 II war die repetierfähigkeit NOCH OK, d.h. noch 'träger' und langsamer dürften die tasten(rückfuhr) nicht sein, sonst ist das hier: http://www.youtube.com/watch?v=QXHUIpNCu2k (gehe zu minute 1:06-1:08) nicht mehr spielbar.


    viele grüsse

    sam
     
  12. Roon

    Roon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    4.062
    Erstellt: 13.04.08   #12
    hmm mir fällt auf anhieb da wirklich nur doepfer (ohne "L") ein

    ich persönlich habe über viele jahre eine yamaha p80 tastatur gespielt
    vor kurzem habe ich mich für ein neues paino entschieden und daher getestet.

    mir hat die rd 700gx tastatur am besten gefallen.
    klar - sie ist anstrengend aber das sollte kein hindernis sein.
    ich empfand die kawai tastatur als noch härter.
    yamaha hat meines erachtens kein wirkliches konkurrenzprodukt (zur zeit)
    nord: kompromisstastatur zwischen orgel/rhodes/klavier - zum reinen piano spielen grauenhaft
    korg: bauen eher tolle synthies als tolle tastaturen

    alles in allem ist das problem, dass tolle tastaturen in der regel in teuren produkten eingebaut werden.
    man findet sie entweder in der größten workstation mit 88 tasten oder im flagschiff der stage pianos oder in upper class homepianos.

    da sind die sounds dann natürlich auch schon sehr ausgefeilt.

    die "bitte-baut-mir-eine-tolle-klaviatur-und-lasst-allen-anderen-schnickschnack-ausser-midi-weg-damit-ich sie-mir-leisten-kann"
    lösung wird von den einzelnen herstellen nicht angeboten
    AUSSER doepfer

    grüße
     
  13. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.04.08   #13
    ok, ich werd den weg nach zürich gehen und die dinger mal antesten.

    leider sehen sie so scheisse aus.
    ich werde das 'piano' in meiner einzimmerwohnung haben und dann wird's da mit der deopfer-lösung immer so aussehen, als ob ich gerade am umziehen wäre...

    kann man diesen koffer denn abschrauben oder ist der mit der tastatur quasi verschweisst?


    viele grüsse

    sam
     
  14. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.04.08   #14
    Hallo Sam!

    Der Koffer ist "das Gehäuse" des Masterkeyboards. Da kann man nix abschrauben... :screwy:

    Ja, das Ding ist nicht wirklich "wohnzimmer-like" - aber bei mir im Studio sind die Leute (Laien) immer vom Doepfer mehr angetan (es wirke "professioneller") als vom unauffälligen Kawai... :great:

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  15. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.04.08   #15
    das hab ich befürchtet..

    noch eine neue frage:

    es gibt ja auch das doepfer pk 88; kenn das jemand von euch?

    zentrale frage dort:

    ist das verhältnis schwarze-weisse-tasten wirklich ausgewogen (denn dort kann ma nja nix einstellen)?


    viele grüsse

    sam
     
  16. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 13.04.08   #16
    Das PK 88 hat nicht die Möglichkeit, diese 8 (oder wieviele sind es sonst beim lmk 2 plus?) Velocity-Kurven einzustellen.
     
  17. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.04.08   #17
    Hallo Sam!

    Das Doepfer PK88 hatte ich (kurz) vorher: Leider ist es eine reine Tastatur ohne jede Einstellmöglichkeit. D.h. zum spielen mit einem Expander oder PC-Library muss man viel Gefühl aufwenden. Ist auch vom Preisunterschied nicht wirklich großer Unteschied: Da die Tastatur den grössten Teil ausmacht und die Elektronik ja (bekanntlich) heutzutage fast nix kostet.

    Die Samplingwerte sind beim PK88 nicht ausgeglichen: Rein mechanisch ist der Hammeraufschlag bein den schwarzen Tasten ca. 30% höher (lauter) als von den weissen Tasten. Dieser Unterschied kann/wird erst ab dem LMK 2+ ausgeglichen.
    Ist aber in der Praxis nicht so das Problem (zumindest für mich) ich konnte mich darauf schnell einstellen. Wichtiger für mich ist der Ausgleich/Anpassung der Velocity-Kurve zwischen linker und rechter Hand...

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  18. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.04.08   #18
    ok und danke, damit ist das pk 88 gleich schon abgehackt!

    nun ist eigentlich nur noch das (noch zu testende) lkm 2 im rennen (oder ein schnäppchen bei kawai).

    so hab ich im moment keine fragen mehr und danke schon mal sehr für eure hilfe.

    ich werde hier posten, wenn ich zugeschlagen habe und einen erfahrungsbericht schreiben.

    viele grüsse

    sam
     
  19. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 16.04.08   #19
    hallo zusammen,


    sobald lieferbar werde ich noch als dritte variante das fatar numa antesten.
    bin gespannt, ob die tastatur sich mit dem ivory verträgt oder zumindest so programmieren lässt, dass das hinhaut, denn z.b. mit dem studiologic TMK 188 ging's gar nicht. auch nicht mittels allen möglichen hüllkurveneingriffen vom ivory aus - verträgt sich überhaupt nicht, da einem anschlagstechnisch härten im oberen dynamikbereich entgegenspringen, die man nicht kontrollieren kann.

    hier eine kurze vorführung mit dem numa:

    http://www.youtube.com/watch?v=P3NcdSE_96E

    ich versteh nicht, was er über die neuheit der schwarzen tasten sagt.
    versteht das jemand von euch?


    meinen recherchen zu folge ist im numa die tastatur tp/40 ES http://www.fatar.com/Pages/TP_40_GH_ES.htm# verarbeitet. die müsste also noch besser sein als die im doepfer.

    viele grüsse

    sam
     
  20. scriabin

    scriabin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 09.05.08   #20
    hallo zusammen,



    habe das studiologic fatar numa gekauft und ja nach etwa 50 gehversuchen über das eingebaute (und ein wenig mystreiöse) dynamikspielanalyseprogramm ist mir eine einstellung zusammen mit dem ivory gelungen, die keine wünsche offen lässt. (aber alle werkeinstelllungen sind absolut unbrauchbar, denn auch dort springen einen die werte von 114 bis 124 an, man kann dort nicht kontrollieren).

    zum numa schreibe ich weiteres im numa-thread!

    viele grüsse

    sam
     
Die Seite wird geladen...

mapping